Debian installation auf AMD

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Da3m0n, 17.08.2007.

  1. Da3m0n

    Da3m0n Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Ich habe mir einen Neuen PC gekauft mit einem AMD 6000+ athlon x2 Dual core 64bit Prozessor. Ich wollte darauf ein Debian system installieren, Nur leider hat AMD ja so gut wie jede Lunux unterstützung eingestellt. wisst ihr wo ich Treiber für alles herbekommen könnte?

    Hier der Link mit kompletten Angaben zu der Hardware:

    http://www.preiswalze.de/shop/product_info.php?&partnerid=2593&products_id=2612&

    Danke schon mal an alle die mir als Newbie helfen :-)

    Mfg Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 17.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2007
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Angenommen du hast einen AMD Chipsatz ist der Support zum göbeln. Gucke mal wie deine North evtl deine Soutbridge heißt. Wenn du noch Windoof drauf hast dann lasse mal Everest laufen http://www.computerbase.de/downloads/software/systemueberwachung/everest/
    Gucke in Everest unter Mainboard welches Mainboard du hast. Bei AMD Chipsätzen friert Linux gerne ein wegen dem Schweinesupport. Die Treibersituation ist das ziemlich traurig.

    Auch Debian ist für dich erst mal eine schlechte Wahl. Nimm erst mal Kubuntu oder Ubuntu. Ich hatte auch mal versucht mit Debian anzufangen aber das ist nicht so easy. Ubuntu bzw Kubuntu basieren auf Debian sind aber mehr Home nutzer zugeschnitten. Da geht alles einfacher.
     
  4. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Für was möchtest du Treiber haben?

    Das meiste wird der Kernel von sich aus erledigen, nur für die Grafikkarte wirst du einen gesonderten Treiber benötigen.
    Und auch das ist kein Problem, ich tippe hier mal auf Nvidia oder ATI.

    Meinem Vorredner möchte ich dringendst nahelegen, mal seine Ausdrucksweise zu überprüfen und nicht solche Behauptungen in den Raum zu stellen, Danke.
     
  5. #4 nikaya, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    nikaya

    nikaya Guest

    Wo hast Du das denn her?Das habe ich noch nie gehört.Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Oder wird hier AMD und ATI,welches jetzt zu AMD gehört,durcheinander geworfen?Die ATI Treiber sind wirklich nicht so dolle.
     
  6. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Also ich hab absolut keine Probleme mit meinem AMD Athlon 3700+ 64bit....
     
  7. Da3m0n

    Da3m0n Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke schonmal an alle die sich mit meinem Problem beschäftigen.


    @kartoffel200:
    Ich hab mich an Kubuntu schon versucht, also ich habs auf meinem Laptop laufen und komme damit recht gut zurecht. Nur bei meinem neuen PC hab ich das Problem, dass ich nach der Installation linux nicht starten kann. Deswegen hab ich mir gedacht, versuchs doch mal mit DEBIAN weil debian ja doch schon etwas "vortschrittlicher" ist.

    Also ich werds einfach nochma versuchen und mir diesmal die Fehlermeldung notieren und euch dann wieteres berichten!

    MfG Timo
     
  8. #7 bitmuncher, 18.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre mir aber ganz neu. Debian mit seiner Ablehnung gegen alles, was nicht OpenSource ist, ist alles andere als fortschrittlich. Die SATA-Unterstützung z.B. ist selbst bei Etch eher mangelhaft, die Unterstützung für ACPI ist alles andere als brauchbar und von der grottigen Hardware-Erkennung bei der Installation (zumindest bei modernen Desktop-PCs) redet man besser erst garnicht.

    Es wäre interessant zu wissen an welcher Stelle beim Booten mit Ubuntu der Rechner hängen bleibt.
     
  9. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Ich muss sagen, ich hatte bisher noch keine Probleme mit neuen AMDs und Debian.

    Habe jetzt schon ein Paar Rechner für bekannte mit Debian Etch bestückt. Läuft alles Wunderbar.

    Mit den Chipsätzen und den anderen Geschichten liegts meistens am Kernel, wenn etwas nicht richtig erkannt wird, und der hat mit den wenigsten CPUs/Mainboards echte Probleme.
     
  10. #9 Custombrush, 18.08.2007
    Custombrush

    Custombrush Doppel-As

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Offenbach/Main
    Na evtl. ist die Hardware etwas zu neu
     
  11. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Dann würde sich ein Daily Snapshot von Debian Lenny anbieten.
     
  12. #11 bitmuncher, 19.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde trotzdem zu (K)Ubuntu raten. Seitdem ich letzten erfahren musste, dass es ziemlich unmöglich ist auf einigen Dell-Rechnern Debian zu installieren, während die Installation von Ubuntu absolut ohne Probleme funktionierte, kommt mir Debian nicht mehr auf Desktop-Rechner. Auf Servern wird es aber wohl mein Favorit bleiben.
     
  13. #12 Goodspeed, 19.08.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    O.k. ... meine Reaktion wäre anders gewesen (keine DELL-Rechner mehr kaufen ;) ), aber kannst Du des Interesse wegens mal grob umreißen, wo es "hing"?
     
  14. #13 bitmuncher, 19.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Es hing an verschiedenen Dingen. Zuerstmal wollte ACPI nicht, was ja leicht zu umgehen war, so dass wenigstens die Installation startete. Danach wurde die Festplatte nicht korrekt erkannt, was selbst mit ewigem Rumprobieren mit verschiedenen Kernel-Parametern nicht funktionierte und damit hatte sich die Installation erledigt.

    Aber warum sollte ich keine Dell-Rechner nehmen, wenn sie doch mit Ubuntu fast problemlos laufen? Da muss man nämlich nur anstatt Grub den Lilo zum Booten verwenden und schon geht alles. Abgesehen davon hat unsere Firma Verträge mit Dell, so dass wir die Rechner schon fast zu Spottpreisen bekommen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 19.08.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich sagte ja "MEINE Reaktion wäre anders gewesen" und nicht "ich an Deiner Stelle" ;)
    Was habe die denn als Mainboard verbaut? Bzw. als Chipsatz?
    (nein, ich will Dich nicht "bekehren" ... :D )
     
  17. #15 bitmuncher, 19.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Da müsste ich morgen erstmal nachschauen. Hab die Chipsätze nicht im Kopf. Aber neben den Problemen auf den Desktop-Rechnern gab es z.B. auch Probleme beim PowerEdge 2950, was mich doch etwas verwundert hat. Vor allem IPMI machte da Schwierigkeiten. Darüber hatte ich ja auch unter http://poweredge.blog.de/ berichtet.
     
Thema:

Debian installation auf AMD

Die Seite wird geladen...

Debian installation auf AMD - Ähnliche Themen

  1. Installation von monitord unter Debian wheezy

    Installation von monitord unter Debian wheezy: Hallo, Ich wollte Monitord (www.monitord.de) unter Debian 7 installieren. Ich habe jetzt den Source-Code runtergeladen und wollte ihn mit...
  2. Erste Betaversion der Installationsmedien von Debian 7.0

    Erste Betaversion der Installationsmedien von Debian 7.0: Die Entwickler des Debian-Installers haben die erste Betaversion der Installationsmedien von Debian 7.0 zum Herunterladen freigegeben, die neben...
  3. Artikel: Debian-Installation auf dem QNAP TS-509 Pro

    Artikel: Debian-Installation auf dem QNAP TS-509 Pro: Network Attached Storage (NAS) ist ein beliebter Datenspeicher für Privatpersonen wie auch für Unternehmen geworden. Es handelt sich dabei...
  4. Debian 6... Java Installation nicht möglich (Abhängigkeiten)

    Debian 6... Java Installation nicht möglich (Abhängigkeiten): Moin, Vorher benutzte ich Linux Mint Lubuntu und oder Xubuntu. Heute habe ich mir Debian mit XFCE installiert. Habe in der Source.list...
  5. Debian Installation klonen

    Debian Installation klonen: Hallo, gibt es eine schnelle Moeglichkeit, eine Debian Installation zu klonen? Ich muss drei identische Rechner klonen. d.h., Hardware ist die...