Linux für Schrotmühle

Diskutiere Linux für Schrotmühle im Linux OS Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hallo, ich suche ein Linux für folgendes system: 500 MHZ 64 MB Ram 3GB festplatte Dachte dan so an: DamnSmallLinux Feather Linux...

  1. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich suche ein Linux für folgendes system:

    500 MHZ
    64 MB Ram
    3GB festplatte

    Dachte dan so an:

    DamnSmallLinux
    Feather Linux
    Xubuntu

    was habt ihr so für Vorschläge und Tipps ??

    mfg retux
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marvin

    Marvin User

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Ich hab nen ähnlichen PC mit Red Hat 9 laufen, funzt super!
     
  4. #3 gattschardo, 24.02.2007
    gattschardo

    gattschardo SithWM-User #2

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ried
    DeLi Linux käme da auch in Frage, habe ich allerdings (noch) keine Erfahrungen mit. Ich plane aber, das auf einem alten Pentium I mal zu testen, wenn ich das mal in Angriff nehme kann ich drüber berichten.
     
  5. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ne,danke.
    RedHat is nich so mein ding.
    Hab überlegt vllt FC6 draufzu tun,wenn es funzt.

    Die kiste hat hald nur nen CD laufwrerk.
     
  6. #5 Ritschie, 24.02.2007
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Slackware 11.0 - aktuell und auf dem Rechner performant lauffähig.

    Gruß,
    Ritschie
     
  7. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Slackware ist zwar gut,aber die Festplatte ist mir dafür zu mikrig und 6CDs zu brennen ist mir echt zu viel !!
     
  8. #7 liquidnight, 24.02.2007
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    kommt drauf an :-)

    wofür willst du die kiste einsetzen ? wird es ne dauerlauf-kiste ? brauchst du eine schnelle installation ? oder höchste ausführungsgeschwindigkeit ? die andere frage ist, ob die 3gb platte das limit sind, oder ob die die option hast, noch ne andre alte platte mit reinzuschrauben.
     
  9. #8 Ritschie, 24.02.2007
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Dann nimm halt die 10.2 - wenn ich mich recht erinnere, waren´s nur 4 CDs und irgendwie waren´s nur zwei (wenn ohne Source Code? Weiß nimmer genau). Außerdem gibt´s das günstig als ISO-Distri zu kaufen z.B. hier

    11.0
    oder hier
    10.2

    Gruß,
    Ritschie
     
  10. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Guck dir mal grml an.
    Hab ich als zweitsystem laufen.
    Die Vollversion benötigt min 2.7GB und die small knapp 200MB.

    Basiert auf Debian und nutzt die unstable Pakete.

    /edit:
    Bei der small-version hast du allerdings keinen X-Server.
     
  11. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    die Kiste will ich zum experimentieren benutzen.
    mehr als eine cd will ich nicht verschwenden und die Platte ist nur 3 GB groß und ne neue kann und will ich nicht mit rein tun.
     
  12. #11 Wolfgang, 25.02.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Slackware ist IMHO wirklich eine sehr performante Sache.
    Du musst ja nicht alles installieren, was da angeboten iwrd.
    Auf meiner alten Kiste war das jedenfalls eine gute Wahl für eine Datenrettungs Wiederherstellungs Installation.
    Ich habe festgestellt, dass selbst gentoo nicht schneller war, was aber Tage zum Installieren gebraucht hätte (bei der Hardware).

    Gruß Wolfgang
     
  13. Marvin

    Marvin User

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Also ich glaub echt nicht, dass Fedora Core 6 da drauf läuft...
    Sonst nehm doch PCBSD ist auch ganz cool find ich.
     
  14. #13 Ritschie, 25.02.2007
    Ritschie

    Ritschie Leap-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Richtig! Nur weil ne Distri mit zwei oder drei CDs daher kommt, heißt das noch lange nicht, dass man das auch alles installieren muss.

    Gruß,
    Ritschie
     
  15. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Experimentiere doch mit OpenBSD. Die InstallationsCD ist etwa 200MB gross, der Installer nicht-graphisch und es sollte auf Deinem Rechner bestens laufen.
     
