Slackware, Kernel 2.6.9 und das A7N8X-E Deluxe...

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von MrFenix, 25.12.2004.

  1. #1 MrFenix, 25.12.2004
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Hallo,
    bin im Moment dabei auf meinem richtigen Rechner auf Slackware umzusteigen... Die basis Installation war auch kein Problem, nur läuft irgendwie der 2.6.9er Kernel, den ich compiliert hab nicht. Beim booten meckert der jedes mal, er könne den root pfad (/dev/hde1) nicht finden und wenn ich das schnell genug mitgelesen kann, dann findet der auch die zugehörige Festplatte erst gar nicht. Ich versteh nicht was das soll, die Treiber für den Raidcontroller (Sil 3112 A Sata Raid) waren ja beim 2.6er Kernel dabei und ich hab sie auch fest miteincompiliert. Raiser FS Treiber hab ich auch mitcompiliert... das ist reichlich seltsam finde ich. Weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll, hat hier irgendwer Rat??

    Dann hab ich noch en kleineres Problem. Immer wenn ich den rechner warm neustarte kratzt Lilo beim booten ab. Er schreibt ein L, lässt die Platten LED weiterblinken und das wars. Wenn ich kalt neustarte (= rechner einmal ausschalte und direkt wieder anmache), dann lädt er Lilo ohne probleme. Das neu konfen mit dem 2.6.9er Kernel hat auch nix dran geändert. Ist nicht so wichtig, aber etwas nervig.

    Ach ja... bevor ichs vergesse, die beiden Sata platten laufen normal ohne irgendeinen Raid verbund und werden vom Standart Slackware 2.4er Kernel auch wunderbar erkannt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bananenman, 25.12.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    die bootmessages kannst du dir im laufenden system als root mit

    #dmesg

    anzeigen lassen. um auf der konsole seitenweise nach "oben" zu "scrollen" drückst du gleichzeitig [shift][bild auf].

    das er nach dem warmstart nicht richtig anläuft kenne ich nur von problemen mit hotplug-devices.

    mfg

    bananenman
     
  4. #3 MrFenix, 25.12.2004
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Das geht dummer weise nicht. Dmesg zeigt mir nur die log vom aktuell gebooteten 2.4er Kernel an (warum auch immer) und wenn ich den 2.6er boote, dann bleibt der Rechner komplett hängen, sodass ich noch nicht mal mehr Strg+Alt+Enf drücken kann.

    Das andere Problem mit Lilo ist glaube ich behoben, hab einfach alle bootdevices im Bios außer dem CD-Laufwerk ausgeschaltet und es ging - seltsam, aber solang es läuft ok.
     
  5. #4 Lord Kefir, 25.12.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ein doofer Vorschlag, aber ich würde mal einfach den 2.6.9er Kernel mit 'make oldconfig' konfigurieren und die Kiste dann neu booten. Optimieren kannst Du später immer noch.

    Mfg, Lord Kefir
     
  6. #5 MrFenix, 25.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2004
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    hmpf das bringts auch nicht wirklich, schon probiert...
    das dumme ist, dass ich nicht mal weiß. ob der die Platten nicht findet oder ob der die dinger einfach nur in /dev/sdsonstwas umbenennt. Ich blick bei den vielen Festplatten nicht durch, welche nummer die dann hätten.
    Meine Konfig im 2.4er Kernel:
    /dev/hda1 - IDE 0, Master, Win XP NTFS Partition
    /dev/hda2 - IDE 0, Master, NTFS Partition
    /dev/hdb - IDE 0, Slave CD-Brenner
    /dev/hdc1 - IDE 1, Master, NTFS Partition
    /dev/hdd1 - IDE 1, Slave, NTFS Partition
    /dev/hde1 - SATA 0, Slackware root, Reiser FS
    /dev/hde5 - SATA 0, Reiser FS (ka warums kein hde2, 3, 4 gibt)
    /dev/hde6 - SATA 0, Swap
    /dev/hdg1 - SATA 1, Reiser FS
    /dev/hdg5 - SATA 1, Reiser FS


    Meine mal zwischenzeitlich in meinem 2.6er Kernel den Sata Controller beim booten gesehn zu haben, weiß es aber nicht 100%.

    EDIT:
    Glaube mein Problem wird sich gleich von selbst lösen, ma schaun obs mit dem 2.6.10er Kernel weg ist :-D
     
  7. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Auf der dritten cd ist kernel 2.6.7 drauf. Vielleicht hilft es wenn du die config von der kernel nimmst (falls du das nicht schon gemacht hast).

