SUSE 9.3 WLAN keine IP bei Verschlüsselung

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von kaiser, 06.11.2005.

  1. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hoffentlich kann mir hier einer weiterhelfen. :-)

    Ich habe unter SUSE 9.3 Pro eine DLINK G520 Wlankarte installiert. Klappt auch alles perfekt soweit. Rechner meldet sich korrekt beim Router an und zieht seine IP. Inet etc funzt ohne probs.

    Sobald ich aber wep verschlüsselung aktiviere zieht Linux keine IP mehr.
    Ich aktiviere WEP am Router mit Ascii key.
    danach geh ich in die Konfig der WLAN Karte, wähle gemeinsamer Schlüssel, Ascii und gebe unten den schlüssel ein. Änderungen übernehmen. Dann gibts aber leider keine IP mehr.

    wenn ich über KInternet mich mit dem WLAN verbinde, dort den Wepkey nochmal eingebe in dem Dialog, kriege ich die Meldung erfolgreich verbunden. Aber leider zieht er wieder keine IP vom dhcp.

    Wenn ich auf den Router gucke, sagt er mir, dass der Rechner mit verbunden ist, sprich ein "active Client".

    Ich hab in meiner verzweiflung auch wpa probiert, mit dem selben ergebniss. Sobald ich die verschlüsselung am router und rechner deaktiviere funzt wieder die verbindung ohne probs.

    Hat jemand eine Idee? :hilfe2:

    Gruß

    Flo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 06.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    willkommen bei UB :D

    offtopic: da du vermutest das es ein suse-problem ist warum dann nicht gleich in der "suse" kategorie posten?

    ontopic:
    wenn du beide (router & karte) auf wpa einstellest ...trägt yast die auch richtig in die config ein?
    die findest du unter:
    interessant wären:
    - WIRELESS_AUTH_MODE='psk'
    - WIRELESS_ESSID='<DEINE ESSID>'
    - WIRELESS_KEY_LENGTH='128' (je nach dem was am router eingestellt ist)
    - WIRELESS_MODE='Managed' (wichtig!)
    - WIRELESS_WPA_PSK='<dein pre_shared_key>' (hier nicht posten)

    wie sieht es aus?

    was bringt die ausgabe von:
    wpa_cli status <dein wlan interface> ?

    es sind einfach so aus, wie du schon vermutet hast, das die verschlüsselung nicht korrekt eingestellt ist. den, wenn router und karte sich nicht "unterhalten" können dann bekommt man auch keine IP per dhcp :]
    schon mal mit einer festen ip adresse probiert?
     
  4. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnelle Hilfe, leider funzt es immer noch nicht. Habe aber folgendes merkwürdiges verhalten festgestellt.

    1. ich boote ohne wep/wpa und alles funzt. dann aktiviere ich die wep verschlüsselung am router.

    2. Danach stelle ich suse auf wep um. Geb den Key ein und verbinde mich (angeblich laut Meldung erfolgreich) über kinternet neu. Leider ohne ip.

    3. Dann stelle ich wieder alles um auf keine verschlüsselung. Wenn ich mich dann über kinternet wieder verbinden will, kriege ich folgende Meldung: connection request to: <meine ESSID> failed. you are currently not associated with this accespoint. Try again!.

    dat kann ich 1000 mal probieren, ich kann mich erst wieder verbinden nach nem neustart. Da kriege ich aber während des bootens folgende Meldung wenn er die Wlan karte init: ...no ip adress yet.. backgrounding... wenn er hochgefahren ist, hat er aber ein. Die Meldung kommt auch nicht immer, manchmal krieg da auch gleich ne ID von DHCP.

    Mein Notebook mit WinXp kann sich ohne probs verbinden, auch wenn ich was am router ändere, muss ich da nicht neustarten (hab ich nur getestet um den router als fehler auszuschließen)

    die datei habe ich mir angeschaut, das merkwürdige da ist, dass es nicht die richtige mac von der karte ist im dateinamen (die karte wurde zuerst falsch erkannt, erst nach dem ich die richtigen Texas treiber aus dem inet gezogen hatte, wurde die richtig eingerichtet)

    mein änderungen übernimmt er immer von yast in die datei.

    die datei heisst ifcfg-wlan-bus-pci-0000:00:0e.0:

    inhalt ist mit wep-verschlüsselung und dhcp:
    BOOTPROTO='dhcp'
    MTU=''
    NAME='D-Link ACX 111 54Mbps Wireless Interface'
    REMOTE_IPADDR=''
    STARTMODE='auto'
    UNIQUE='vuMS.kz3r2x6bnPF'
    USERCONTROL='yes'
    WIRELESS_AP=''
    WIRELESS_AUTH_MODE='sharedkey'
    WIRELESS_BITRATE=''
    WIRELESS_CHANNEL='11'
    WIRELESS_DEFAULT_KEY='0'
    WIRELESS_ESSID='AcerMuh'
    WIRELESS_FREQUENCY=''
    WIRELESS_KEY=''
    WIRELESS_KEY_0='s:<meinWEPkey>'
    WIRELESS_KEY_1=''
    WIRELESS_KEY_2=''
    WIRELESS_KEY_3=''
    WIRELESS_KEY_LENGTH='64'
    WIRELESS_MODE='Managed'
    WIRELESS_NICK=''
    WIRELESS_NWID=''
    WIRELESS_POWER='yes'
    WIRELESS_WPA_PSK='<meinWPAkey>'
    _nm_name='bus-pci-0000:00:0e.0'
    BROADCAST='192.168.1.255'
    IPADDR='192.168.1.1'
    NETMASK='255.255.255.0'
    NETWORK='192.168.1.0'

    was ich merkwürdig finde ist, dass unter dem Punkt KEY nix steht sondern nur unter 1-4 (ich hab im router und da immer den gleichen)

    die letzten zeilen stammen wohl von meinem versuch mit fester ip, hat aber auch nicht geklappt, jetzt versuch ich es wieder mit dhcp.

    die unteren zeilen hab ich dann mal wieder rausgeschmissen, so sieht die Datei aus, ohne verschlüsselung und so kriege ich (nur nach neustart) ne ip:

    BOOTPROTO='dhcp'
    MTU=''
    NAME='D-Link ACX 111 54Mbps Wireless Interface'
    REMOTE_IPADDR=''
    STARTMODE='auto'
    UNIQUE='vuMS.kz3r2x6bnPF'
    USERCONTROL='yes'
    WIRELESS_AP=''
    WIRELESS_AUTH_MODE='open'
    WIRELESS_BITRATE=''
    WIRELESS_CHANNEL='11'
    WIRELESS_DEFAULT_KEY='0'
    WIRELESS_ESSID='AcerMuh'
    WIRELESS_FREQUENCY=''
    WIRELESS_KEY=''
    WIRELESS_KEY_0=''
    WIRELESS_KEY_1='s:<meinWEPkey>'
    WIRELESS_KEY_2='s:<meinWEPkey>'
    WIRELESS_KEY_3='s:<meinWEPkey>'
    WIRELESS_KEY_LENGTH='64'
    WIRELESS_MODE='Managed'
    WIRELESS_NICK=''
    WIRELESS_NWID=''
    WIRELESS_POWER='yes'
    _nm_name='bus-pci-0000:00:0e.0'
    WIRELESS_WPA_PSK=''


    wenn ich wpa_cli status wlan-bus-pci in der console eingebe, kommt folgendes: Failed to connect to wpa_supplicent - wpa_ctrl_open: no such file or directory

    wobei ich ja kein wpa verwende sondern wep (wobei wenn wpa funzen würde das auch ok ist)

    Ich bin mit meinem Latein leider hier am ende, hoffe aber, dass ich das noch irgendwie mit eurer Hilfe zum laufen bringe, da ich bis jetzt den umstieg von win2000 auf linux noch kein bisschen bereut habe, im gegenteil. :-) Leider fehlt mir wohl noch ein bischen der durchblick. :-)
     
  5. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ich habe jetzt nochmal mit aktiven WEP gestartet und kriege folgende meldung:

    waiting for mandatory devices
    interface could not be setup

    laut router ist die kiste dann auch nicht mit ihm verbunden. wahrscheinlich habe ich mich dann oben nur täuschen lassen, bzw der router und die kiste in mit aktiven wep auch da nicht mit dem router verbunden

    im kinter steht unter aktuelle Verbindung unter Netzwerkadresse auch nur:
    AP mac 00:00:00:00:00:00

    ohne wep und nach neustart steht da dann auch die richtige ip etc. was die 0er mac bedeutet (ist auch ohne wep da), keine ahnung.
     
  6. #5 tobiedl, 06.11.2005
    tobiedl

    tobiedl Tripel-As

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Hast du SSID-Broadcasting eingestellt?
     
  7. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ja, für meine tests/um es zum laufen zu bringen.

    normalerweise nein, sprich wenn es einmal läuft.

    macht das unter linux einen unterschied?
     
  8. #7 damager, 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    was sagt:
    iwlist wlan0 scanning
     
  9. #8 tobiedl, 06.11.2005
    tobiedl

    tobiedl Tripel-As

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ich will jetzt nichts falsches erzählen, aber bei mir hat das leider bis jetzt noch nie ohne SSID-Broadcasting geklappt. Nirgendwo hatte ich mal gefunden wie man das mit dem deaktivieren hinbekommt, habe aber die Quelle nie wieder gefunden.
     
  10. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    das sind mal schnelle antworten, dickes lob. :-) :D

    also iwlist sagt:

    Cell 01 - Address : 00:02:72:43:E7:5f
    ESSID:"AcerMuh"
    Mode:Master
    Frequency:2.462 Ghz (Channel 11)
    Quality=54/100 Signal level=36/100 Noise level=0/100
    Encryption key:on
    Bit Rate:11 Mb/s


    gebootet mit wep verschlüsselung, kamm aber beim booten der "fail" wie oben beschrieben.
     