  16. #15 Always-Godlike, 25.02.2007
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    SuSE 9.3 läuft sehr stabil. Läuft auch Problemlos auf deinem. Habe auch einen Pentium III mit 500MHz unter SuSE 9.3 laufen.

    Wenn du allerdings nur eine CD brennen willst würde ich zu Ubuntu, Knoppix oder Kanotix raten(falls man das installieren kann^^)
     
  17. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kanotix hab ich mir grade runtergeladen.
    Knoppix naja will ich nicht.
    Ubuntu ist nicht schlecht,kann aber mit gnome nicht umgehen.=> K/Xubuntu

    Oder hald Feather oder DSL.


    Ach ja ich hätte dazu noch sine Frage:

    Multiboot CD:

    Ich möchte aus meinen ganzen kleineren Linux Distros,die .iso's sind
    (Feather,Slax,DSL,...)
    mir eine Multiboot CD mit Grub als Bootmanager erstellen,um nicht für zB 50 MB ne ganze CD zu erstellen( USB Stick ist auch schlecht,da ich den für die Schule brauche).

    Nach eifrigem googlen hab ich leider nix gescheites/einfaches gefunden.
     
  18. Giglio

    Giglio Doppel-As

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja würde dir auch Slackware empfehlen.

    Installier einfach im expert mode, oder einem ähnlichen.

    Mfg

    Sebi
     
  19. wam

    wam Jungspund

    Dabei seit:
    25.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ich empfehle (wie immer) arch linux
     
  20. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Und um endlich noch eins zu nennen... :)

    DammnSmallLinux, Kanotix, Knoppix... usw.. alles Debian-Derivate.

    Wieso nicht einfach Debian?

    Ich hab auf nem 700 MHz (ok, etwas mehr RAM auch) ein brandaktuelles Etch laufen, das rennt wie nix. Überall, wo Knoppix drauf läuft, sollte Debain es auch tun.

    Standardmäßig mit Gnome. Kleine Online-Installtions-CD (60 MB ungefähr) und von reiner Konsole über diverse Windowmanager bis hin zu KDE / Gnome flexible Softwareauswahl. Gute Repositories, schnelle Updates und Patches.

    Nur so ein Gedanke...
     
  21. #20 sabayonlinux, 25.02.2007
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du ein System mit X willst, solltest du einfach noch einen Riegel mehr in deinen Rechner tun. Ich würde mir an deiner Stelle mal VLOS anschauen (vidalinux.com). Basiert auf Gentoo und hat somit Portage, dh. dass du alles mit Portage deinstallieren kannst, was dir nicht passt und die Schnelligkeit wegnimmt.
     
Thema:

Linux für Schrotmühle

Die Seite wird geladen...

Linux für Schrotmühle - Ähnliche Themen

  1. End of Life für CoreOS Container Linux verkündet

    End of Life für CoreOS Container Linux verkündet: CoreOS hat offiziell das Ende der Unterstützung für CoreOS Container Linux bekannt gegeben. Der Nachfolger ist Fedora CoreOS. Weiterlesen...
  2. »Crusader Kings III« im September auch für Linux

    »Crusader Kings III« im September auch für Linux: Mit »Crusader Kings III« hat Paradox Interactive bereits im Herbst des vergangenen Jahres einen Nachfolger des auch unter Linux verfügbaren...
  3. Linux 5.6 löst Jahr-2038-Problem für 32-Bit-Systeme

    Linux 5.6 löst Jahr-2038-Problem für 32-Bit-Systeme: Die kommende Version 5.6 wird der erste Linux-Kernel sein, der gegen das Jahr-2038-Problem auf 32-Bit-Systemen immun ist. Damit das greifen kann,...
  4. Linux-Treiber für Mali T720 und T820 nun komplett

    Linux-Treiber für Mali T720 und T820 nun komplett: Mit der Vervollständigung der Unterstützung für Mali T720 und T820 werden nun alle ARM-Grafikprozessoren von T720 bis T860 durch den freien...
  5. »Life is Strange 2« für Linux und Mac OS X vorgestellt

    »Life is Strange 2« für Linux und Mac OS X vorgestellt: »Life is Strange 2« ist unter Linux und Mac OS X erschienen. Die Fortsetzung des Erstlingswerks erzählt in fünf Folgen eine Geschichte aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden