SUSE Linux 10 und Windows 2000

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von MC-Zottel, 27.12.2005.

  1. #1 MC-Zottel, 27.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :hilfe2:

    Ich habe zur Zeit ein Problem mit dem Grup Bootloader. Ich habe mir zwar hier einige Beiträge die auf meinen Fall passien durchgelesen und auch ausprobiert. Aber bisher hatte ich noch keine Erfolg das alles wieder so läuft wie es soll. Ich sollte auch dazu sagen das in Sachen Linux noch ein totaler Noob bin.

    Jetzt haber zu meinem Problem.
    Also ich hatte versucht auf meinem Laptop zu den Systemen Windows 2000 und Suse 10 noch das Windows 2000 Advanced Server zu installieren was aber nicht geklappt hat. Da jedes mal der Grup geladen wird und nicht das Windowssetup um die Installation zu vollenden nach diesem von Windows verlanten Neustart.
    Naja ich habe hier und auf anderen seiten Berichte gelesen wie das andere Leute gemacht haben.
    Ich hab dann auch versucht den Grup abzuschalten usw....


    Naja jetzt habe ich das Problem das mein Linux zwar wieder Läuft aber ich das Windows 2000 Advanced Server immer noch nicht installieren konnte und zum ägernix jetzt auch noch das andere Windows sich nicht mehr Booten lässt.


    Immer wenn ich im Grup Windows ausgewählt habe kommt nur noch "chainloader (hd0,0)+1".

    hd0,0 ist unter Suse als hda1 bekannt auf der mein Windows gelagert ist.


    Ich habe jetzt laut den gefunden Berichten schon versucht die MBR zu ändern das nur Windows wieder bootet. Mit den Befehlen fixmbr und fixboot in der Wiederherstellungsconsole von Windows hatte ich nur den effekt das entweder gar nix mehr ging oder der Grup trozdem geblieben ist und Windows sich immer noch booten lies.

    Ich hab auch durch einen anderen Bericht in der grup.conf sachen geändert und getest was aber auch nicht geholfen hat. (z.b was mit root(hd0,0) oder rootnoverify(hd0,0))
    Das Wiederherstellen über die CD / DVD von Suse hat auch nix verändert.

    Ich bin mittlerweile ratlos nach was ich noch googeln soll oder suchen soll um was zu finden was mir weiterhelfen kann.
    Ich hoffe das einer von euch mir da weiterhelfen kann.


    mfg

    MC-Zottel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hazelnoot, 27.12.2005
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    ich an deiner stelle wuerde es so machen dass ich zuerst die zwei windowse installiere sodass windows einen eigenen bootloader einstellt eben die 2 windowse
    dann wuerde ich linux installieren und den grub dann eben mit nur einem chainloader+1 einrichten. dann wuerde es so ablaufen: zuerst startet der grub dort kannste dann linux und WINDOWS oder so auswaehlen waenn du dann auf windows gehst ladet sich der loader von microsoft und dort kannst dann das jeweilige windows system auswaehlen! so habs zumindest ich gemacht!
     
  4. #3 MC-Zottel, 28.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist nur ich kann es mir nicht erlauben die Platte zu formatieren und neu aufzusetzen.
    Wenn ich das machen könnte wer das ja nicht das grösste Problem alles neu zu erstellen.

    mfg

    MC-Zottel
     
  5. #4 DennisM, 28.12.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Wieso wo liegt das Problem, am Verkleinern von Partitionen?

    MFG

    Dennis
     
  6. #5 Ritschie, 28.12.2005
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Wozu bitte braucht man drei Betriebssysteme auf einem Laptop?! *kopfschüttel*
    Warum kannst Du Dir nicht erlauben, zu formatieren?

    Ich würde versuchen, den NT-Loader im MBR wieder herzustellen. Wie das geht findest Du bestimmt irgendwo im web. Mich interessiert´s nicht, da ich kein MS mehr hab. Anschließend das w2k Server-Dings installieren. Wenn das abgeschlossen ist, grub wieder herstellen. grub sollte eigentlich mit allen drei OS umgehen können.

    Gruß,
    Ritschie
     
  7. #6 Wolfgang, 28.12.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Zu der Installation des Wintendows kann und will ich nichts beitragen. Das ist aber hier auch OT.
    Dein Problem ist aber wahrscheinlich genau dort angelagert.
    Da du mit nützlichen Informationen (Platteneinteilung,OS-Belegung etc) sehr geizig warst, kann ich nur spekulieren.

