Kernelfrage

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von schwedenmann, 30.06.2007.

  1. #1 schwedenmann, 30.06.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Halllo


    hab das mal unter Sonstiges geschreiben, weil ich nicht weiß, wo ich Kernelfragen sonst stelen sollte, außer Anwendungen, oder allgemein.


    So jetzt zur Frage

    Kann ich ohne Probleme eine Kernel 2.4 neben einem 2.6 installieren und auch benutzen ?

    Habe Debian-Sid und wil mir ev. eien Openmossixkernelbacken, nur das geht nur mit der 2.4 Linie.


    mfg
    schwedenmann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 30.06.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Wenn du alles entsprechend richtig machst beim Kompilieren, sollte das gehen.
    Es könnte allerdings sein, dass diverse Kleinigkeiten und Programmversionen den 2.4-er nicht unterstützen.
    Das musst du dann selbst herausfinden.
    Beispiele fallen mir dazu jetzt nicht ein.

    Gruß Wolfgang
     
  4. #3 schwedenmann, 30.06.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Openmossixkernel

    Hallo


    Danke


    Ich will nur mal eienn kleine Cluster aud 3 PC basteln, um dann mit povray mit 3 CPU zu rendern.

    Wenn ich das gebacken krieg und alle läuft, breichte ich heir davon.

    mfg
    schwedenmann

    P.S.
    Klar geht sowas auch z.B. per Livecd oder mit drqueue
     
  5. #4 blue-dev, 30.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Alleine die Performance mit einem 2.6er ist c.a. 25% besser als mit einem 2.4er. Die Infrastruktur vom 2.6er hat sich auch ein ganzes Stück verändert, außerdem könntest du mit dem 2.4er Probleme mit einigen Wlan Chipsets bekommen.

    Wenn du genau wissen willst was sich verändert hat einfach einen diff von beiden configs nehmen, so sieht man erstmal grob was sich von 2.4 auf 2.6 getan hat.

    Einen 2.4er neben einem 2.6er sollte ohne Probleme gehen, du wirst aber z.B. auf SELinux und Konsorten verzichten müssen.
     
  6. #5 schwedenmann, 30.06.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Kernel

    Hallo


    Der 2.4 braucht nur ne NIC e100, IDE, ext3, jfs, lvm2 zu unterstützen, alles andere brauch ich nicht.
    Es soll nur noch xorg, povray und ev. winmaker laufen, da das tool für die Mossixadministartion eine GUI hat.

    Das sollte kein Problem sein, ich hatte nur Befürchtungen hinsichtlich glibc, gcc, etc.


    Leider gibt es noch keinen Kernel-Openmossix-Patch für den 2.6, der ist zwar in Arbeit, aber bis dahin muß ich den 2.4 nehmen, letzter Openmossix-Patch stammt afaik von 2004.

    mfg
    schwedenmann
     
  7. #6 blue-dev, 30.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke da wird es keine großen Probleme geben.

    Guck mal hier: http://howto.x-tend.be/openMosixWiki/index.php/OpenMosix2.6
    Da gibt es immerhin eine Alpha, einen versuch ist es wert.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Gentfloo, 01.07.2007
    Gentfloo

    Gentfloo #470425

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Na ja, die Nachteile fangen schon bei udev an...

    Aber abgesehen (z.Bsp.) von NIC e100, IDE, ext3, jfs, lvm2 geht der 2.4er auch ganz anders mit Timern und CPU Funktionen um...
     
  10. #8 Wolfgang, 01.07.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Mir ging es bei meinem Beitrag nicht um die verschiedenen Verhaltensweisen des Kernel, das wird schwedenmann schon selbst wissen.
    Ich bezog mich auf Programme, die nicht für den 2.4-er ausgelegt sind.
    Dafür hatte ich kein Beispiel parat.
    Da jeder Kernel ja seine eigene Modulstruktur hat, ist es schon klar, dass diese entsprechend vorhanden sein müssen.

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Kernelfrage

Die Seite wird geladen...

Kernelfrage - Ähnliche Themen

  1. Kernelfragen

    Kernelfragen: ich hab bisher Suse Linux genutzt auf meinem Homerechner und da auch meine ersten erfahrungen gemacht mit Linux. Jedenfalls hat mcih mein Clan...