[VMWare] Wie WPA-Verbindung mit Gast-OS zum Router herstellen?

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Butterbrot, 17.01.2007.

  1. #1 Butterbrot, 17.01.2007
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hard-/Software:

    Router: Sinus 1054 DSL
    Notebook (VmWare Workstation 5.5 für Windows, Host:Win XP,Guest: SuSE Linux 10.2)
    PC (OS: Win XP)

    Mit dem Notebook kann ich mit dem Host-OS Win XP mit dem Router Sinus 1054 DSL
    per Funk und WPA-Verschlüsselung problemlos eine Internetverbindung aufbauen.

    Zudem ist ein Datenaustausch per Router und Funk zwischen PC und Notebook
    problemlos möglich (Msheimnetz). Der PC ist per Netzwerkkabel mit dem Router
    verbunden und kann auch problemlos eine Internetverbindung aufbauen.

    Zusammengefaßt:

    PC <-> Notebook (integriertes WLAN) Datenaustausch per FUNK geht
    PC <-> Internet (Kabelverbindung zum Router) funktioniert
    Notebook <-> Internetverbindung per Funk und WPA-Verschlüsselung mit
    Host OS (Win XP) funktioniert.

    Problem:

    Notebook <-> Internetverbindung per Funk und WPA-Verschlüsselung mit
    Guest OS (SuSE Linux 10.2) funktioniert nicht.

    Bei Aufruf einer Internetseite mit dem Guest-OS kommt die Meldung
    "Beim Laden von http://www.<irgendwas>.de ist folgender
    Fehler aufgetreten: Unbekannter Rechner
    www.<irgendwas>.de" (Konqueror) bzw.
    "Fehler: Server nicht gefunden" (Firefox).

    Inzwischen habe ich mit Yast (NetworkManager) versucht, eine WPA-Drahtlos-Verbindung für das Guest OS einzurichten;
    das hat aber nichts gebracht.

    Aber eigentlich müßte ich doch die funktionierende Drahtlos-WPA-Verbindung des Host OS im Guest OS nutzen können ohne irgendwelche Treiber zu installieren. Aber wie mache ich das? Dafür muß ich wohl an den Virtual Network Settings rumhantieren, um die Funkverbindung des Host im Guest mitnutzen zu können. Aber was genau muß ich dort einstellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nequiquam, 17.01.2007
    nequiquam

    nequiquam Tripel-As

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schau mal in den Einstellungen der VM nach der Option NAT (Network Adress Translation). Damit kann die virtuelle Maschine dann auch nach aussen.
    (Interne) IP Adresse kann per DHCP bezogen werden. Nach aussen (ins Internet) nutzt der Gast die IP des Host.
    Siehe auch http://www.vmware.com/support/ws55/doc/ws_net_configurations_nat.html

    Liebe Grüße, Neq
     
  4. #3 Butterbrot, 19.01.2007
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bei VMware habe ich folgende Einstellungen vorgenommen:

    Edit->Virtual Network Settings...

    Summary
    -------
    Virtual Network Summary Subnet DHCP
    VMnet0 (NAT) Used to share the host's IP adress 192.168.23.0 Enabled
    VMnet1 (Host-only)
    VMNet2 (Host-only)
    VMnet8 (Host-only)

    Automatic Bridging
    ------------------
    Dort kein Häkchen gesetzt bei
    "Automatically choose an available physical network adapter to bridge VMnet0"
    gesetzt, weil sonst bei "Host Virtual Network Mapping" der Eintrag
    "Intel(R) PRO/Wireless 2200BG Network Connection - Paketplaner-Miniport"
    unter VMnet0 automatisch auf "Brideged to automatically chosen adapter" umgesetzt wird.

    Unter "Excluded adapters" stand:
    "Do not attempt to automatically bridge to the following adapters:"

    "Intel(R) PRO/Wireless 2200BG Network Connection - Paketplaner-Miniport"

    Das habe ich dort gelöscht. Ist das richtig?

    Host Virtual Network Mapping
    ----------------------------
    VMnet0: Intel(R) PRO/Wireless 2200BG Network Connection - Paketplaner-Miniport
    ...

    Host Virtual Adapters
    ---------------------
    Network Adapter Virtual Network Status
    VMnet1 VMnet2 Enabled
    VMnet2 VMnet2 Enabled
    VMnet8 VMnet2 Enabled
    <unter "Add..." läßt sich VMnet0 nicht auswählen.>

    DHCP
    ----
    Virtual Network Subnet Netmask Description
    VMnet0 192.168.70.0 255.255.255.0 vmnet0
    ...

    NAT
    ---
    VMnet host: VMnet0
    Gateway IP adress: 192.168.70.2
    Netmask:255.255.255.0

    NAT service
    Service status: Started
    Service request: <leer>

    Sind diese VMWare-Einstellungen richtig?

    Welche Einstellungen muß man nun bei Firefox
    (Browser des Guest-OS Linux) wählen?:

    Verbindungs-Einstellungen:
    a) Direkte Verbindung zum Internet
    b) Systemeinstellungen
    c) Die Proxyeinstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen
    d) Manueele Proxy-Konfiguration (und was dann dort eintragen?)
    e) Automatische Proxy-Konfigurations-URL (und was dann dort eintragen?)

    Habe a) und b) in Verbindung mit obigen VMWare-Einstellunge ausprobiert,
    bekomme aber immer die Firefox-Meldung "Fehler: Server nicht gefunden"

    Sind meine VMware-Einstellungen richtig und nur die Firefoxeinstellungen falsch
    oder umgekehrt oder sind sowohl Firefox- und VMWare-Einstellungen falsch?
     
Thema:

[VMWare] Wie WPA-Verbindung mit Gast-OS zum Router herstellen?