Von Win2k auf OpenSuSE umsteigen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von DrPepper112, 07.02.2007.

  1. #1 DrPepper112, 07.02.2007
    DrPepper112

    DrPepper112 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe von Linux/SuSE noch keinerlei Ahnung, möchte aber gerne von Win2k auf openSuSE umsteigen. Bevor ich das mache,würde ich aber gerne wissen wollen, ob die Installation für einen "Nichtlinuxexperten" einfach ist und ob ich die Windowsprogramme "Paint Shop Pro X" und "MS Office" unter OpenSuSE laufen lassen kann. Bitte keine Infos wie "es gibt auch andere Grafikprogramme bzw. Officeanwendungen" ;-) Werde sicherlich irgendwann auch dort umsteigen, derzeit aber noch nicht.


    Gruß,
    DrPepper112
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 seim, 07.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2007
    seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Kannst dir das mal mit VirtualBox unter Windows anschaun.. quasi auf einem "virtuellen Desktop"
     
  4. #3 BadSeal, 07.02.2007
    BadSeal

    BadSeal Jungspund

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ich bin auchn absoluter linuxnoob und hatte windoof...jetzt lerne ich langsam --> Treiberinstallation ist ein Krampf! Office wirst bei SuSE nicht brauchen weil da OpenOffice vorinstalliert ist (ist ziehmlich ähnlich und kann auch als *.doc speichern) Ich rate dir, es auf ne 2te platte zu installieren, falls nicht alles sofort reibungslos läuft oder LiveCD
     
  5. #4 DrPepper112, 07.02.2007
    DrPepper112

    DrPepper112 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Installation/Updates scheinen also etwas schwieriger zu sein? Nicht so einfach wie bei Win(2k)?
    Das wäre dann nämlich für mich ein Ausschlußkriterium. Oder gibt's eine andere (einfache) Linux-Newbie-Version?
     
  6. #5 BadSeal, 07.02.2007
    BadSeal

    BadSeal Jungspund

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    newbe-Linux is openSuSE oder Ubunto aber installieren ist bei linux immer schwer! Du musst dir im Klaren sein, dass doppelklick, ja, ja, amen nicht geht, dass *.exe nicht geöffnet werden, dass es (vorallem bei ATI Grafikkarten) schwer ist Treiber zu finden/installieren, dass Spiele nur mit Emulator laufen.
     
  7. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
    Probiers mit (K)ubuntu
     
  8. #7 gropiuskalle, 07.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...genau, und wenn Du Dir nicht selber Deine Platinen zusammenlöten kannst, solltest Du Linux eh vergessen.

    Mal im Ernst, BadSeal, wie kommst Du dazu, so einen Blödsinn zu schreiben? Das Installieren von Programmen oder einem kompletten System ist nun wirklich keine Wissenschaft unter Linux, und was so schlimm daran sein soll, dass man keine .exes hat sondern [grob gesagt] an deren Stelle mit .debs und .rpms hantiert, verstehe ich auch nicht so richtig. Und wenigstens könntest Du das Wort 'Ubuntu' geradeaus schreiben lernen.

    Sorry, aber so viel Quatsch auf einem Haufen bin ich im ub nicht gewohnt. 'Spiele nur mit Emulator'... oh Mann...
     
  9. #8 DrPepper112, 07.02.2007
    DrPepper112

    DrPepper112 Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also wäre Ubuntu genau das richtige für mich? Installation, Treiber, Win-Emulation.... alles kein Problem? Wäre super.
     
  10. #9 ftx, 07.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2007
    ftx

    ftx Foren As

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss sagen, zum einsteigen finde ich Ubuntu ziemlich gut. Das Packetmanagment-System ist ziemlich gut damit habe ich mich persönlich super schnell zurechtgefunden. Und OpenOffice ist tatsächlich eine ziemlich gute alternative ;) Aber das musst du ja nun entscheiden :D

    War zu schnell ;)
    Installation : Sehr einfach (klick,klick, ja , ja = fertig ;) )
    Treiber: Hat bei mir alles super geklappt, musste nur Grafiktreiber extraladen und das hat bei mir mit dem Packetmanagment-System super geklappt ;)
    Win-Emulation: Ist immer so ne Sache... für Spiele oder so gibts extra Seiten "die dir sagen was du tun musst damit es läuft". Schau einfach mal auf http://www.winehq.com :)
     
  11. #10 gropiuskalle, 07.02.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So pauschal lässt sich das nicht sagen, denn ich kenne weder Deine Hardware und nur sehr wenige Deiner Ansprüche. Es gibt keine 'n00b'-Distris, wie BadSeal es andeuten wollte, lediglich solche, die sich für Neueinsteiger mehr oder weniger eignen. Der Anspruch auf 'Alles kein Problem' ist aber ohnehin kein sonderlich guter Ansatz, um egal welches Betriebssystem zu installieren, wenn Du mich fragst - es geht hier schließlich um Computer... SuSE und (K)Ubuntu (und sehr viele andere Distris) haben eine recht gute Hardwareerkennung an Bord, trotzdem kann es natürlich sein, dass gerade Deine allerneueste High-End-Grafikkarte (noch) nicht unterstützt wird - besser man informiert sich vorher, was für Hardware für Linux besonders geeignet ist (obschon ich sagen muss, dass ich in dieser Richtung noch keine bösen Überraschungen erlebt habe) oder man testet die in Frage kommende Distri zunächst mal als live-Version.

