Grub-Bootmanager nach XP-Install

Diskutiere Grub-Bootmanager nach XP-Install im Installation & Basiskonfiguration Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Hi, Hab ubuntu 7.10 (oder so zirka) laufen, mit grub bootmanager, um zwischen XP und Ubuntu auszuwählen. Weil eine XP-Neuinstallation...

  1. #1 bratherlui, 13.04.2006
    bratherlui

    bratherlui Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Hab ubuntu 7.10 (oder so zirka) laufen, mit grub bootmanager, um zwischen XP und Ubuntu auszuwählen.
    Weil eine XP-Neuinstallation erforderlich ist, interessiert es mich, wie ich denn grub nach der XP-installation wieder in den BootSektor bekomme, weil er ja vom XP überschrieben wird (denk ich mal) und ich Ubuntu nicht neuinstallieren will :-)

    mfg
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zyon

    zyon undeadlyBSD

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    1min am googeln und schon eine ANtwort:

    http://www.bralug.de/wiki/index.php?title=GRUB_nach_Windowsinstallation_wieder_restaurieren
     
  4. #3 supersucker, 13.04.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    nach der win-installation:

    - von live cd booten(knoppix, kanotix, etc)
    - in der konsole grub starten durch:
    Code:
    grub
    dann:
    Code:
    root(hd0,0)  
    wenn deine root-partition auf /dev/hda1 ist = 1. partition der platte
    Code:
    setup(hd0)
    in den mbr schreiben
    Code:
    quit
    - menu.lst unter /boot ggf noch anpassen
    - neubooten
    - fertig
     
  5. #4 Wolfgang, 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Entweder du sicherst dir den MBR mit dd vorher und spielst ihn dann mit einer LiveCD oder Diskettenversion wieder ein, oder du benutzt eine LiveCD um grub anschließend neu zu installieren.
    Dann sollte die Version deines aktuellen grub aber mit der der LiveCD kompatibel sein.

    Gruß Wolfgang
    PS Gab es da nicht auch so ein Windows-ToolZ debug? Mit dem lies sich auch der MBR sichern und zurücksetzen.
     
  6. #5 bratherlui, 13.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2006
    bratherlui

    bratherlui Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Hilfe.

    Leider hab ich grad weder Linux Setup - noch Live CD zur Hand. Hab auch keine Möglichkeit, sie irgendwo zu saugen (DatenTransferLimit).
    Werd mir dass mit dem debug mal schnell anschauen.

    nochmals danke
     
  7. #6 StyleWarZ, 13.04.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    das debug is aber zum sicher und zurücksetzen vom MBR und net zu grub neu einspielen. eigentlich sollte es mit der ubuntu install cd gehen.. einfach booten.. sobald der installer kommt Alt+F2 in eine andere Konsole wechseln und dort das von supersucker genannte ausführen.
     
  8. #7 bratherlui, 13.04.2006
    bratherlui

    bratherlui Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    http://www.pl-berichte.de/t_system/grub-howto.html
    Hier steht, dass grub entweder im MBR einer HDD oder im Bootsektor einer Partition steht.
    Wie finde ich raus, obs der MBR is? Weil: den MBR kann man mit debug unter Windows laut
    http://www.geocities.com/thestarman3/asm/debug/debug2.htm#L
    nicht auslesen, den Bootsektor eines logischen Drives nicht. Oder is es automatisch der MBR, wenn ich mehr als 1 Partition auf der HDD hab?
    Festplatte is irgendwie so aufgeteilt:

    1)C: ntfs
    2)D: fat 32
    3)Rest is Linux (keine Ahnung wie genau mit den Swap teilen oder was weiß ich) :-)
     
  9. #8 Wolfgang, 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wie sieht es mit einer Startdiskette aus?
    Wenn dein Windows jetzt noch läuft und mit grub gestartet wird, dann kannst du den MBR sichern und nach der Installation wieder einspielen.

    Mehr als den MBR sollte die Windowsinstallation ja nicht überschreiben.
    Oder?
    Aber ob das mit M$debug noch unter WinXP klappt, kann ich nicht sagen.
    Habe sowas mal mit MSDos6 vor vielen Jahren gemacht.
    Es gibt übrigens auch dd für M$. Such mal nach unixtools.
    Sehe gerade, dass es sogar grub für Windows gibt. *gg*

    Gruß Wolfgang

    Wenn du beim Booten zuerst den grub als Auswahl hast, dann steht der im MBR.
     
  10. #9 bratherlui, 13.04.2006
    bratherlui

    bratherlui Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    --> Grub ist also im MBR.
    Leider hat der Laptop kein Disketten Laufwerk.
     
  11. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    hmm, zu Not mal so :
    1. Nach linux booten und grub auf der ROOT Partition installieren
    2. Diesen Bootsektor mit dd sichern, zB in einer Datei linux.bin!
    3. Diese Datei dann auf deiner D Festplatte sichern
    4. Windows neu installieren
    6. Die linux.bin nach c:\linux.bin kopieren
    5. in die c:\boot.ini einen Eintrag hinzufügen, anstelle einer Partition gibst du dort die c:\linux.bin ein
    6. neustarten - Der linux Eintrag befindet sich im NT Bootmanager
    7. Linux booten und wieder grub installieren

    Die genauen Befehle findest du hier:
    http://www.unixboard.de/vb3/showpost.php?p=58395&postcount=9
     
  12. #11 bratherlui, 13.04.2006
    bratherlui

    bratherlui Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dass hört sich sehr gut an.
    Grub is installiert, aber was bedeutet auf der ROOT Partition installieren?
    Als erstes kommt jetzt beim booten grub -> grub is im MBR
    Ist das gemeint?

    Danke
     
  13. #12 hoernchen, 13.04.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
  14. #13 Wolfgang, 13.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Mit ROOT Partition ist deine Systempartition, genauer der Bootsector deiner / gemeint.
    Aber hast du denn schon mal den Grub für Windows gesucht?

    ACHTUNG:
    Wenn du mit dd den Bootstrip sicherst, dann nimm nur den gesamten Bootstrip wenn du anschließend nicht die Partitionierung änderst.
    Also sonst nur bis offset 446.
    In den restlichen 64 Byte +Signature steht nämlich die Partitionstabelle!
    Wenn du die änderst, und die alte zurückschreibst, ist Ärger vorprogrammiert.

    Gruß Wolfgang
     
  15. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    @Wolfgang : Woah das wusste ich nicht .. Poste das doch mal ins Howto (mein Link von oben!)

    Du sollst Grub eben nicht im MBR installieren, sondern auf deiner / Partition ... damit du später beim einbinden in den Windows "BM" auch die richtige Partition ansprichst ;-)
     
  16. #15 Wolfgang, 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Es sind natürlich nicht 64 bit, sondern Byte. Hab es gerade korrigiert. ;)
    Pro primäre Partition 16 Byte.
    dd if=/dev/hda of=linux.bin bs=446 count=1

    MTS ja werde da mal etwas dazu vorbereiten.

    Gruß Wolfgang
     
  17. #16 fseigert, 13.04.2007
    fseigert

    fseigert Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    auch windows installiert.

    Hi!
    Habe ubuntu 7.10 installiert gehabt und in einer neuen Partition Windows. Genau das Poblem!
    nach grub im Terminal kommt: grub>
    dann tippe ich root(hd0,0) ein und es kommt unrecognized command!
    Wie weiss ich denn welche partition ich eingeben muss. Es ist eine festplatte drin.
    :think:
     
  18. reni

    reni Gast

  19. #18 fseigert, 14.04.2007
    fseigert

    fseigert Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    kein booten

    @reni: danke.
    mein Problem ist, dass auch ich kein Floppy habe und somit keine bootdisk erstellen kann. Grub ist nicht im MBR. Was mache ich jetzt? Kann ich vielleicht eine boot-CD unter Windows mit Grub erstellen, geht das? :search:
    Idee: vielleicht kann ich unter der LiveCD auf einen anderen Rechner mit Floppy... äh nützt mir ja auch nichts!
     
  20. reni

    reni Gast

    Was hast du für eine Live-CD?
    Mit Knoppix geht das sehr gut:
    Code:
    grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/mountpoint/der/root /dev/hda
    So schreibst du den Bootloader in den MBR von /dev/hda.
     
  21. #20 fseigert, 14.04.2007
    fseigert

    fseigert Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ne Knoppix-CD. Aber die Zeile ist für dem Terminal zu lang.
     
Thema:

Grub-Bootmanager nach XP-Install

Die Seite wird geladen...

Grub-Bootmanager nach XP-Install - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Pro-Linux nach dem Mai 2020

    Artikel: Pro-Linux nach dem Mai 2020: Wie wir bereits angekündigt haben, werden wir Ende Mai das Schreiben von Nachrichten einstellen. Pro-Linux wird in der Folge weiter zugänglich...
  2. TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden

    TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden: Die Firma iXsystems plant die Portierung ihrer zusammengeführten BSD-Distribution TrueNAS auf verschiedene andere Plattformen. Zunächst ist dabei...
  3. Artikel: Die 21. LinuxBierWanderung kommt nach Kronberg!

    Artikel: Die 21. LinuxBierWanderung kommt nach Kronberg!: Dieser Artikel kündigt die 21. LinuxBierWanderung an, die vom 30. August bis 5. September 2020 in Kronberg stattfindet. Zugleich beantwortet er...
  4. Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr

    Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr: Ich habe hier einen Linux-Server, der Cifs-Mounts eines Windows-2008-Servers (nicht R2) über Samba weiterreicht. Der Windows-Server spricht (noch)...
  5. Support für Ubuntu 19.04 endet nächste Woche

    Support für Ubuntu 19.04 endet nächste Woche: Nutzer von Ubuntu 19.04 sollten spätestens in zwei Wochen über eine Migration ihrer Systeme nachdenken. Wie das Ubuntu-Projekt bekannt gab, endet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden