System Komplettausfall

Diskutiere System Komplettausfall im Mandriva Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo zusammen, seit gestern bleibt mein Rechner einfach hängen. Es geht nix mehr, das einzige was bleibt ist ein Hard-reset. Heute wollte...

  1. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo zusammen,

    seit gestern bleibt mein Rechner einfach hängen. Es geht nix mehr, das einzige was bleibt ist ein Hard-reset.

    Heute wollte ich dann mal testen, ob das Problem in Windows XP auch auftritt.
    Aber ich konnte Windows nicht starten, der Bildschirm blieb einfach schwarz (auch abgesicherter Modus).
    Nächster Versuch: XP CD rein und System reparieren. Da bleibt er entweder hängen oder sagt das er die datei "setupdd" irgendwas nicht laden kann mit Fehler 7.
    Mandirva CD rein, rescue system starten:
    Im Textmodus dann die Meldung:
    "Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init!"
    Das gleiche beim Firmware-Test von SuSE 10.2.
    Knoppix startet noch.

    Im Bios hab ich jetzt den Quick-Boot ausgeschaltet, jetzt bringt er mir keine schöne Meldung:
    "RAM R/W test failed" <--- Liegt also am Arbeitsspeicher?

    Mittlerweile hat er sogar mal Windows gestartet aber keine Ahnung ob er das nochmal macht.

    Ich hab mir die Logs in Linux soweit angeguckt, und hab keine wirklichen Fehlermeldungen gefunden, aber vielleicht schaff ichs ja nochmal das log hier anzuhängen.

    Mandriva startet immernoch, es funktioniert soweit auch alles einwandfrei, bis er dann plötzlich einfach (ohne Vorwarnung) hängen bleibt.
    Bisher war ich aber immer am Rechner, wenn er sich aufhängt, meistens Surfen aber auch beim logs durchgucken also nix anspruchsvolles.

    Naja, vielleicht könnt ihr mir helfen, hab nämlich keine Lust mit nen neuen Laptop zu kaufen ;)

    Centrino 1,7 GHz
    1024 MB DDR
    Mandriva 2007.1

    Gruß
    TeaAge
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pascal42, 13.07.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Würde sagen, das ist ein Hardwareproblem. Memtest schon gemacht?
     
  4. #3 blue-dev, 13.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich nach einem Ram fehler an, das R/W steht afaik für Read/Write und gibt an ob lese und Schreibrate im grünen Bereich liegen.
    Schon mal memtest durchlaufen lassen?

    Falls es wirklich am Ram liegt wäre es aber kein großes Problem denk ich, 1 gb ddr2 gibts schon für unter 30€.
     
  5. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hab grade mal nen memtest gemacht.

    Bei 270mb und knapp 1mio errors hab ich abgebrochen :-/
    Windows lädt er jetzt auch nicht mehr, hab mir die errormeldung leider nicht mehr aufgeschrieben.

    Naja, gleich mal umhören was man für Laptop-Arbeitsspeicher so zahlt.

    Ich glaub ich hab 2 x 512 ... vielleicht ist ja nur einer kaputt ... gleich mal testen ;)

    Gruß
     
  6. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Naja die sind ja heutzutage eh nichtmehr so teuer.
    Entweder du probierst jetzt noch aus, ob es mit einem alleine geht, oder du besorgst dir gleich nen neuen :D

    MfG,
    Buchi
     
  7. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Args,

    sag mal kann es sein das es auch on-board arbeitsspeicher gibt? Denn iregndwie find ich nur einen Slot für arbeitsspeicher und da hocken nur 1mal 512 drin ... und die anderen 512 sind wohl deffekt aber kein plan wo die sein sollen :(

    Übrigens: Windows bringt mir die Fehlermeldung, das die Datei System32/Driver/Ntfs.sys defekt ist.
    und die Windows-Setup-CD sagt, das er die Datei setupdd.sys nicht laden kann (Fehlercode 14).

    Ob das mit dem Setup auch am Arbeitsspeicher liegt?


    Übrigens waren die Farben und das Bild an sich irgendwie ganz komisch als ich den eien RAM rausenommem hab, lauter blaue vagerechte streifen.

    Naja, KNOPPIX 4.2 läuft ja noch :D

    Gruß
     
  8. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kann ich mir nicht vorstellen, bzw. ich habe noch nie von Onboard RAM gehört.

    Zu dem ntfs error. Das ist normal das Dateisysstem welches Windows verwendet(Neben Fat und Fat32). Möglicherweise auch eine defekte HDD !?

    MfG,
    Buchi
     
  9. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Hi, den Fehler mit der NTFS.SYS hatte ich auch als mein RAM sich verabschiedet hatte.