    Etwas skeptisch betrachte ich auch Deinen Wunsch nach der 'perfekten Win-Emulation'. Wozu willst Du auf ein anderes Betriebssystem wechseln, wenn Deine Lieblingsproggies nun mal für Win geschrieben wurden? Die Emulation von Windows-Programmen hat sich recht gut entwickelt in den letzten ein oder zwei Jahren, aber einen Windows-Ersatz wirst Du dahingehend mit Linux bis auf weiteres nicht haben, davon abgesehen dass es Dich davon abhält, Dich mal mit Linux auseinanderzusetzen - als Neueinsteiger verschwendest Du viel Energie damit, wenn Du Dir auf Teufel komm 'raus Deine gewohnte Umgebung zurechtzimmern willst. Ich weiß: das klingt ein wenig altklug, aber ich erlebe immer öfter, wie sich Neueinsteiger mit der Wiederherstellung des Gewohnten abmühen anstatt sich mit dem neuen Sys vertraut zu machen - und irgendwann heißt es dann:

     
  12. ftx

    ftx Foren As

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Genau so meinte ich das auch, gropiuskralle hat dazu die richtigen Worte gefunden ;)
     
  13. #12 StyleWarZ, 07.02.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Win Emulation kann recht tricky werden. Einfach mal so nebenbei. Abgesehen davon hat gropiuskalle recht. Wenn du die Win Programme verwenden willst warum umsteigen? Native ist immer besser.

    Da ich dir deine Idee nicht abmurksen will und dich aber auch mit Linux nicht enttäuschen möchte empfehle ich das ganze mal Virtuell zu testen. Mit VMWare oder VirtualBox. Da kannst du installieren und basteln wie du willst und wenns drauf geht ist nicht alles hops.
     
  14. #13 root1992, 07.02.2007
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ich habe einmal ein Update für w2k gebraucht, es hat nicht funktioniert. hier bei meinem Ubuntu viel viel besser. Bis jetzt keine Probleme. Ich rate dir als Einsteiger zu einem Kubuntu. Ich habe erst vor ein paar Tagen mein Ubuntu mit einem OSuSe verglichen und habe festgestellt, dass "mein" OS meiner Meinung und der Meinung des OSuSe-Besitzers bedienfreundlicher ist.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 KamiKazeLemming, 07.02.2007
    KamiKazeLemming

    KamiKazeLemming Jungspund

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    (k)ubuntu wäre vielleicht was, apt macht systemaktualisierung doch sehr einsteigerfreundlich.
    Ausserdem benutzen es recht viele. Viele Probleme mit vielen funktionierenden Lösungen dafür. Damit ist es in etwa genauso pflegeintensiv, wie ein gut konfiguriertes Windows.
     
  17. #15 gropiuskalle, 07.02.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenns gut läuft, ist Kubuntu wirklich ein tolles System, ohne den user allzusehr zu überfordern, aber umgewöhnen und lernen muss man auf jedem Linux *mahn*.
     
Thema:

Von Win2k auf OpenSuSE umsteigen

Die Seite wird geladen...

Von Win2k auf OpenSuSE umsteigen - Ähnliche Themen

  1. [openSuSE 10.2] Samba+Kerberos und Win2k3 ADS

    [openSuSE 10.2] Samba+Kerberos und Win2k3 ADS: In meiner Schule haben wir einen Win2k3 AD server. Bisher laufen hier WinXP clients, diese sollen nun für Dualboot mit OpenSuSE 10.2 ausgelegt...
  2. Remotedesktopverbindung von Win2k3 auf OpenSuse 10.2

    Remotedesktopverbindung von Win2k3 auf OpenSuse 10.2: Hallo, ich hätte eine Frage - zum netzwerken in heterogenen LANs. Gibt es ein brauchbares Tool damit ich mich von meinem Windows 2k3 Server...
  3. Zugriff von Suse 12.2 auf xp und win2k

    Zugriff von Suse 12.2 auf xp und win2k: Hallo Tschuldigung,aber ich habe in den Foren nichts passendes gefunden. Mein Problem ist folgendes: Ich habe in meinem Netz eine Susi,einen xp...
  4. Dateien im Profilordner von Win2K/WinXP Clients unter Samba

    Dateien im Profilordner von Win2K/WinXP Clients unter Samba: Hallo zusammen! Ich habe ein kleines Problem mit Samba (v3.0.26a) als PDC: Wenn sich ein Client (WinXP oder Win2K) am System anmeldet und...
  5. linux router win2k client

    linux router win2k client: Hallo, Will einen Knoppix Rechner mit 2 NICs als router und einen WIN2k als Klienten haben. Meine Einstellungen: LinuxRouter: eth0...