GRUB kann nicht mehr in xp starten

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von kristian, 01.01.2008.

  1. #1 kristian, 01.01.2008
    kristian

    kristian Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Hab leider ein kleines Problem. Hoffe ihr könnt mir helfen!
    Also ich habe Ubuntu 7.10 und XP auf meiner Festplatte.
    Habe dann XP neuinstalliert und damit den MBR 'zerstört', danach hab ich mit der cd in die vorhandene Ubuntu Installation gebootet. Dann GRUB deinstalliert und wieder installiert, dachte damit stell ich den MBR wieder her.
    Beim booten wird jetzt auch GRUB angezeigt aber wenn ich auf den Punkt für XP gehe startet GRUB wieder neu, das passiert nur bei dem XP Punkt.
    Aufgefallen ist mir auch dass Ubuntu nicht mehr den 'Lokalen Datenträger C' mountet und wenn ich in mounten will heisst es das der Datenträger ein falsches NTFS-Format hat?! :S

    Gibt da eine Lösung? Wäre echt super!
    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    erst dachte ich das mit deiner /boot/grub/menu.lst was nicht stimmt, deswegen poste die doch mal hier.

    Aber jetzt tippe ich eher auf ein Problem mit der Platte.
    Wenn du XP starten willst, zeigt er dir noch ne Error-Nummer bevor du zurück geworfen wirst?

    Was gibt
    Code:
    fdisk -l
    
    aus?

    Gruß
    TeaAge
     
  4. #3 kristian, 01.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2008
    kristian

    kristian Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    menu.lst:
    Code:
    # menu.lst - See: grub(8), info grub, update-grub(8)
    #            grub-install(8), grub-floppy(8),
    #            grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
    #            and /usr/share/doc/grub-doc/.
    
    ## default num
    # Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
    # the entry number 0 is the default if the command is not used.
    #
    # You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
    # is the entry saved with the command 'savedefault'.
    # WARNING: If you are using dmraid do not use 'savedefault' or your
    # array will desync and will not let you boot your system.
    default		0
    
    ## timeout sec
    # Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
    # (normally the first entry defined).
    timeout		10
    
    ## hiddenmenu
    # Hides the menu by default (press ESC to see the menu)
    #hiddenmenu
    
    # Pretty colours
    #color cyan/blue white/blue
    
    ## password ['--md5'] passwd
    # If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
    # control (menu entry editor and command-line)  and entries protected by the
    # command 'lock'
    # e.g. password topsecret
    #      password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
    # password topsecret
    
    #
    # examples
    #
    # title		Windows 95/98/NT/2000
    # root		(hd0,0)
    # makeactive
    # chainloader	+1
    #
    # title		Linux
    # root		(hd0,1)
    # kernel	/vmlinuz root=/dev/hda2 ro
    #
    
    #
    # Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST
    
    ### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    ## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
    ## by the debian update-grub script except for the default options below
    
    ## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs
    
    ## ## Start Default Options ##
    ## default kernel options
    ## default kernel options for automagic boot options
    ## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
    ## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
    ## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
    ##      kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
    ##      kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
    # kopt=root=UUID=9e51e6da-c975-468d-ab56-87d0707c0d33 ro
    
    ## Setup crashdump menu entries
    ## e.g. crashdump=1
    # crashdump=0
    
    ## default grub root device
    ## e.g. groot=(hd0,0)
    # groot=(hd0,5)
    
    ## should update-grub create alternative automagic boot options
    ## e.g. alternative=true
    ##      alternative=false
    # alternative=true
    
    ## should update-grub lock alternative automagic boot options
    ## e.g. lockalternative=true
    ##      lockalternative=false
    # lockalternative=false
    
    ## additional options to use with the default boot option, but not with the
    ## alternatives
    ## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
    # defoptions=quiet splash
    
    ## should update-grub lock old automagic boot options
    ## e.g. lockold=false
    ##      lockold=true
    # lockold=false
    
    ## Xen hypervisor options to use with the default Xen boot option
    # xenhopt=
    
    ## Xen Linux kernel options to use with the default Xen boot option
    # xenkopt=console=tty0
    
    ## altoption boot targets option
    ## multiple altoptions lines are allowed
    ## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
    ##      altoptions=(recovery) single
    # altoptions=(recovery mode) single
    
    ## controls how many kernels should be put into the menu.lst
    ## only counts the first occurence of a kernel, not the
    ## alternative kernel options
    ## e.g. howmany=all
    ##      howmany=7
    # howmany=all
    
    ## should update-grub create memtest86 boot option
    ## e.g. memtest86=true
    ##      memtest86=false
    # memtest86=true
    
    ## should update-grub adjust the value of the default booted system
    ## can be true or false
    # updatedefaultentry=false
    
    ## should update-grub add savedefault to the default options
    ## can be true or false
    # savedefault=false
    
    ## ## End Default Options ##
    
    title		Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic
    root		(hd0,5)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=9e51e6da-c975-468d-ab56-87d0707c0d33 ro quiet splash
    initrd		/boot/initrd.img-2.6.22-14-generic
    quiet
    
    title		Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic (recovery mode)
    root		(hd0,5)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=9e51e6da-c975-468d-ab56-87d0707c0d33 ro single
    initrd		/boot/initrd.img-2.6.22-14-generic
    
    title		Ubuntu 7.10, memtest86+
    root		(hd0,5)
    kernel		/boot/memtest86+.bin
    quiet
    
    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    
    # This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
    # ones.
    title		Other operating systems:
    root
    
    
    # This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
    # on /dev/sda2
    title		Windows Vista/Longhorn (loader)
    root		(hd0,1)
    savedefault
    makeactive
    chainloader	+1
    
    Zeigt leider keine Error-Nummer startet sofort GRUB neu...

    fdisk -l:
    Code:
    Disk /dev/sda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    Disk identifier: 0x69f807c0
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sda1               1         243     1951866   1b  Hidden W95 FAT32
    /dev/sda2   *         244        2028    14338012+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda3            2029       19457   139998442+   f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/sda5            2029       12864    87040138+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda6           12865       14080     9767488+  83  Linux
    /dev/sda7           14081       14202      979933+  82  Linux swap / Solaris
    /dev/sda8           14203       15526    10634998+  83  Linux
    /dev/sda9           15527       19457    31575726    7  HPFS/NTFS
    

    EDIT:
    Hab das Problem jetzt so gelöst, dass ich XP einfach neu aufgesetzt habe...trotzdem danke :)
     
  5. #4 Tomekk228, 04.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ich hab grad das selbe Problem.

    menu.lst ist richtig. Aber wenn ich Windows auswähle, komm ich wieder auf Grub.

    Fdisk -l
    Code:
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /dev/sda1   *           1        3264    26218048+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda2            3265        5222    15727635   83  Linux
    /dev/sda3            5223        9664    35680365   83  Linux
    /dev/sda4            9665        9729      522112+  82  Linux Swap / Solaris
    
    Menu.lst
    Code:
    # boot sections follow
    # each is implicitly numbered from 0 in the order of appearance below
    #
    # TIP: If you want a 1024x768 framebuffer, add "vga=773" to your kernel line.
    #
    #-*
    
    # (0) Arch Linux
    title  Arch Linux
    root   (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz26 root=/dev/sda2 ro vga=792
    initrd /boot/kernel26.img
    
    # (1) Arch Linux
    title  Arch Linux Fallback
    root   (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz26 root=/dev/sda2 ro vga=792
    initrd /boot/kernel26-fallback.img
    
    # (1) Windows
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    makeactive
    chainloader +1
    
    Edit: kann auch nicht mounten >
    [​IMG]
     
  6. #5 Goodspeed, 04.01.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    @Tomekk228: Nein ... Windows liegt auf (hd0,0) ... nicht (hd1,0)!
     
  7. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Hoffentlich habt ihr grub auch in den MBR der Platte geschrieben und nicht in die die erste Partition?!
    In der grub shell wäre
    richtig.
     
  8. #7 Tomekk228, 05.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ups. Da ist was schief gegangen. Nene da stand schon am anfang (hd0,0) Ich hab nur unter Grub immer mit E die zeile verändert in allen möglichen Zahlen :rolleyes:

    Auch mit (hd0,0) geht es nicht

    MrBoe: Nein, ich hab es in der 1 partition geschrieben, und es geht auch normalerweise, hier scheint die partition selber ein problem zu haben. Gibt es sowas wie ein Checkdisk unter linux?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Keiner eine Idee?
     
  9. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Code:
    fsck
    bei Fehlern mit der Partitionstabelle hat mir
    Code:
    testdisk 
    immer gute Dienste geleistet
     
  10. #9 Tomekk228, 05.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Fsck ist nur für ext2 usw. Und testdisk ist nutzlos für mich, da ich kein problem mit der Partitionstabelle habe...
     
  11. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Seit wann das denn?
     
  12. #11 Tomekk228, 05.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    In der man Page fand ich nichts über NTFS usw.

    Naja, hat sich auch erledigt, hab die nacht Xp einfach neu installiert wie oben der TE es machte. Nun gehts auch :)
     
  13. #12 Athur Dent, 05.01.2008
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    [Auch nur ein herumstochern]

    Das "makeaktive" kannst Du auf jedenfall auch löschen. Das wird erst wichtig, bei mehreren Windowssystemen, die man dann voreinander versteckt usw. Aber Probleme sollte es hier auch nicht bereiten.

    Der Identifier von Arch sieht ja recht komisch aus, aber ist das denn richtig?
    evtl. # (2) Windows ? - Habe aber keine Ahnung von Arch.

    [/Auch nur ein herumstochern]
     
  14. #13 Tomekk228, 05.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    # = comments

    Wie bei Linux üblich, wird mit # kommentiert ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Athur Dent, 05.01.2008
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja ist mir später auch aufgefallen, das das "schnurz" ist.
    Habs aber dann einfach stehen lassen, um zu zeigen, das es nicht nur dumme Fragen sondern auch dumme Antworten gibt. :D
     
  17. #15 Tomekk228, 05.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    grrrrrrrrrr *gg*

    Gleich kriegste meine Pizza an die Backe geklatscht :devil: :brav:
     
Thema:

GRUB kann nicht mehr in xp starten

Die Seite wird geladen...

GRUB kann nicht mehr in xp starten - Ähnliche Themen

  1. Grub kann Win7 nicht starten

    Grub kann Win7 nicht starten: hier mal die facts: ---------- Booting Windows 7 root safedefault chainloader +1 Error 13: Invalid or unsupported executable format ----------...
  2. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  3. Centos 15.11 und grub anpassen

    Centos 15.11 und grub anpassen: Hallo ich habe Centos 15.11 (64 bit) Ich möchte grub anpassen und zwar so das ich nicht im Grubmenü an Stelle 0 stehe , sondern an Stelle 4 Wie...
  4. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  5. Der Bootvorgang mit Grub2

    Der Bootvorgang mit Grub2: Hi, in den Weites des Netzes habe ich ein paar Ablaugschemata für den Bootprozess gefunden, die ich in etwas so lesen: das Bios startet den MBR...