    Und meine Glaskugel sagt mir, dass wahrscheinlich das Unvermögen von Wintendo, mit mehreren aktiven primären Partitionen umzugehen eine Ursache sein könnte.
    Dann ist die Auseinandersetzung mit Grub das, was du brauchst.
    Insbesondere die Option:
    'hide (hdX,Y)'
    'unhide (hdX,Z)'

    nebst makeactive im richtigen Eintrag der menu.lst.
    (unter Suse ist das eventuell grub.config)

    Also such mal nach Hinweisen zu Grub - schreibt sich mit b weil es ein Bootloader ist.
    Dabei steht GRUB für : GRUB Grand Unified Bootloader

    Tipp:
    Informiere dich auch gleich, wie man den Grub wieder herstellt, nachdem Wintendows den MBR in Beschlag genommen hat.
    Stichwort MBR sichern Booten von LiveCD o.ä.
    Sonst kommst du nicht mehr in dein Linux - falls du das dann noch willst.
    Ein möglicher Link in deutsch dazu:
    http://www.nickles.de/c/s/12-0014-126-5.htm
    Wenn du nach grub googelst, kommt sicher noch eine Menge mehr raus.
    Gruß Wolfgang

    PS Wie man Wintendows installiert, findest du in jedem einschlägigen Wintendow-Board hinreichend kommentiert.
     
  8. #7 MC-Zottel, 28.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauch halt die Dienste von der Windows Server Edition für einen Vortrag halten zu können mit Beispiele.


    Was die Einteilungen angeht

    Es gibt nur eine Platte die in vier Windows Partitionen unterteilt ist und in die Linux und swap Partition.

    hda1 = Windows c
    hda5 = windows d
    hda6 = windows e
    hda7 = windows g
    hda8 = linux
    hda9 = linux


    was das überschreiben vom mbr unter windows angeht hab ich nur den effekt das der grub zwar weg ist aber windows sich immer noch nicht booten lässt.
    das einzige was ich se ist schwarz.

    den grub wiederherstellen ist kein problem aber windows ist auch dann nicht lauffähig.

    Insbesondere die Option:
    'hide (hdX,Y)'
    'unhide (hdX,Z)'
    nebst makeactive im richtigen Eintrag der menu.lst.
    (unter Suse ist das eventuell grub.config)

    solche sachen hab ich dort auch schon eingetragen wie es in anderen berichten beschriben worden ist und es hat sich nichts dran verändert.
    Wenn ich wüsste was ich an angaben machen muss würde ich bestimmt auch den fehler sehn
     
  9. #8 Wolfgang, 28.12.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Wenn du den Bootmanager grub erfolgreich entfernen kannst, dann hat der Rest nichts mehr mit Unix/Linux zu tun.
    Da du laut deiner Angabe nur eine primäre Partition hast, nutzt folglich die Option hide auch nichts.
    Die Ausgabe von fdisk -l /dev/hda zeigt dir was auf der ersten Platte ist, welche Partition das Bootflag gesetzt hat.
    Eventuell musst du dort das richtige eintragen.

    In deinem ganzen Wirrwar von M$Windows musst du schon selbst am besten wissen, welches Wintendo du in welche Partition installieren willst, bzw welchen NT Bootloader welches Wintendow verwendet.
    Das ist hier aber wirklich OT.
    Fazit:
    Deine Installationsprobleme haben wohl eher etwas mit dem Wintendo zu tun.

    Gruß Wolfgang
     
  10. #9 MC-Zottel, 28.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kann man mit Linux für Windows den Bootcode neu schreiben?
    Hatte mit den Windowsmöglichkeiten keine erfolg das Bootzeugs wiederherzustellen
     
  11. #10 Wolfgang, 28.12.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Der von mir gepostete Link zeigt dir auch, wie du einen vorher gesicherten Bootcode mit dd zurückschreiben kannst.
    Allerdings brauchst du die ersten 446 Byte zum Booten und die restlichen 64 Byte=Parttitionstabelle nebst Signatur als Datei.
    Wenn du die Partitionen nicht verändert hast kannst du die gesamten 512 Byte zurückschreiben.
    dd if=gesicherter_mbr_datei of=/dev/hda count=1 bs=512

    Ich vermute aber, dass deine boot.ini - oder wie sich das Ding nennt - falsch konfiguriert ist, oder dein Wintendow eine falsche ntldr benutzt.
    Wahrscheinlich ein Versionssalat mit der ntdetect.com oder ntldr
    Die Dateinamen können auch anders sein, bin halt kein Wintendowsexperte.
    Aber alles nur Spekulation.
    Zumindest die boot.ini könntest du bearbeiten und auf eine Diskette Speichern, sie dann mit einem NTFS schreibfähigen OS zurückspielen. -falls du ntfs verwendest!
    Also wohl wirklich ein reines Wintendow-Problem.

    Gruß Wolfgang
     
  12. #11 MC-Zottel, 29.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang

    Was bedeutet das dd ???? Fals das das Diskettenlaufwerk ist, ich hab keins.


    Was die Boot.ini angeht die ist noch so erhalten wie sie sein sollte. Auch die NTLDR und NTDETECT.COM sind noch erhalten und lassen sich auch nicht ändern.
    Da ich schätze das der Bootcode im ar... ist muss ich mal sehn was ich da noch machen kann.
    Die NTLDR wir über diesen Code vom Bios geladen und läd dann wieder rum die NTDETECT.Com. Diese führt dann die boot.ini aus. Aber ohne diesen code geht gar nix.

    Naja ob ich den so mit Linux wieder hinbekomm weis ich noch nicht da ich noch null dort auf der Console gemacht hab.
    Auserdem bezweifle ich das der Code noch im original im MBR steht.

    mfg

    MC-Zottel
     
  13. #12 DennisM, 29.12.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Das ist ein Programm :X

    man dd

    MFG

    Dennis
     
  14. #13 Wolfgang, 29.12.2005
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Wenn es dir nur um den M$MBR-Bootcode geht, dann kannst du auch den ersten Sektor einer NTFS formatierte Diskette nehmen.
    Auf deiner Install CD sollte der auch drauf sein.
    Das Suchen danach überlass ich deinen Wintendows-Fähigkeiten.
    Ausserdem sollte sowas im Netz erhältlich sein.

    Und googel hätte dir in zwei Minuten das Ergebnis gebracht:

    ....
    Start von Wintendo CD
    Wiederherstellungskonsole starten
    FIXMBR C:
    FIXBOOT C:
    COPY E:\I386\ntldr C:\
    COPY E:\I386\NTDETECT.COM C:\
    Das "E" stellt den Laufwerksbuchstaben des CD-ROM dar.

    Was deine boot.ini betrifft schau dir mal bootcfg /list an.

    Das ist nun aber wirklich reines Wintendow, und hat hier nix mehr zu suchen.

    Was das dd betrifft: Hätte sich die Frage erübrigt, wenn du den von mir geposteten Link gelesen hättest.

    Gruß Wolfgang
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 unghorn, 29.12.2005
    unghorn

    unghorn Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Habt Ihr Das Alles übersehen ???????

    hda1 = Windows c
    hda5 = windows d
    hda6 = windows e
    hda7 = windows g
    hda8 = linux
    hda9 = linux

    :headup:

    alta soviel ich in den letzten 4 tagen gelernt habe
    ist die aufteilung deiner partitionen falsch.

    hda festplatte

    hda1
    hda2
    .
    .
    hda5

    und dann geht es glaube ich mit

    hdb1
    hdb2
    .
    .
    hdb5

    u.s.w.

    KANN AUCH SEIN DAS ICH NEN SCHEISS POSTE
    WENN JA
    Sorry :D
     
  17. #15 MC-Zottel, 29.12.2005
    MC-Zottel

    MC-Zottel Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    @Unghorn soweit ich gelesen hab werden primäre Partitionen von 1 bis 4 gekennzeichnet und logische laufwerke ab 5.
    Also stimmt das schon was Suse da angibt.

    @Wolfgang Das was google dir da gezeigt hat und was so auf dem WinTotal Bord steht ist mir auch alles bekannt.
    Ich muss dir aber leider sagen das das alles nix bewirkt hat.
    den befehl bootcfg gibt es bei der Wiederherstellungskonsole von Windows nicht. Hab sogar bei denen extra nachgeschaut.
    Das einzige was mir jetzt noch einfällt ist mit linux den Mbr von einem anderen Windows PC zu nehmen und ihn zurück auf das Laptop zu spielen so wie es in deinem Link beschreiben ist.
    Vielleicht köappt es da dann wieder.


    mfg

    MC-Zottel
     
Thema:

SUSE Linux 10 und Windows 2000

Die Seite wird geladen...

SUSE Linux 10 und Windows 2000 - Ähnliche Themen

  1. Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben

    Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben: Der Linux-Anbieter Suse hat die neue Version des Suse Linux Enterprise Server for SAP Applications veröffentlicht. Die neue Version basiert auf...
  2. Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung

    Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung: Suse hat das erste Service Pack für Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht. Mehr als ein Jahr nach der Freigabe von Suse Linux Enterprise 12...
  3. Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen

    Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen: Suse hat das mittlerweile vierte Service Pack für Suse Linux Enterprise 11 veröffentlicht. Die neue Ausgabe liefert erweiterte...
  4. SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs

    SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs: Der Nürnberger Linux-Distributor SUSE hat sein Partner-Programm ausgeweitet und angekündigt, acuh 64-Bit-ARM-Prozessoren mit SUSE Linux Enterprise...
  5. Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt

    Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt: Der Linux-Distributor stellt eine vollständige Implementierung der Container-Software Docker für den im Oktober 2014 erschienenen Suse Linux...