  11. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    strange, wenn ich in kinternet mich manuell verbinden will fragt er nach dem wep key.

    wenn ich modus open wähle sagt er, erfolgreich verbunden, ist aber gelogen :-)
    in Aktuelle verbindung steht nix

    bei modus shared kriege ich die meldung wie oben, ...try again...
    in Aktuelle verbindung steht AcerMuh ohne ip mit der 0er mac
     
  12. #11 damager, 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    ok, also
    essid wir erkannt,
    channel stimmt mit deiner konfig,
    wep ist an.

    hmmm :think:

    das "waiting for mandatory devices" mit anschließenden fehler kommt eigentlich immer wenn er eben kein ip-adresse zugewiesen bekommen hat ..was eine folge der nicht korrekten verschlüsselung ist.
    was passiert bei der festen ip (BOOTPROTO='static') ?

    fakt ist, die karte funtzt und es liegt nur an deiner konfig :]
     
  13. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    das ist doch schon mal was. :-)

    jetzt wirds lustig, ich habe nochmal mein lan kabel rein. karte aktiviert (einstellung auf "wenn kabel drin is"
    Inet etc... funzte wieder lan ip 192.168.1.101
    dann die ip vom wlan auf 192.168.1.90 gestellt
    dann die 90er ip gepingt, und ne antwort gekriegt
    lan kabel wieder raus, ping funzt nichtmehr

    rechner neubooten

    zumindest gabs kein "fail" beim booten
    beim set up network ein piepser
    ping funzt wieder net auf die 90er

    was bedeutet die ip bei Broadcast 192.168.1.255?
    mein router hat 254 am ende.

    aber das oben ergibt für mich jetzt null sinn...wieso kann ich die wlan karte pingen, wenn ich zusätzlich über das lan verbunden bin?

    kinternet sind die zwei stecker zusammen, sprich ich hab angeblich ne verbindung, laut router ist er aber nicht verbunden... ahhahaa

    im router ist der authentic typ auf auto gestellt, in der conf datei steht shared keys, wenn ich das bei kinternet wähle gibts nen fehler (wie oben beschrieben) bei open meint er erfolgreich verbunden...

    ich werd noch verrückt ?(
     
  14. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ok, wenn ich statt gemeinsamer schlüssel wieder auf offen umstelle, (wep im router aktiviert) dann meldet sich die wlan karte wieder am router an. aber trotz fester ip, kann ich nicht pingen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hat keiner mehr ein Idee??(

    Ich habe leider auch keine mehr, wo ich ansetzen könnte...

    Als Windows-Geschädigter würde ich jetzt als nächsten Schritt einfach mal die Platte formatieren und SUSE 10 draufmachen, aber das kann es doch auch nicht sein.

    Hat Linux vielleicht ein problem damit, dass in meinem Wep-Key nicht nur buchstaben sind?
     
  17. kaiser

    kaiser Jungspund

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht liegt es daran:
    ich habe als webkey in ASCII "kacke" probiert, steht auch so in der conf datei.

    jetzt habe ich iwconfig eingeben, dort steht jetzt aber bei wlan0:
    Encryption key:6B61-636B-65 Security mode restricted

    das hat doch nix mit dem key zu tun, der in der conf steht... wandelt der den key in hex um und liegt da vielleicht das problem?
     
Thema:

SUSE 9.3 WLAN keine IP bei Verschlüsselung

Die Seite wird geladen...

SUSE 9.3 WLAN keine IP bei Verschlüsselung - Ähnliche Themen

  1. SuSe 11.4 und wlan stick TL-WN422g

    SuSe 11.4 und wlan stick TL-WN422g: Hallo erstmal an alle, Ich habe da ein Problem und versuche es jetzt schon seit geschlagenen 3stunden selbst zu lösen (mit Pausen:D) Ich...
  2. Help needed: Fritz!WLAN USB Stick und openSUSE

    Help needed: Fritz!WLAN USB Stick und openSUSE: Hi Leute, ich brauche Hilfe! Wer hat den im Titel beschriebenen USB-Stick unter openSUSE zum Laufen bekommen und hat die Geduld, mich Schritt für...
  3. WLAN-Problem opensuse 11.1

    WLAN-Problem opensuse 11.1: Hei, Ich habe eine Opensuse 11.1 von der kde4.2-live-CD auf meinem laptop installiert und bekomme keine Verbindung zum WLAN. Ich benutze den...
  4. OpenSuse und WLAN

    OpenSuse und WLAN: Hallo zusammen, ich bin noch recht unerfahren was Linux angeht. Ich habe mir OpenSUSE 10.3 zugelegt und muss sagen das es sich bisher als eine...
  5. SUSE 11 findet WLAN nicht

    SUSE 11 findet WLAN nicht: Hi, ich hab ein problem mit meiner WLAN-Verbindung. Und zwar: ich habe eine LevelOne WNC 0301 PCI-Karte in meinem Rechner und ein Speedport...