    # /dev/hde5 - SATA 0, Reiser FS (ka warums kein hde2, 3, 4 gibt)

    hdX1-4 sind für primäre partitionen reserviert. Deine zweite partition ist aber eine logische weswegen 5 verwendet wird.
     
  8. #7 MrFenix, 25.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2004
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Kernel 2.6.10 läuft... nur gibts jetzt 2 neue Probleme:
    1. Die NForce Treiber lassen sich nicht installieren
    2. Das Hochfahren dauert sehr lange, weil udev irgendwie ne halbe ewigkeit braucht... Auf meinem anderen Rechner (mit 2.6.9er Kernel) geht udev ohne probleme :think:

    Edit:

    TOLL! hab versucht den 2.6.9er wieder zu benutzen, der sich, obwohl wie der 2.6.10er compiliert trozdem aufhängt und vergessen, dass der 2.4er nicht mehr läuft seitdem ich das auf den 2.6er angepasst hab. Deshab Slackware Rettungs CD, versucht an Lilo rumzuändern, um den 2.6.10er wieder booten zu können und siehe da: jetzt kommt kein Lilo mehr und es wird einfach windows gestartet

    Wenn das so weiter geht, nehm ich bald BSD :devil:
    Wahrscheinlich kann ich jetzt Slackware komplett neuinstallieren und bin genauso weit wie gestern...

    2.4er Kernel hat 0 performance mit dem SAta controller
    2.6.9er Kernel bootet nicht
    2.6.10er kann keine NForce Treiber installiern

    was nun?

    EDIT 2:
    Hab Slackware neuinstalliert, den 2.6.8er Kernel genommen und siehe da:
    es geht :D
     
  9. #8 hoergen, 02.01.2005
    hoergen

    hoergen Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    mkinitrd

    Kann es sein, dass Du einfach vergessen hast für Deinen neuen Kernel ein mkinitrd zu machen?

    hoergen
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 MrFenix, 02.01.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Habs inzwischen geschafft... die NV Treiber fürs board gehn zwar nicht, aber das ist mir jetzt im moment mal egal hab für Sound und Netzwerk funktionierenden Ersatz.
     
  12. #10 hoergen, 02.01.2005
    hoergen

    hoergen Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ein kleiner Tipp .. ich habe irgendwo mal gelesen, dass das Firewire Interface Probleme macht und als ich es abgeschalten hatte, ging mein Netzwerk wieder. Bisher habe ich noch keine richtige Lösung gefunden, ist aber im Moment auch egal, da mir eben die Festplatte von diesem Rechner verreckt ist .-(
     
Thema:

Slackware, Kernel 2.6.9 und das A7N8X-E Deluxe...

Die Seite wird geladen...

Slackware, Kernel 2.6.9 und das A7N8X-E Deluxe... - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kernel unter Slackware 10.1

    Neuer Kernel unter Slackware 10.1: Hi alle, ich will mich mal an Slackware 10.1 wagen. Die erste entäuschung war das es noch den 2.4 kernel nutzt. Meine Netzwerkkarte sowie meine...
  2. Slackware Kernel als tgz Packet

    Slackware Kernel als tgz Packet: Hallo, hat bitte jemand eine Anleitung, wie ich ein tgz Packet meines Kernels baue. Ich würde gern dem Packetmanagement Tool die Verwaltung...
  3. [Slackware] Umstieg von Debian/SATA/rc.d/Kernel 2.6

    [Slackware] Umstieg von Debian/SATA/rc.d/Kernel 2.6: Hallo, ich will von Debian auf Slackware umsteigen. Ich habe mir 4 CDs mit Slackware 10.1 gekauft. Erster schock! Er installiert den Kernel 2.4...
  4. slackware 10.0 , kernel 2.6 und Kernel Panic

    slackware 10.0 , kernel 2.6 und Kernel Panic: Hallo, ich hab heute Slackware 10 installiert, und brauche fuer den WLan Treiber Kernel 2.6. Das hab ich nach dieser Anleitung gemacht:...
  5. ATi 3.9 / xorg / Slackware 10 / 2.6.7er Kernel und VideoOut

    ATi 3.9 / xorg / Slackware 10 / 2.6.7er Kernel und VideoOut: Hiho, erst mal Hallo, bin neu hier, hab mich grad angemeldet nachdem ich den Flyer von unixboard auf dem LinuxTag gesehen hab. Mein Problem...