Debian Minimalinstallation mit bootstrap

Diskutiere Debian Minimalinstallation mit bootstrap im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo zusammen, ich möchte gerne ein minimalsystem anlegen und suche ein gutes HowTo für einen bootstrap installation: Also Debian booten,...

  1. #1 XXXXXXXXX, 22.07.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne ein minimalsystem anlegen und suche ein gutes HowTo für einen bootstrap installation:

    Also Debian booten, im Setup bei der Auswahl ins Filesystem mit ALT+F2 auf die Konsole, entsprechend partitionieren und dann ein Minimalsystem mit bootstrap erstellen.

    Kennst sich da jemand von euch aus?

    Grüße

    nwinter
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 22.07.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
  4. #3 XXXXXXXXX, 01.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    so in der Art... nur das ich es über eine CD erstellen wollte. Also Debian Installer bis Festplattenauswahl und anschließen über ALT+F2 auf die Konsole zu springen.

    Mhh...

    Das oben gennante Projekt wäre halt so weit fertig, das es nur noch rein kompiliert werden muss.

    Grüße

    Alex
     
  5. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du eh über die CD installierst, wieso dann explizit mit debootstrab? Minimales System gibt's doch genauso von der Cd...
     
  6. #5 Goodspeed, 01.08.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Und? Geht doch genau so ..."von einem anderen Unix/Linux-System aus " heißt doch nicht, dass es dazu auf der Platte installiert sein muss.
    debootstrap hab ich bis jetzt immer von einer LiveCD (bzw. einer InstallCD) ausgehen genutzt ...
     
  7. #6 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich seh vor lauter Bäumen wohl den Wald nicht mehr.
    Soweit bin ich bis jetzt gekommen, jedoch bootet das System nicht.
    Könnte an Kernel oder Fstab liegen...

    Eventuell könnt ihr mir ja helfen.

    Installationsumgebung:
    AMD Turion X2 2 x 1,6GHz
    4 x 2 GB DDR2566 (8GB)
    2 x SATA
    Windows XPSP3
    VMware Server 1.5

    Code:
    Bootcd einlegen, Installationssystem laden.
    Ab dem Partitionmanager mit ALT+F2 in die Konsole springen
    
    fdisk /dev/sda
    n
    p
    1
    +16MB
    Enter
    
    n
    p
    1
    Enter
    
    w
    fertig
    
    mke2fs /dev/sda1 -L BOOT
    mke2fs -J /dev/sda2 -L ROOT
    
    mkdir root/debroot
    mkdir root/debroot/boot
    
    mount /dev/sda1 /root/debroot/boot
    mount /dev/sda2 /root/debroot
    
    debootstrap --arch i386  etch /root/debroot http://ftp.de.debian.org/debian/
    
    mount -o bind /proc /root/debroot/proc
    LANG=C chroot /root/debroot /bin/bash
    
    fstab anlegen
    
    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    # file system    mount point   type    options                  dump  pass
    /dev/sda2         /             ext3    defaults                 0     1
    /dev/sda1         /boot         ext2    ro,nosuid,nodev          0     2
    proc              /proc         proc    defaults                 0     0
    
    apt-cache search linux-image
    
    nano /etc/kernek-img.conf
    
    # Kernel image management overrides
    # See kernel-img.conf(5) for details
    do_symlinks = yes
    relative_links = yes
    do_bootloader = yes
    do_bootfloppy = no
    do_initrd = yes
    link_in_boot = no
    
    apt-get install install linux-image-2.6.26-arch-etc
    
    apt-get install grub
    grub-install /dev/sda1
    update-grub
    apt-get autoclean
    
     
  8. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Na, da wäre doch eine Fehlermeldung interessant ;)

    Das läuft fehlerfrei durch?

    /Edit: Gibt's eigentlich nen besonderen Grund, warum du oldstable statt stable (Sprich: Etch statt Lenny) installierst?
     
  9. #8 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi ... ähhh der Script ist da schon ein bissle älter.
    Ich probiers nochmal direkt aus mit lenny aus.

    Fehlermeldung:

    Er bootet einfach nicht, schwarzer Bildschirm mit blinkendem Prompt.
     
  10. #9 Goodspeed, 04.08.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Code:
    ...
    mount /dev/sda1 /root/debroot/boot
    mount /dev/sda2 /root/debroot
    ...
    
    Äh ... umgedreht, sonst "überschreibst" Du Dir /boot ... d.h. der ganze boot-Kram liegt sonst mit auf /dev/sda2 und /dev/sda1 bleibt leer ... was auch das Problem beim Booten erklären könnte (falls es dazu mal eine Fehlermeldung gibt)
     
  11. #10 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi Goodspeed,

    wie war, es sollte wohl so aussehen:

    Code:
    mke2fs /dev/sda1 -L BOOT
    mke2fs -j /dev/sda2 -L ROOT
    
    mkdir root/debroot
    mount /dev/sda2 /root/debroot
    mkdir root/debroot/boot
    mount /dev/sda1 /root/debroot/boot
    
     
  12. #11 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der bootloader grub läßt sich nun nicht installieren, weil die Partition /dev/sda1 und dev/sda2 fehlen....

    Anbei mal ein Screenshot.
     

    Anhänge:

    • 0001.JPG
      0001.JPG
      Dateigröße:
      102,5 KB
      Aufrufe:
      4
  13. #12 Goodspeed, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Da fehlt wohl noch
    Code:
    mount -o bind /dev /root/debroot/dev
    
    ... bevor Du chrootest ...
     
  14. #13 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    mhh... bin mit exit zurück die Console, hab das dev eingebunden....
    Nö, /dev/sda1 is busy....

    Und wenn ich grub-install /boot (weil boot ist ja gemountet auf dev/sda1) ausführe, bekomm ich eine Fehlermeldung bezüglich des inkompatiblen Dateisystems.
     

    Anhänge:

    • 0002.JPG
      0002.JPG
      Dateigröße:
      94,2 KB
      Aufrufe:
      3
  15. #14 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ok, jetzt findet er die /dev/sda1 aber grub-install schlägt fehl. Anbei die Fehlermeldung.
     

    Anhänge:

    • 0003.JPG
      0003.JPG
      Dateigröße:
      55,9 KB
      Aufrufe:
      4
  16. #15 Goodspeed, 04.08.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    /boot ist kein Device ... und da Du GRUB ja höchstwahrscheinlich in den MBR der Festplatte haben möchtest ...
    Code:
    grub-install /dev/sda
    
    Ach ja ... nach dem chrooten findes Du unter /dev auch sda und Konsorten, oder?

    EDIT: Wie sieht denn die device.map aus?
     
  17. #16 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    mhh... geht auch nicht. Dann hätte ich doch eigentlich das Device /dev/sda1 gar nicht anlegen brauchen oder? VERWIRR BIN
     
  18. #17 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ok... es booted immerhin.

    Code:
    apt-get install grub
    grub-install /dev/sda
    update-grub
    
    Jedoch sind noch viele Probleme drinn:

    /etc/resolv.conf
    /etc/hostname
    /etc/network/interfaces leer

    Dann fehlen halt die Basisdienste wie SSH... können ja installiert werden.

    und die /dev/sda2 ist schreibgeschützt.

    Anbei ein screen
     

    Anhänge:

    • 0004.JPG
      0004.JPG
      Dateigröße:
      93,2 KB
      Aufrufe:
      5
  19. daboss

    daboss Kaiser

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    0
    Die Dateien hättest du von dem System aus, von dem du das aktuelle installiert hast, rüberkopieren können. (Steht aber, glaub ich, in der o.g. Anleitung drin, wenn ich mich recht erinnere)

    Das der ein- oder andere Dienst fehlt, ist ja klar, du wolltest ja'n Minimalsystem ;)
     
  20. #19 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    stimmt... ich vervollständige das mal und poste das entsprechend hier. Ich brauche nur Routing und IPTables, daher ist eine komplettinstallation ohne X schon zu groß, von dein teilen wollte ich in meiner Spielwiese mehrere einsetzen. Ein Cisco 3550 mit routed Ports hätte es auch getan, aber das teilchen kostet ja auch mal gerade eben 800-1000€ gebraucht.

    Aber ein großen Dank und, deine Kollegen hier und dem Forum.

    Hier aber noch ein Problemchen mit dem mounten:

    Mounting lokal filesystem ... failded (file 0005.jpg)
    Im Syslog gibts dazu aber keinen Eintrag! (file 0006.jpg)
     

    Anhänge:

    • 0005.JPG
      0005.JPG
      Dateigröße:
      58,1 KB
      Aufrufe:
      4
    • 0006.JPG
      0006.JPG
      Dateigröße:
      83,9 KB
      Aufrufe:
      5
  21. #20 XXXXXXXXX, 04.08.2009
    XXXXXXXXX

    XXXXXXXXX GESPERRT

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hätte jetzt doch ne Frage, das System ist ca. 430MB groß. Gibts eine Möglichkeit das noch zu verkleinern, sagen wir mal per Script die komplette Dokumentation entfernen?

    Grüße

    igfas
     
Thema:

Debian Minimalinstallation mit bootstrap

Die Seite wird geladen...

Debian Minimalinstallation mit bootstrap - Ähnliche Themen

  1. Debian GNU/Linux 10.4 freigegeben

    Debian GNU/Linux 10.4 freigegeben: Das Debian-Projekt hat die vierte Aktualisierung des stabilen Zweiges 10 »Buster« seiner Distribution herausgegeben. Die neue Version korrigiert...
  2. Debian entfernt alte Grafiktreiber aus dem Archiv

    Debian entfernt alte Grafiktreiber aus dem Archiv: Die Debian-Entwickler haben 15 Input- und Video-Treiber aus dem Archiv entfernt. Einige davon sind offenbar in noch verbreitet in Benutzung...
  3. Jonathan Carter ist neuer Debian-Projektleiter

    Jonathan Carter ist neuer Debian-Projektleiter: Die diesjährige Wahl des Debian-Projektleiters wurde nach einer 14-tägigen Wahlperiode am Wochenende mit der Wahl von Jonathan Carter als neuem...
  4. TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden

    TrueNAS soll nach Debian 11 portiert werden: Die Firma iXsystems plant die Portierung ihrer zusammengeführten BSD-Distribution TrueNAS auf verschiedene andere Plattformen. Zunächst ist dabei...
  5. Debian GNU/Linux 10 »Buster« wieder offiziell im AWS

    Debian GNU/Linux 10 »Buster« wieder offiziell im AWS: Debian GNU/Linux 10 »Buster« ist seit wenigen Tagen wieder offiziell in den Amazon Web Services (AWS) verfügbar. Das teilte das Projekt auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden