Welches Linux und Desktop für alten Laptop

Programmer78

Doppel-As
Beiträge
146
... mit 1GHZ Singlecore-CPU und 1GB RAM? Gibt es da noch etwas brauchbares, womit man auch noch Youtube-Videos ansehen kann (auch in geringerer Auflösung)? Büroprogramme gehen damit wohl, aber auch Videos? Hat jemand Erfahrung mit so alten Kisten?

Oder sind die alten Laptops mittlerweile etwas für die Entsorgung?

Gruß

P.
 

marce

Kaiser
Beiträge
1.303
Meist ist es effizienter, solche Kisten durch einen RaspPi zu ersetzen.
Gehen tut's aber mit jeder Distribution - man sollte halt nicht unbedingt KDE oder Gnome verwenden wollen und ggf. auch Firefox gegen was schlankeres ersetzen.
Das Hauptproblem ist meist eher, ggf. noch 32-Bit-Distris zu finden, aber auch das geht.

Für die meisten empfiehlt sich inzwischen leider aber doch Remondix als OS.
 

VolkerK

Mitglied
Beiträge
37
Ich empfehle Miyo Linux. Läuft ebenso wie Devuan auf 32bit Rechnern. Umgebung halt nach eigenem Gutdünken zusammenstellen. Youtube geht meistens, manchmal kommt es zu kurzen Zeitverzögerungen. Wenn das nicht passt, Epiphany als Browser nutzen. Epiphany beherrscht keine Streaming. Der lädt die Videos runter, und man kann sie dann ansehen.

Ich glaube Debian gibt es auch noch mit 32bit.
 

OuI

Jungspund
Beiträge
19
Meist ist es effizienter, solche Kisten durch einen RaspPi zu ersetzen.
Gehen tut's aber mit jeder Distribution - man sollte halt nicht unbedingt KDE oder Gnome verwenden wollen und ggf. auch Firefox gegen was schlankeres ersetzen.
Das Hauptproblem ist meist eher, ggf. noch 32-Bit-Distris zu finden, aber auch das geht.

Für die meisten empfiehlt sich inzwischen leider aber doch Remondix als OS.

hallo marce

Ich finde Deine Empfehlung sehr gut gemeint aber trotzdem unpassend.

ich empfand zuletzt RaspPi

SCHRECKLICH

teuer! Tausende von SEHR LEISTUNGSFÄHIGEN Computern werden, gebraucht natürlich, in Deutschland buchstäblich (preislich) verscherbelt! Ich besitze eine ganze Latte von alten Laptops. 3 davon haben ein i7, also einen absolut starken Prozessor, 2 mit 8 GB RAM, eins davon nur 4 und diese letzte Maschine hat unter 100 Euro mit Versand gekostet. Das war meine 2. Maschine der Art, ich habe sie gekauft, weil sie einen SIM-Karten-Adapter integriert hat, und damit für 1 Euro / Tag mit einer Telekom-Filiale pauschal Zugang zu Internet gibt.

Die 3. habe ich jetzt nach Jahren für 250 Euro gekauft, weil sie ein Laptop ist, das man als Tablett benutzen kann, und damit in der Nähe vom Fernseher irgendwo leichter unterbringen kann, um über den Fernseher als Bildschirm grosse Bilder (zum Fernsehen, DVD's oder USB-Inhalten, oder youtube angucken kann).

mit einem i7 kann man ganz Linux schnell sogar von der Picke aus compilieren, besp. Nytyx , auch mit vollem KDE (Nutyx ist halt automatisierstes LinuxFromScratch + BLFS ! ein voll ausgewachsenes Linux). 4 GB sind zwar mager, aber man kriegt alte guten Laptops auch mit 8 GB weit unter 250 Euro, wenn man auf diesem speziellen Gelenkt verzichtet, das das aus dem Gerät sowohl ein Laptop als auch ein Tablett mit Touchscreen macht, und nicht immer gebraucht wird (das Problem dieser alten Laptops ist anders: Die Auflösung der Bildschirme ist noch nicht optimal! Aber man merkt in der Praxis nichts davon und brauchts es nicht immer! Und die kleinen Bildschirme für RaspPi, sind sie wirklich besser? Und falls ja, was kostet dann ein komplettes System mit viel RAM, mit grosser Festplatte, ich habe am 3. Laptop 8 GB + 320 GB, das ist schon eine Menge, für nur neben meinem Fernseher! Übrigens ist auch Windows darauf, hatte ich nicht mehr, ich hatte seit weit mehr als 10 J. nur noch Linux, aber bin gerade jetzt auf der Tatsache gestossen: Es gibt gebiete, wo Linux scheinbar noch gar nichts anbietet, beispielsweise die 360 Grad 3 D Photographie beisp. mit der Maginon-Kamera von Aldi-Nord mit 2 je 210 Grad Objektiven. Nur Windows und Android bieten scheinbar da etwas, oder ist es bei RaspPi auch anders und gibt es da was)?
 

Wizard

Tripel-As
Beiträge
236
Im Terminal eingeben: lscpu
Wenn 64bit-Systeme unterstützt werden, siehst du das an folgender Zeile:
CPU Operationsmodus: 32-bit, 64-bit
Habe selbst ein altes Thinkpad mit insgesamt 4GB RAM aufgerüstet, darauf läuft jetzt Mint mit Mate-Oberfläche.
 

Ähnliche Themen

Fedora 17 (xfce) auf alten Thinkpad! Post-installation black screen

Suche geeignete Linux-Distri für Bruder

Linux für Einsteiger - Welche Distri?

Mal komplett was neues aufbauen ?

Was bringt der Umstieg auf Xorg für ältere Hardware?

Oben