    Das liegt daran, das Windows (zumindest bei XP) defekte RAM-Bausteine nicht erkennen kann und bei jeder Blue-Screen dann irgendwas ausgibt. Das heißt in der Praxis kann mit jedem Absturz ein anderer Fehler angezeigt werden, wobei die NTFS.SYS öfters vorkommt.

    Bei mit war das dann so weit, das ich wegen dem RAM auch alles durchgecheckt hatte bis ich darauf kam, das es doch der RAM war... Ärgerlich.

    Von Onboard-RAM hab ich auch noch nichts gehört. Bei Laptops kenn ich mich leider auch nicht aus.

    Gruß Zedar
     
  10. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Also im Prinzip sind Laptoprams einfach kleiner und haben (meist) einen niedrigere Datendurchsatzrate. Aber On-Board Ram gibt es AFAIK nicht :D

    MfG,
    Buchi
     
  11. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Ok, danke für die kleine Lehrstunde :) ...

    Ich wüsste nicht mal wo man in Laptops nach RAM suchen muss :D

    Grüße aus Unterfranken...
     
  12. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Also also ich hab 3 Klappen an der Laptop unterseite.
    hinter einer ist die festplatte, hinter der 2. die wlan-karte und hinter der 3. war ein 512MB ram-baustein ... den hab ich raus genommen und da hinter nix mehr gesehen ... aber er startet auch ohne den baustein, dann halt nur mit 512 ... keine ahnung wo sich der andere versteckt aber es beruhigt mich schon mal das es kein onboard-ram gibt, sonst hätte ich mir gleich einen neuen laptop kaufen können.

    danke für vielen antworten.

    irgendwie lustig find ich es irgendwie, das windows nicht läuft, linux startet aber immer hängen bleibt, ich keinerlei setups starten kann aber knoppix läuft und das bisher ohne absturz ;) ... und das bei defektem ram

    Gruß
     
  13. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi,

    Dann hast du wahrscheinlich einen Slot über den du den Ram erweitern kannst. Ist ziehmlich praktisch für einen Laptop. Dann hilft dir nur noch aufschrauben und nachschauen.

    !!VORSICHT!!

    Die Garantie wird verfallen.
    Falls du noch eine hast schick den Laptop einfach ein, die solln es dir richten.

    MfG,
    Buchi
     
  14. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    hi hab malweder nicht alles gelesen ...

    ABER:

    hast du im bios den ram übertaktet?

    oder untertakte den mal so tief wie möglich und teste nochmal ...

    btw der ramhersteller würde mich auch interessieren
     
  15. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Laptop Ram ist (meistens) Noname weil er einfach sau billig ist für den Hersteller, die ihn aber extrem verteuert verkaufen können

    MfG,
    Buchi
     
  16. Lord_x

    Lord_x Guest

Thema: System Komplettausfall
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bios ram rw test failed

Die Seite wird geladen...

System Komplettausfall - Ähnliche Themen

  1. Open-Source-Mobilbetriebssystem /e/: Ausblick auf 2020

    Open-Source-Mobilbetriebssystem /e/: Ausblick auf 2020: Gaël Duval erläutert seine weiteren Pläne für das Open-Source-Mobilbetriebssystem /e/. Im Frühjahr 2020 soll /e/ OS 1.0 erscheinen. Weiterlesen...
  2. Debian entscheidet über alternative Init-Systeme

    Debian entscheidet über alternative Init-Systeme: Debian Projektleiter Sam Hartman wird die Debian-Entwickler zur Entscheidungsfindung über die Notwendigkeit der Bereitstellung von Alternativen zu...
  3. OBS: Unterstützung für »Windows Subsystem for Linux« vorgestellt

    OBS: Unterstützung für »Windows Subsystem for Linux« vorgestellt: Der Open Build Service (OBS) von Suse bietet ab sofort die Möglichkeit, Windows Subsystem for Linux-Abbilder (WSL) zu erstellen. Weiterlesen...
  4. System 76 rüstet zwei Notebooks mit Coreboot aus

    System 76 rüstet zwei Notebooks mit Coreboot aus: Der in Denver, Colorado ansässige Hersteller System 76, spezialisiert auf Linux-Hardware, rüstet zwei seiner Notebooks mit der...
  5. Reactive Foundation zur Förderung reaktiver Systeme gegründet

    Reactive Foundation zur Förderung reaktiver Systeme gegründet: Die Unternehmen Alibaba, Lightbend, Netifi und Pivotal haben die Reactive Foundation gegründet. Ihr Anliegen ist es, die freie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden