Kaufberatung?

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von Andrea, 04.10.2010.

  1. Andrea

    Andrea Routinier

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hi,

    ich hab bis vor einem Monat ein Macbook Pro benutzt und war auch ganz zufrieden. Das hat leider den Geist aufgegeben und seitdem teil ich mir mit meinem Mann ein Thinkpad.
    An dem stört mich die Auflösung, mehr als 1280x800 klappt nicht, trotz 14 Zoll. Ausserdem passiert es öfter mal, das wir gerne gleichzeitig im Internet surfen würden.

    Jetzt hab ich mehrere Möglichkeiten und bräuchte mal ein paar Denkanstösse :-)!

    1) Da ich mit dem Macbook Pro ganz zufrieden war, käme das Macbook in Frage - das wäre auch ganz praktisch wegen meinem Iphone :-), aber irgendwie find ich den Preis für die Hardware recht teuer! Das aktuelle Macbook Pro ist mir zur Zeit zu teuer.
    Irgendwie hat mir OSX schon gefallen - allerdings bin ich ziemlich genervt davon, dass ich das IPhone nicht an ein fremdes Itunes anschliessen kann, ohne dass alles gelöscht wird, daher weiss ich gerade nicht, ob ich von denen noch was kaufen will :-)!

    2) Ich kauf einfach ein kleines Netbook und benutze das Thinkpad, wenn es frei ist... Das wäre die kostengünstigte Lösung. Laut Verkäufer im Saturn sollte es auch eine höhere Auflösung schaffen, wenn es am Monitor hängt, so dass das dann eine Alternative wäre. Monitor und USB Tastatur und so hab ich noch.

    3) Sowas in der Art: http://www.amazon.de/Sony-EA1S1E-No.../dp/B003JDS0QG/ref=dp_cp_ob_computers_title_1 (die Farbe einfach ignorieren), da hätte ich kein Problem mit der Auflösung und auch einen aktuellen Rechner für die nächsten paar Jahre... Allerdings stört mich die Akkulaufzeit, wenn ich schon ein Laptop kaufe, sollte der Akku wenigstens etwas halten und wenn die Zeit schon mit 3 Std. angegeben ist, wird der Akku ja nicht lange halten. Das müsste ich mir auch im Laden noch ansehen, ich hab es nur durch Zufall auf amazon gefunden.

    4) Etwas ausser Konkurrenz, da mir ein Laptop eigentlich lieber wäre (aber wir haben ja eins :-)), der kleinste IMac. Im Gegensatz zum Macbook wäre die Technik in Ordnung, brauchbares Display, allerdings auch am Preislimit!

    Meistens surfe ich am Laptop, ICQ und sowas, aber ich programmier auch. Spielen tu ich eigentlich gar nicht, maximal irgendwelche Flashgames, Foto oder Videobearbeitung auch eher nicht - könnte aber noch kommen... Irgendwann würd ich gerne mal wieder meine Grafikprogrammierungskenntnisse auffrischen und/oder mir Programmierung fürs Iphone ansehen... Für das erste wäre das Netbook nix, aber bei dem Preis könnte ich mir dann immer noch einen zweiten anderen Rechner kaufen, wenn ich das wirklich ernsthaft angehen will, beim zweiten komm ich um den Mac nicht rum.

    Ich bin für alle Anstösse dankbar :-), im Moment kann ich mich nicht so wirklich entscheiden.

    Danke schonmal,
    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Möglichkeit 5:
    Ein altes Del Latitude D620 bei ebay ersteigern und.. http://img199.imageshack.us/img199/962/runningr.jpg


    Ansonsten kann ich nur sagen dass ich mir nie wieder was anderes als nen MacBook holen werde.. und knapp 1000€ als Studentenpreis is mir echt nicht zuviel - wenn ich mir ein Aldi Gerät für 700 kaufe gehen die restlichen 300 halt für Ersatzakkus und meine Zeit für Neuinstallieren drauf..
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wie schaut es aus mit dem kleinen MacBook Pro 13"? - Das sollte doch eventl. noch in den Finanzrahmen passen?
    Ggf. bieten die Händler ab und an 0% Finanzierungen an - auch wenn ich das nicht so gern befürworten würde, wäre es eine Alternative ;)

    Wenn du mit Apple bisher soweit zufrieden warst (ja das iTunes Sync Problem nervt, aber gibt Lösungen dafür *g*), warum einen Systemwechsel machen ...
     
  5. #4 gropiuskalle, 05.10.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich denke auch, dass das zu verwendende System eine entscheidende Rolle spielt - und wenn man an Apple gewöhnt ist, fällt die Auswahl natürlich um einiges schmaler aus. Andererseits sollte man sich gut überlegen, ob man wirklich bereit ist, ein anderes System auszuprobieren. Von Windows hört man ja gelegentlich total wilde Sachen; das wäre zumindest wohl eine ziemliche Umstellung hinsichtlich des handlings und der verwendeten apps. Linux kann man zwar optisch und haptisch ziemlich gut auf Mac umbiegen, unter der Haube sieht es aber trotzdem ganz anders aus.
     
  6. Andrea

    Andrea Routinier

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Guten Morgen!

    So eine "Bastelloesung" moechte ich eigentlich nicht, das faellt raus! Genauso moechte ich nix finanzieren, das Geld ist da, ich will nur nicht so viel ausgeben :-).

    Ich hatte mir das kleine Macbook Pro auch angesehen. Allerdings hab ich keinen wirklichen Vorteil im Gegensatz um normalen Macbook gefunden? Die 2 GB extra Ram kann ich einbauen, Firewire brauchte ich noch nie und einen Cardreader habe ich auch noch nie vermisst. Oder hat das Gehaeuse wirkliche Vorteile?

    Einen wirklichen Systemwechsel haette ich mit Linux uebrigens nicht, ich programmier beruflich unter Linux und nutz es auch schon wesentlich laenger als OSX. Windows starte ich nur im Notfall, vielleicht alle 3 Monate mal - ein reines Windows Laptop moechte ich nicht!
     
  7. #6 gropiuskalle, 05.10.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na dann sieht es natürlich anders aus. Mit etwas Recherche findet man ziemlich viele Infos darüber, mit welchem Modell sich ein Linux am besten angehen lässt (exemplarisch: →tuxmobil.delinux-laptops.net). Ein Netbook scheint mir auf Dauer aber in jedem Falle zu schmal bemessen, solche Dinger sind ja auch nicht als PC-Ersatz gedacht. Nachteilig ist, dass man beim Einkaufen für gewöhnlich nach besonders leckeren Modellen Ausschau hält und diese nicht erst mit irgendwelchen Kompatibilitätslisten abgleichen will - das ist halt etwas weniger lustvoll. Andererseits liest man zwischen Deinen Zeilen, dass Du gegenüber einem neuen Apple verschiedene Vorbehalte hast (die ich auch ziemlich gut nachvollziehen kann).

    Kurz: da bleibt nicht viel. Apple nö, Windows erst recht nö, Netbook auf Dauer evtl. zu schmalbrüstig = halbwegs etabliertes Notebook mit 'nem hübschen Linux drauf.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ohja!
    Polycarbonat-Unibody-Gehäuse vs Unibody-Aluminiumgehäuse!
    Ich denke du kannst dir die Antwort ja so selber ausmalen :p
     
  10. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du etwas in der Qualitaet eines Apple Laptops suchst, wirst Du auch aehnlich viel ausgeben muessen, v.a., wenn Dir der Bildschirm, die Aufloesung und die Akkulaufzeit wichtig sind. Du solltest Dir zunaechst mal klar darueber werden, wozu Du das Geraet tatsaechlich benutzen willst. Das wichtigste Kriterium bei Laptops ist bei mir die Aufloesung und Qualitaet des Bildschirms (matt, oder darf es glaenzend sein). Wenn Du keinen glaenzenden Bildschirm haben moechtest und das in einer hohen Aufloesung, schraenks Du die Auswahl schonmal sehr ein.
    Wenn Du am Schreibtisch arbeitest, kannst Du Dir auch einen Desktop-Rechner zulegen, damit senkst Du den Preis bei gleicher Qualitaet schonmal erheblich. Das ginge, wenn Du das Notebook nur als Handy-Ersatz nutzen willst, also Emails nachschauen und hier und da mal ein bisschen surfen.
    Ich denke, die Moeglichkeiten, die Du aufzaehlst, sind einfach noch zu unterschiedlich, um Dir einen sinnvollen Rat geben zu koennen - mir ist zumindest nicht klar geworden, was Du denn nun eigentlich suchst. Vielleicht zaehlst Du mal besser auf, was Du mit dem Geraet machen willst und laesst Dir dann Moeglichkeiten vorschlagen.
     
Thema:

Kaufberatung?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung? - Ähnliche Themen

  1. Notebook Kaufberatung

    Notebook Kaufberatung: Hallo, ich möchte mir ein neues Notebook zulegen, es soll nicht mehr als 400€ kosten. Ich habe mich ein bisschen umgeschaut und zwei Modelle...
  2. Notebookkaufberatung

    Notebookkaufberatung: Hallo Leute, ich frage mich gerade wie es aussieht mit der Unterstützung von aktuellen Notebooks unter Linux. Früher habe ich immer auf die...
  3. Kaufberatung Maus

    Kaufberatung Maus: Hallo, ich suche eine neue USB Maus unter 30 €. Ich finde die Sache mit dem anpassbaren Gewichtsmagazin und umstellbarer Auflösung interessant....
  4. Planung Homeserver + Kaufberatung

    Planung Homeserver + Kaufberatung: Huhu, mein jetziger Homeserver hat solangsam ausgedient und ich bin jetzt gerade in der Planungsphase für seinen Nachfolger. Benötigte...
  5. Notebook Kaufberatung

    Notebook Kaufberatung: Hejho, ich möchte mir ein Notebook für um die 400€ kaufen. Draufspielen will ich Ubuntu. Da ich aber leider wenig Ahnung von Notebookhardware...