Systemsicherheit: Seit mal ehrlich!

Diskutiere Systemsicherheit: Seit mal ehrlich! im Security Talk Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo zusammen Seit mal ehrlich: Updated ihr manuell installierte Software, oder seit ihr zu faul dafür? Oder installiert ihr nichts mehr...

  1. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Seit mal ehrlich:
    Updated ihr manuell installierte Software, oder seit ihr zu faul dafür?
    Oder installiert ihr nichts mehr manuell?
    Wie behaltet ihr den Überblick? Securityseiten/Newsmails?

    Gruss
    Joel
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.245
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin nicht Paranoid - aber sofern es um Server geht bin ich da schon up2date bzw. update die Software oder patch den Kernel damit die Lücke geschlossen wird.

    Auf dem Desktop läuft das per emerge - auf Servern eigentlich händisch :)
     
  4. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    ich persönlich leg auch aktuelle Versionen von irgendwelcher Software nur denn wert, wenn es probleme mit meiner Version gibt. Was Sicherheit betrifft, so tu ich mir regelmäßig mal nen neuen Kernel draufkloppen, hab nen relativ gutes iptables Script (soweit ich das beurteilen kann) als firewall und sobald ne neue Slackware Verison rauskommt erledigt die den rest *g*
     
  5. #4 campylobacter, 26.04.2005
    campylobacter

    campylobacter Tripel-As

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Alle paar Tage mach ich ein pacman -Syu und mein Arch System ist auf dem aktuellesten Stand. Wie sicher das dann wirklich ist, liegt an der Distribution. Ich vertrau den Machern einfach mal.
    Bei manuell installierter Software siehts natürlich etwas anders aus. Da muß man zuerst einmal wissen, das es eine neue Version gibt. Wenn man ein Programm selten verwendet, bleiben sicher Lücken offen aber damit kann ich leben.
     
  6. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Bisher habe ich immer das gesamte System zu jedem neuen Release komplett neu installatiert (nach Backup von /home und /etc).
    Einzelne Pakete habe ich auch zwischendruch aktualisiert.

    Ich bin aber am Überlegen, ob ich mir das mit dem Neuinstallieren nicht spare und das System "on-the-fly" aktuell halte.
    Mal sehn ob ich das dann trotzdem nur zu jedem Release mache oder ob ich per swaret öfters mal mit dem current Verzeichnis abgleiche....

    BTW:
    Ich gebe zu dass das Updaten der Distrubtion im laufenden Betrieb bei Debian und ArchLinux besser geregelt ist als bei Slackware, bei dem man das nur mit hilfe von "Fremdtools" komfortabel erledigen kann...
     
  7. #6 qmasterrr, 27.04.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Also ich handhabe das so: Wenn ich zusetzliche software installiere, und die irgendetwas mit netzwerk zutun hat, schreibe ich mich in die mailingliste ein, und warte dann einfach auf die sicherheitswarnungen, und dann halt noch bei bekannten apps /., heise etc....
     
  8. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin Schweizer, ich darf das ^^.

    Lässt du regelmässig Portscanns laufen?
     
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.776
    Zustimmungen:
    0
    @avaurus: Musst mal beim lesen aufpassen. Ab und zu liest man hier auch "eigendlich", "wahr" (im sinner von "war") und andere Schönheiten ;)
    Mein absoluter Favorite ist "standart" :P

    Ich emerge unregelmäßig mein System. Newsseiten von Security steuere ich auch unregelmäßig an, obwohl es mich schon interessiert!
    Ich würde mich als mäßig paranoid beschreiben ;)


    mfg hex
     
  10. #9 StyleWarZ, 27.04.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    @tronix, schweizer dürfen eh alles *g*

    da ich noch nicht so ein könner bin und noch nicht alles schnalle was ab geht erledigt emerge das auf dem notebook und auf dem server.
    für firewall gebrauch ich momentan die in meinem router integrierte obwohl ich am überlegen bin das m0n0 teil auf so nem board hinten dran schalte. mal gucken ob das was wird

    Gruss Style
     
  11. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich mach's wie campylobacter.
    Öfters mal das System per pacman updaten und den Machern vertrauen.
     
  12. Rafer

    Rafer Onkel Joe

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    ....

    Mich mit Diverses Security Newslettern und Exploit Seiten Aktuell halten und falls Nötig wird halt gepatcht.

    Wenns nix gravierendes ist langt ein emerge world.

    Wenn ne Große Gefahr besteht das mein System Attackiert wird weil z.b n Heißes Exploit Released wurde lass ich n Sniffer mitlaufen.

    Nen Internen Penetrationstest mach ich hier und da nach Lust und Laune.
     
