Raid 0 (SATA mit Win XP) Suse 10 Bootprobleme

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von drmaniac, 27.03.2006.

  1. #1 drmaniac, 27.03.2006
    drmaniac

    drmaniac Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da Googeln und die Boardsuche nichts ergeben hat will ich es mal so versuchen.

    Habe folgendes Problem:

    Board Asus A8N32-SLI
    2 x SATA im Raid 0 Modus über den Board eigenen SATA Raid Controller, komplett mit NTFS und Windows XP SP2 auf C:
    1x IDE am Board eigenen IDE Controller, Partitonen: 2 x NTFS und 25 GB frei für Suse 10 OSS

    So habe Suse installiert in den 25 GB freien Bereich der IDE Platte. Den Vorschlag zur Erstellung der beiden Partionen gefolgt. Bis auf die Raid Fehlermeldung alles tadellos ( mit Kernel 2.6 und 2.4). (Raid Probleme mit Suse und XP kenne ich noch vom alten Rechner mit den 9er Suse Versionen)

    So beim ersten Booten sehe ich den Grub Bootscreen (ist ja logo), aber ohne Windows drin. Habe ich mir nichts draus gemacht, da ich das von den 9er kannte.
    Habe jetzt versucht die Partion einzugeben, aber irgendwie will Suse den Raidverbund nicht finden.

    Gibts da Abhilfe oder bleibt mir nur die Möglichkeit mit Fixmbr XP zurück zuholen und auf Suse zu verzichten?

    Habe ja auch gesehen, das es einige mit ähnlichen Problemen gibt, aber irgendwie war nichts dabei was ich halbwegs bei mir versuchen könnte!!


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slasher, 27.03.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde in dieser Situation vorschlagen erst einmal deinen MBR mit "fixmbr" zu reparieren und dann kannst du mal unter Windows folgende Datei ausführen: http://btmgr.sourceforge.net/3.7/sbminst.exe

    Diese Datei setzt voraus, dass du noch ein Floppy hast und es schreibt einen Bootmanager auf diese.
    Mit dieser Floppy könntest du dann theoretisch deine IDE-Platte booten.

    Immer wenn du dann Linux willst, einfach die floppy rein.
    Wie man das Problem mit Grub löst, ist mir leider unbekannt.
     
  4. #3 drmaniac, 27.03.2006
    drmaniac

    drmaniac Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Na das werde ich mal versuchen, obwohl es vorher beim alten Rechner mit dem Raid per IDE Controllerkarte ging. Na versuchen werde ich es aber trotzdem mal.
    Warte dann mal noch auf andere Vorschläge, aber trotzdem erstmal Danke!
     
  5. #4 slasher, 27.03.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    es gibt sicherlich eine elegantere Lösung, die mir aber leider nicht bekannt ist.
     
  6. gnux

    gnux Jungspund

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    is der mbr auf der ide platte oder im raidverbund?
    falls letzteres der fall is gibt es bei manchen controllern (oder softraids oder nvraids) die möglichkeit einen bootbaren raid zu erstellen. dieser fall würde zumindest erklären wieso die installation von suse,bzw die von grub, falsch landet und win nicht erkennt, was nich normal is. au bei 9.x nich. (/me hatte da nie probs..zumindest bei suse nich)

    oder bootest du elegant von ide und der raid wird automatisch von win gemountet?
    habe das leider nich so ganz aus deiner beschreibung rauslesen können....
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 FalseCAM, 28.03.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Dein NVRaid ist ein Softraid, deshalb hast du beim installieren von Windows auch die Treiber gebraucht. Wenn du dann Linux installierst, macht es ebenfalls ein Softraid, aber die beiden Systeme erkennen sich nicht gegenseitig.
     
  9. #7 drmaniac, 30.03.2006
    drmaniac

    drmaniac Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Na ja also win wird über das Raid gebootet. Suse über IDE.
    Verstehe nur nicht, wieso er nach der Installation nicht win gebootet hat sondern Suse. Da Suse ja das Raid nicht erkennt, hätte es sich doch garnicht in den MBR schreiben können. Oder?

    Hatte bis jetzt noch keine Zeit den Bootmanager per Disk zu testen, das wäre aber eigentlich auch nur ne Notlösung!
     
Thema:

Raid 0 (SATA mit Win XP) Suse 10 Bootprobleme

Die Seite wird geladen...

Raid 0 (SATA mit Win XP) Suse 10 Bootprobleme - Ähnliche Themen

  1. »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht

    »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht: Knapp drei Jahre nach der initialen Vorstellung steht das Abenteuerspiel »Tomb Raider« auch allen Linux- und SteamOS-Spielern zur Verfügung. Tomb...
  2. RAID-fähiges Cubieboard5 rechnet mit Achtkern-CPU

    RAID-fähiges Cubieboard5 rechnet mit Achtkern-CPU: Die Cubitech Limited, ein chinesischer Mini-PC-Hersteller, hat mit dem Cubieboard5 seine Produktpalette um einen weiteren Platinenrechner...
  3. Raid5 spare nach rebuild "verschwunden"?

    Raid5 spare nach rebuild "verschwunden"?: Moin hätte da ne Frage die für Leute die sich damit auskennen wohl recht einfach zu beantworten sein sollte, allerdings spiele ich gerade das...
  4. Daten UND Betriebssystem, alles auf einem SW-RAID1-Array...?

    Daten UND Betriebssystem, alles auf einem SW-RAID1-Array...?: Hallo zusammen Wollte fragen wie man sowas macht, leider finde ich im Internet immer nur die Anleitungen wo davon ausgegangen wird dass eine sep....
  5. LTO-4 SAS Laufwerk immer stop & go trotz schnellem Raid 0 asl Quelle

    LTO-4 SAS Laufwerk immer stop & go trotz schnellem Raid 0 asl Quelle: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Ich habe einige Tage mit diversen Google-Suchen zu diesem Problem beschäftigt und einiges...