mandrake 9.1 Hilfe

P

peramos

Grünschnabel
Hi, an alle habe Linux Mandrake 9.1 neben XP installiert leider nach der Installation kommt Linux nicht hoch bin ganz frisch was Linux angeht. Der Rechner bleibt stehen bei der Meldung " Starting System Logger:" weis nicht mehr weiter kann jemand Tip geben?
 
simon

simon

überbezahlt
Tag,
drücke an der Stelle einfach mal [STRG]+[C], um den Startvorgang des Dienstes abzubrechen.
Dass der Systemlogger nicht gestartet wird, ist vorerst nicht all zu schlimm. Wenn der Rest des Systems sauber gestartet ist, kannst du versuchen, den Dienst manuell zu starten.
 
P

peramos

Grünschnabel
danke für die Antwort, leider geht es weiter nicht:( wenn ich unter XP die Paertition ansehe ist sie leer, allerdings die Instalation von Linux war abgeschlossen komisch? oder will er einfach nicht mit windows auf einer Festplatte zusammen sein?
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Moin,

erstens ist komisch, dass du die Partition unter Win XP überhaupt sehen kannst;
zweitens scheint Mandrake 9.1 viele Wehwehchen zu haben.

Obwohl ich 8.0, 8.1, 8.2 und 9.0 auf dem Rechner hatte, klappte es bei mir mit Mandrake 9.1 erst beim 3. Installationsversuch. :(

Installiere noch ein mal und achte auf das Dateisystem, das du nimmst.
Schreib mal dann, ob du erfolgreich warst.

Gruß
LinuxSchwedy
 
P

peramos

Grünschnabel
Moin, ich glaube ich habe auch scheiß gebaut. Er hat sich auch auf einer falschen Partition instaliert wie ich es gemacht habe null Ahnung, jetzt habe ich eine menge an wichtigen dateien verloren und ich glaube die kriege ich nicht zurück oder?
 
P

peramos

Grünschnabel
o ja es ist auch böse, jetzt habe ich die Partition formatiert zurück in FAT32 leider beim Hochfahren kommt immer noch die meldung ob ich fon Linux starten will - wie kriege ich es weg?
 
megamimi

megamimi

Nörgler vom Dienst
Mit ner DOS- Bootdisk starten und "fdisk /mbr" eingeben.
 
LinuxSchwedy

LinuxSchwedy

ehem. Mod
Das geht genauso mit einer Startdiskette von Win95 / Win98.;)
 
megamimi

megamimi

Nörgler vom Dienst
Das wollte ich mit DOS- Bootdisk sagen - eben keine von NT bis XP;)
 
P

peramos

Grünschnabel
die Partition habe ich wieder, nur beim booten kommt noch Linux aufforderung muß irgend wo noch auf C sein leider finde ich es nicht:(
 
Cyber

Cyber

.:DISTORTED:.
Du solltest genauer lesen was megamimi geschrieben hat.
Suche Dir ne Win98 Bootdiskette, boote damit und gebe ein:

fdisk /mbr


Du wirst auf C nichts finden können, weils dort auch nix gibt. Der Linux-Bootloader ist im MBR installiert, das ist ein Bereich deiner Platte wo du so ohne weiteres nicht daraufzugreifen kannst. Mit dem obigen befehl wird er wieder M$-konform geschrieben.

--
Gruß, Marcus
 
P

peramos

Grünschnabel
habe schon Verstanden, jetzt nach der3 Instalation läuft Mandrake, leider bei der Einrichtung von DSL findet er nivht die Netzwerkkarte ( Realtek 8139) in der Hardware ist sie aber vorhanden als alias eth0 8139too, habe im Net gelesen, daß Linux Probleme mit der Karte hat.
 
megamimi

megamimi

Nörgler vom Dienst
Original geschrieben von peramos
habe schon Verstanden, jetzt nach der3 Instalation läuft Mandrake, leider bei der Einrichtung von DSL findet er nivht die Netzwerkkarte ( Realtek 8139) in der Hardware ist sie aber vorhanden als alias eth0 8139too, habe im Net gelesen, daß Linux Probleme mit der Karte hat.

Da hast du falsch gelesen, denn die Karte funzt einwandfrei. Und wenn sie schon vorhanden ist und als eth0 rennt, ist doch alles in Butter. 8139too ist jedenfalls das richtige Modul. DSL nimmt/erstellt sowieso pppX.

Noch was: www.adsl4linux.de hilft bestimmt.

cu mimi
 
Cyber

Cyber

.:DISTORTED:.
Hmm, oute ich mich, wenn ich sage, dass es gleich auf Anhieb lief ?
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Browser-Problem

MacBook Pro hat Benutzer-Konten vergessen

Fedora 17 (xfce) auf alten Thinkpad! Post-installation black screen

Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen

Oben