  13. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag zum meinem Beitrag weiter oben

    Ich habe mich jetzt entschieden:
    Ich halte mein System von nun an mit slapt-get aktuell.
     
  14. #13 bananenman, 27.04.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    hehe - das mache ich auch so. zwar wird dabei nicht jeder kleine patch zeitnah eingepflegt, die wesentlichen probleme werden dabei aber flux behandelt. ich nutze eh den 2.4'er kernel (standard) und denke im traum nicht daran jede halbfertige, unerprobte und mit kinderkrankheiten versehene kernelversion auszuprobieren. ich bin schließlich kein beta-tester, sondern user und ich erwarte ein stabiles ausgereiftes system.

    mfg

    bananenman
     
  15. #14 Atomara, 27.04.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    also in der regeöl update ich einmal am tag

    geht ja ganz einfach

    apt-get update
    apt-get upgrade
     
  16. pewa

    pewa Jungspund

    Dabei seit:
    18.10.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Dann greif zu Debian Sarge!
    Ich mach´s wie Atomara - diesen Konsolenbefehl schaffe sogar ich - und tut nicht weh! ;)

    Aber jedem das Seine!
     
  17. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Hi pewa & atomara

    Also nutzt ihr nur Packages? Packages upgraden ist ja wirklich keine Sache. Schwieriger wirds bei manuellen Installationen ;o).

    Gruss
    Joel
     
  18. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    da ich ubuntu nutze, gibts da nen kleinen update manager, der sofort tumnervt, falls was upgedatet werden muss. basiert aber auch auf apt-get. der ersetzt im grunde nur apt-get update und fürs upgraden braucht man nur noch einen click und sein passwort eingeben ;) schon fast wie bei windows (wenn man das pw weglassen würde :D)
     
  19. pewa

    pewa Jungspund

    Dabei seit:
    18.10.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Na klar - was fehlt den schon bei Debian? ;)

    Ciao - Peter
     
  20. #19 daniel.h, 28.04.2005
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab keinen server und bei meiner Desktopmaschine ist mir die Sicherheit nicht soo wichtig. Tägliche Updates sind jedoch normal. Ne Firewall ebenfalls.
     
  21. #20 Fusselbär, 28.04.2005
    Fusselbär

    Fusselbär FreeBSD Noobie

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin zwar "nur" Desktop Benutzer,
    aber ich date ab wie wild. :devil:
    Wenn man irgendetwas updaten kann,
    Bios, Firmware, OS oder Anwendungen,
    dann mache ich das so schnell wie möglich.
    Ich glaube, man nennt es Versionsgeil. :D
    Hat aber den unbestreitbaren Vorteil,
    das, wenn Sicherheitslücken gemeldet werden,
    ich oftmals ohnehin schon eine neuere Version installiert habe. :brav:


    Gruß, Fusselbär
     
Thema:

Systemsicherheit: Seit mal ehrlich!

Die Seite wird geladen...

Systemsicherheit: Seit mal ehrlich! - Ähnliche Themen

  1. NSA stellt Werkzeug zur Systemsicherheit unter freie Lizenz

    NSA stellt Werkzeug zur Systemsicherheit unter freie Lizenz: Die US-amerikanische Sicherheitsbehörde NSA ist dabei, das Werkzeug »SIMP« (System Integrity Management Platform) der Allgemeinheit zugänglich zu...
  2. Systemsicherheit, SSH-Keys - aus gegebenem Anlass

    Systemsicherheit, SSH-Keys - aus gegebenem Anlass: Hallo zurück. Keiner hats bemerkt aber ich war eine Woche in Urlaub. Hab ich mir verdient sagt der ein, selber schuld der andere. Heutiges...
  3. OKI C301dn braucht für Testseite 5 Minuten

    OKI C301dn braucht für Testseite 5 Minuten: Hallo, ich habe auf zwei openSuse 15.2 Rechnern den gleichen Netzwerkdrucker OKI C301dn mit dem Treiber foo2hiperc installiert. Ich bin bei...
  4. Seit Ubuntu 18.04.5 LTS vermisse ich im Ordnermenü die Option Erstellungsdatum

    Seit Ubuntu 18.04.5 LTS vermisse ich im Ordnermenü die Option Erstellungsdatum: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe eine Frage zur grafischen Arbeitsoberfläche von Ubuntu (18.04.5 LTS). Seid bitte nachsichtig mit mir,...
  5. Samba 4.6 Ads Member Server einseitige Vertrauensstellung

    Samba 4.6 Ads Member Server einseitige Vertrauensstellung: Hallo liebes Forum, seit der Domänen Umstellung in unserer FIrma habe ich Probleme mit dem Zugriff auf die Konten der neuen Domäne über unseren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden