OpenSuse 10.2 startet nicht von Festplatte

elmospiel

Grünschnabel
Beiträge
3
Hallo zusammen und ein herzliches Hallöchen in das Forum werf'.

Habe mir nun endlich das oben beschriebene Linux zugelegt.

Zusätzlich gönnte ich mir eine neue Festplatte mit 250 GB, um beide Systeme (XP und Linux) aufzuspielen. Die alte 80er GB Platte war voll und mit XP bespielt.
Zuerst also XP aufgespielt, doch schon bei der Installation wurden nur ca. 130 GB von windows erkannt. nun gut. Weiter geht's. Die Installation war abgeschlossen und nun kam Linux dran. Ich konnte beim ersten Mal noch den Bootloader Grub oder Lilo (lili?) auswählen. Ich wählte Grub.
Nun fängt das Fiasko an. Wenn ich meine Festplatte im Bios als Booter deaktiviere und von CD Rom starte, möchte Linux natürlich immer wieder neu installieren. Doch mit "Weitere Optionen" und "System starten" (oder ähnlich) konnte ich meine Installation von Linux beenden und das System läuft einwandfrei. Doch wenn ich jetzt normal von Festplatte starten möchte, zeigt er folgenden Fehler an:

Grub loading stage 1.5
Grub loading, please wait...
Error 18

Und dann kommt nichts mehr. Ich kann also nur zurück ins Bios, die Festplatte hinter dem CD-Laufwerk als Bootreihenfolge festlegen, dann passiert das oben beschriebene Prozedere erneut.

Nun gut dachte ich. Wer braucht schon Windows? Nun habe ich eine erneute Neuinstallation mit Linux gemacht und so die Windows Partition löschen lassen.
Nach der Installation und dem Neustart fährt PC kurz hoch, und bleibt direkt nach dem Bios stehen.
Nun habe ich die Bootdiskette von Windows 98 genommen, alle Partitionen gelöscht und wieder nur XP drauf gespielt. Läuft einwandfrei. Ohne Probleme. Wieder Linux mit drauf, dieses Mal kann ich keinen Bootloader auswählen. Und habe oben benanntes Problem wieder.

Habt ihr eine Ahnung, was da schief läuft?

Habe extra soweit ausgeholt.
Mein System noch in Kürze:
AMD Athlon XP2000x 1.67 GHZ, 512 MB RAM.

Ich weiss, nicht mehr der jüngste, aber sollte doch funktionieren?

Danke schon mal für eure Antworten.:D

Gruß, Reiner.

P.S.: Linux und BIOS erkennen die Festplatte mitsamt der richtigen Grösse.
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

So.

Habe ein wenig mehr gegoogelt und das gefunden:
PHP:
 AW: Grub Error 18
Hatte das selbe Problem!

Bei mir hat es eine neuinstall von SuSE gefixt.
Kurz erkärt (weiß nicht 100%-ig ob das dein Problem ist, aber klingt danach):
Partitionen werden klar linear erstellt fangen also bei 0 an

Du schreibst:
Intern master2 platte 2 eine 109 gb,eine 58 gb und eine 15 gb(für linux)
ich gehe also davon aus:
|====109GB ====|== 58GB ==|= 15GB =|

Dazu kann ich dir leider nur sagen, das kann und wird nicht funktionieren.
falls du die Möglichkeit hast, versuch einfach mal die Partitionierung dahingehend zu ändern, das du Linux in die ersten 15GB unterbringst, da die /boot-Partition zu weit hinten liegt!
Daher macht GRUB dir auch diese Probleme (P.S.: falls du es immernochnicht geschafft hast mit LiLo - Es wird auch nix bringen! )

hier also meine empfehlung zur Partitionierung (dann klappts auch mit GRUB):
|= 1GB swap =|= 500MB /boot (ext2) =|== 13,5GB / (Reiser) ==|== deine Restlichen Partitionen ==|

Ich gebe dir auch noch den kleinen Tip eine Partition als FAT32 einzurichten dort kannst du den Mountpukt auf /daten o.ä. setzen und den als von Windows und Linux gemeinsam genutzten Speicher verwenden. Die Größe musst du selbst wissen (und auch ob du das überhaupt willst) ist aber nicht der schlechteste Rat da du mit dem schreiben auf NTFS-Partitionen unter Linux Probleme bekommen kannst/wirst.

P.S.: hab mal deine HP in deiner Sig. geklickt mit Mozilla 1.7.12 sagt er mir:
This page requires a more recent version of Netscape. Click here to update Netscape!
Das Forum geht natürlich (dank phpBB) aber zur Seite an sich Design schön Code unschön :P)

Das heist, einfach mal den Grub-Bootloader nach vorne verschieben wie oben beschrieben? Da mein System ein älteres ist, vermute ich von daher dieses Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

MoFo

Tripel-As
Beiträge
215
Hi ,

kannst du mal bitte beschreiben wie du deine Platte partitioniert hast ?

Hast du vor der SuSe Installation schon eine erstellt? Hast du die Partitionierung
von Suse machen lassen ? usw.
 

elmospiel

Grünschnabel
Beiträge
3
Hi.

Es hat keine Partition vorher gegeben, da neue Festplatte. Habe zuerst
von Windows eine automatische Partition erstellen lassen. Dann habe ich Linux installiert und die vorgeschlagene Partitionen übernommen.

Wie die genau jetzt aussieht, kann ich im Moment nicht sagen, da ich vom Geschäft aus schreibe :D .
Aber vielleicht genügen meine Angaben?

Ich schaue jedoch heute Abend noch mals nach und gebe Bescheid. Auf jeden Fall werde ich mal die hier bereits vorgeschlagenen Antworten anwenden. Die oben benannte Partition, die ich in meinem Zitat erwähnt habe, ist eigentlich die gleiche, wie ich sie habe im Moment.
 

tux-alarm

root... was sonst ?!
Beiträge
48
Wenn bei Installation nur max 130GB erkannt werden, benutzt du ein Ur-XP ! Es gibt dafür aber nen Patch ! Entweder bei MS oder beim Hersteller deiner HDD. Das Problem ist schon seit langem bekannt ! ;)
 

elmospiel

Grünschnabel
Beiträge
3
Sodale.

Habe nun endlich die Linux-Platte zum laufen gebracht. :D

Eigentlich janz einfach. Wenn man lesen kann, ist man klar im Vorteilt. Bei der Installation steht links sogar dabei, was man bei älteren Bios-Systemen machen muss.:rtfm:
Der Bootsektor muss unter den 1024 Zylindern gebracht werden, dann klappts auch mit dem booten..:)

Danke für eure Tipps.

Reiner.
 

Ähnliche Themen

Bootprobelem nach Installtion von obrevenge

Linux "vergisst" Dateisystem?

[SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

Samba Datentransfer bricht ab

Partitionierungshilfe für 3 dualboot Systeme

Neueste Themen

Oben