xserver nach reboot kaputt

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von $ch()k(), 21.02.2007.

  1. #1 $ch()k(), 21.02.2007
    $ch()k()

    $ch()k() Linux neophyte

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald / Rothaus(bier)
    Hey leute,

    eigentlich hatte ich gehofft was im Netz zu meinem Problem zu finden aber ich bin wohl zu doof dafür und jetzt muss / darf ich euch mit meinen Fragen nerven.

    So mein Problem:

    Ich verwende Debian Etch mit zwei Monitoren und dem neusten nvidia-treiber.

    Wenn ich nun den treiber installiere und dann mit startx ins KDE geh gibts keine probleme alles wunder bar so wie ich es gerne hätte.

    Aber nach einem reboot hab ich dann zwei schwarze monitore und X startet nicht.

    Wenn ich dann aber den nvidia-treiber neu installiere kann ich mit startx wieder in mein KDE...


    in der Xorg.0.log hab ich nichts gefunden bzw ist mir nichts aufgefallen.


    Nun wie kann ich das Problem am besten angehen ? mir fehlt gerade jeder Ansatz und so gut bin ich noch nich mit Linux...




    So danke schonmal für eure Hilfe



    MFG

    $ch()k()
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 21.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mal, das der Treiber nach der Installation auch gleich geladen wird von der Installations-Routine.

    Was sagt denn

    Code:
    lsmod | grep -i nvidia
    nach einem Reboot und VOR dem erneuten Installieren der Treiber?
     
  4. #3 root1992, 21.02.2007
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Also ich hab so ein ähnliches Problem gehabt. Startx hat immer gesagt no screens foud.
    Anfangs hab ich immer die NV-Treiber neu instllieren müssen. Später nur das SH ausführen und dann ist es wieder gegangan nach Wochen und Updates. Jetzt geht sogar der gdm wieder under Ubuntu.
     
  5. edik-p

    edik-p Jungspund

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Guck mal, ob in der datei /ect/X11/xorg.conf unter "Device" oder so, als treiber
    "nvidia" steht. Wenn ja musst du das durch "nv" ersetzen, da du den nvidia treiber ja deinstalliert hast, wenn ich das richtig verstehe.
     
  6. #5 StyleWarZ, 21.02.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte das Problem unter Kubuntu (no screens found). Solltest du die Nvidia Treiber von der Nvidia.com Site und per Hand installiert haben guck doch mal ob die Nvidia Treiber schon über apt installiert sind. Wenn ja. apt Treiber entfernen und die Nvidia.com Treiber nochmals installieren.

    Greez
     
  7. #6 supersucker, 21.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Äh, nein.....

    ......
     
  8. #7 $ch()k(), 21.02.2007
    $ch()k()

    $ch()k() Linux neophyte

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald / Rothaus(bier)
    sodele nach ca. 15 reboots und rumprobieren geht immer noch nich mehr :(

    @ supersucker


    Code:
    lsmod | grep -i nvidia 
    bringt volgende ausgaben:

    Wenn es geht:
    Code:
    nvidia               6826356  32
    agpgart                30216  1 nvidia
    i2c_core               20096  2 nvidia,i2c_nforce2 
    
    [hr]

    Wenn es nicht geht (nach dem reboot):
    Code:
    nvidia               6826356  0 
    agpgart                30216  1 nvidia
    i2c_core               20096  2 nvidia,i2c_nforce2
     
    ist das ausschlaggebend das da eine 0 steht bei "nvidia 6826356 0" wenn es nicht geht ?
    und wenn ja Was soll ich machen und was bedeutet das?


    @ StyleWarZ: hab ich gemacht hatte noch ein alten treiber installiert (version:8776), aber hab alle Packete die "nvidia" im Namen hatten deinstalliert -> rebootet -> treiber von nvidia.com installiert -> rebootet -> aufgeregt da es immernoch nicht geht. (schade)

    *BTW: zum glück macht Schokolade glücklich und beruigt ^^*


    Was ich bisjetzt übersehen hatte aber mir selbst nich weiter hilft ist folgendes: wenn ich den xserver starte (startx) und dann wieder in die 1. konsole wechsle dann steht da :
    Code:
    XIO: fatal error 104 (connection resettet by peer) on Xserver ":0.0"
    after 0 requests usw...
    

    Danke schon mal für die ersten Tips/ Hilfestellungen.


    $ch()k()
     
  9. #8 supersucker, 21.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hmm,

    ok, poste mal die Ausgabe von:

    Code:
    find /lib -name nvidia*.ko
    Keine Sorge, das kriegen wir hin..........:)
     
  10. #9 $ch()k(), 21.02.2007
    $ch()k()

    $ch()k() Linux neophyte

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald / Rothaus(bier)
    so hier:

    Code:
    schoko@schoko100:~$ find /lib -name nvidia*.ko
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/char/agp/nvidia-agp.ko
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/video/nvidia.ko
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko
    schoko@schoko100:~$
    
    

    mal ne dumme Frage: sind .ko Dateien Treiber?



    Wünsch euch ne gute Nacht

    $ch()k()
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Schau die mal die Ausgabe des NVidia Moduls nach dem reboot an ...

    Poste mal das syslog vor und nach dem reboot ...
     
  12. #11 supersucker, 22.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm,

    du könntest auch die Holzhammermethode versuchen, da offensichtlich beim Reboot ein falsches nvidia-Modul geladen.

    D.h.:

    - alle nvidia-Module aus /lib löschen
    - Treiber neu installieren

    Das müsste funktionieren.
     
  13. #12 $ch()k(), 22.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2007
    $ch()k()

    $ch()k() Linux neophyte

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald / Rothaus(bier)
    Guten morgen...


    und es geht weiter:


    Code:
    
    

    Code:
    
    find /lib -name nvidia*.ko
    
    
    bringt nach dem reboot nichts anderes:

    Code:
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/char/agp/nvidia-agp.ko
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/video/nvidia.ko
    /lib/modules/2.6.18-3-k7/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko
    

    so zu den Syslogs:

    nach dem reboot:
    http://r-lp.de/ftp/syslog_kaputt.txt


    wenn es geht:
    http://r-lp.de/ftp/syslog_geht.txt



    werd jetzt aber mal den Vorschlag von supersucker versuchen*immer mit dem hammer drauf *




    $ch()k()


    // EDIT


    Das mit der Holzhammermethode hat auch nich geklappt oder ich hab die falsche Stelle getroffen...
     
  14. #13 Wolfgang, 22.02.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Mich würde viel mehr interessieren, was in der Xorg.log (vermute mal du nutzt Xorg) und in der Xorg.config steht?

    Selbes Problem hatte ich vor langer Zeit unter Sarge. Dort wurde das Modul doppelt geladen. Nachdem ich dann entladen habe ging es.
    Was passiert denn, wenn du beim Reboot als root die Config änderst auf nv statt nvidia und versuchst nochmal den X zu starten?

    Bitte gib beim nächsten mal nicht das gesamte Logfile mit etlichen Neustarts an, sondern nur den relevanten letzten Teil. dmesg reicht eigentlich.

    Es kann aber auch sein, dass irgendwelche Links im /lib/module/Kernelversion zu den Modulen kaputt sind.
    Bei mir hat z.B. der NV installer nie die richtige Kernelversion erkannt und unter /lib/module ein extra Kernelversion- Verzeichnis erzeugt.
    Geholfen hat dann nur, wirklich alle Module neu zu bauen. Bzw. nachdem ich das wusste, einfach das Modul an die richtige Stelle kopiert und fertig war.

    Ist schon ganz schön buggy mitunter.

    Gruß Wolfgang
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 supersucker, 22.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hier liegt der verdammte Hund begraben!....:D

    Und hier ist die Lösung (ganz unten): klick mich

    Im Prinzip liegt es - wie so oft - an linux-restricted-modules......
     
  17. #15 $ch()k(), 22.02.2007
    $ch()k()

    $ch()k() Linux neophyte

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald / Rothaus(bier)
    entlich Fehler gefunden...

    DANKE


    aber

    was mich verwirrt: ich hab eigentlich den Nvidia-treiber mit der version 9746 installiert und nich 9629 wie da steht


    zu der Lösung:
    heißt das packet: linux-restricted-modules-2.6.10-5-386 unter Debian etch anders(das ich eine anderen Kernel hab weiss ich ;-) )? habs nich gefunden bei apt ?

    Zur Holzhammermethode (tolles Wort) muss ich nur unter /lib suchen und löschen oder gibts noch andere Stellen wo sich was versteckt haben könnte?

    Bei der Lösung hab ich dann aber nicht den aktuellsten Nvidia-Treiber ? :(

    kann ich denn nicht das NVIDIA Linux x86 Kernel Module mit der Version 9746 installieren?
    BTW: wie heißt eigentlich das "NVIDIA Linux x86 Kernel Module" bei apt?




    @ Wolfgang In der Xorg wird nichts doppelt geladen und in der Xorg.0.log steht auch nicht mehr... aber ich kann sie ja mal posten wenn ich wieder mal rebootet habe.
    und danke für die Infos





    So vielen Danke für eure Hilfe



    $ch()k()
     
Thema:

xserver nach reboot kaputt

Die Seite wird geladen...

xserver nach reboot kaputt - Ähnliche Themen

  1. Kein 5x Prob: Kein 2. Aufwachen nach Standby/Kein 2. Xserver usw.

    Kein 5x Prob: Kein 2. Aufwachen nach Standby/Kein 2. Xserver usw.: 5x Prob: Kein 2. Aufwachen nach Standby/Kein 2. Xserver usw. Ich hab mir mal wieder Ubuntu 9.10 draufgeschmissen und es läuft auch soweit....
  2. XServer startet nach fglrx installation nicht mehr

    XServer startet nach fglrx installation nicht mehr: OS: Ubuntu Jaunty Jackalope 9.04 64bit Notebook: A8JP C2D 2Ghz 2GB, ATI X1700 Problem: Nach dem Grub Loader kommen nur Grafikfehler und das...
  3. Problem mit XServer nach Update oder Stromausfall

    Problem mit XServer nach Update oder Stromausfall: Guten Tag liebe Community... Vor gut einer Woche waren Elektriker im Haus, welche ohne irgendwie zu fragen einfach meiner Kiste den Strom...
  4. Nach ATI Treiber Installation - xserver Fehler

    Nach ATI Treiber Installation - xserver Fehler: Hi @ All Ich hab mit dieser Anleitung versucht die Treiber für meine Grafikkarte zu installieren, beim installieren hat es keine Probleme gegeben...
  5. nach hibernate kein xserver

    nach hibernate kein xserver: Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit, den Ruhezustand unter Ubuntu zum Laufen zu kriegen, allerdings bleibt nach dem Wiederherstellen des...