Ubuntu 9.04: keine WLAN-Verbindung

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Butterbrot, 17.11.2009.

  1. #1 Butterbrot, 17.11.2009
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Ubuntu 9.04 installiert und wollte mich nun mit meinem WLAN verbinden.

    Frage 1:
    --------
    Mein WLAN-Gerät bietet mir nur eine WPA-Verschlüsselung.
    Unter Funknetzwerkverbindung kann ich bezüglich WPA aber nur
    "WPA2 & WPA2 Personal" oder "WPA2 & WPA2 Enterprise" auswählen.

    Ist eine einfache WPA-Verschlüsselung mit Ubuntu 9.04 also gar nicht mehr möglich?

    Und wenn doch: Was muß ich dafür machen?


    Frage 2:
    --------
    Was muß ich unter Modus eintragen? "Infrastruktur" oder "Adhoc"?
    Kann ich das Feld BSSID einfach leer lassen?

    Frage 3:
    --------
    Als Passwort habe ich einen "Pre-Shared-Key".
    Diesen habe ich unter "Sicherheit des Funknetzwerkes"->Passwort
    eingetragen.
    Wenn ich diesen speichere und später das Häkchen bei "Passwort
    anzeigen" mache, bekomme ich ein anderes Passwort angezeigt,
    als ich eingegeben habe. Ist das normal?

    Mit folgenden Einträgen habe ich bisher erfolglos versucht,
    eine WPA-verschlüsselte WLAN-Verbindung zu bekommen:

    "Funknetzwerk"

    SSID: <habe SSID angegeben>
    Modus: Infrastruktur bzw. Adhoc (hatte beides nicht geklappt)
    BSSID: <habe Feld leer gelassen>

    MAC-Adresse: MAC-Adresse des Notebooks eingetragen (diese ist auch in
    meinem WLAN-Gerät eingetragen, mit Kubuntu 8.04 konnte ich auch noch
    eine WLAN-Verbindung aufbauen)

    MTU: Automatisch

    "Sicherheit des Funknetzwerkes"

    Sicherheit: WPA2 & WPA2 Personal (obwohl ich nur WPA habe, dass kann
    man aber nicht auswählen, und ich habe einen "Pre-Shared-Key" aber im
    Menü gibt es auch keinen Eintrag mit "Pre-Shared-Key)

    Passwort: <habe Passwort meiner WLAN-Verbindung eingetragen>

    Worin könnten die Probleme liegen, dass ich keine WLAN-Verbindung bekomme?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Du solltest uns auch noch mitteilen welchen Wlanadapter (Chipsatz) du verwendest.

    Ach ja und die Ausgabe von:

    Ifconfig und iwconfig
     
  4. keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Butterbrot,

    vielleicht solltest Du, die anscheinend unvollständige, Eingabemaske nicht weiter verwenden, sondern, der Einfachheit halber, gleich den wpa_supplicant benutzen! Der kann definitiv wpa! Manche Adapter (imho ralink...) benötigen sogar für WEP den wpa_supplicant.

    Er lässt sich an alle gängigen Begebenheiten anpassen -> Einmal Konfigurieren FERDISCH!

    EDIT: Laut ubuntuusers solltest du (Ab Intrepid Ibex (8.10)) bevor du den "bitsteller" installierst zuerst die Pakete network-manager und auch network-manager-gnome bzw. network-manager-kde vollständig deinstallieren.

    Grüße

    Keks
     
  5. #4 Butterbrot, 17.11.2009
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Emess:

    Welchen Chipsatz genau ich habe weiß ich nicht.

    Es ist ein Centrino-Notebook. Müßte also wohl PRO/Wireless 2200BG
    (oder Vor- oder Nachgänger) sein.

    Ausgabe von ifconfig:

    eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:08:0c:5b:c4:08
    UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metrik:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)
    Interrupt:19 Basisadresse:0xc800

    eth1 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:0a:31:45:e8:d5
    inet6-Adresse: fe80::20e:35ff:fe82:64c3/64
    Gültigkeitsbereich:Verbindung
    UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metrik:1
    RX packets:26 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:46 errors:0 dropped:5 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:84 (84.0 B)
    Interrupt:19 Speicher:e00fe000-e00fefff

    lo Link encap:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metrik:1
    RX packets:32 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:32 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:2400 (2.4 KB) TX bytes:2400 (2.4 KB)

    Ausgabe von iwconfig:

    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    eth1 unassociated ESSID:off/any
    Mode:Managed Channel=0 Access Point: Not-Associated
    Bit Rate:0 kb/s Tx-Power=20 dBm Sensitivity=8/0
    Retry limit:7 RTS thr:off Fragment thr:off
    Power Management:off
    Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

    vboxnet0 no wireless extensions.

    pan0 no wireless extensions.


    @keks

    Danke für den Tipp.
    Habe ich aber noch nicht ausprobiert.
     
  6. glako

    glako Eala Frya Fresena!

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    umme Ecke
    Ein einfaches
    Code:
    sudo lspci
    
    oder ggfs.
    Code:
    sudo lsusb
    
    verrät Dir den Chipsatz.
     
  7. #6 Gast1, 17.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.11.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    Für Querleser:

    Für PCI-Karten liefert ein

    Code:
    /usr/sbin/lspci -nnk|grep -A2 -i  # *Buntu+ Debian IIRC
    oder

    Code:
    /sbin/lspci -nnk | grep -A2 -i net # die meisten anderen Distros
    ein paar weitere Infos.

    BTW:

    Diese Karte nicht zum Laufen zu bekommen ist schon fast schwerer als das Gegenteil, eindeutig Einrichtungsfehler, was der Unterschied zwischen WPA(2)-Personal und WPA(2)-Enterprise ist, verrät einem die Suchmaschine des geringsten Mißtrauens bzw. der Artikel einer bekannten Online-Enzyklopädie (der meist einer der ersten Treffer bei entsprechenden Suchbegriffen ist).
     
  8. #7 Butterbrot, 17.11.2009
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @glako

    sudo lsbpci liefert u.a.:

    01:07.0 Network controller: Intel corporation PRO/Wireless 2200BG [Calexico2
    Network Connection (rev 05)
     
  9. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
  10. #9 Butterbrot, 18.11.2009
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das man nur WPA2 auswählen kann im Netzwerk-Manager, scheint ein Übersetzungsfehler sein
    und sollte eigentlich "WPA & WPA2..." heißen statt "WPA2 & WPA2..." (Link habe ich verloren).

    Der Netzwerk-Manager scheint tatsächlich mein ASCII-Passwort einfach in Hex umzuwandeln.
    Und damit stimmt es natürlich nicht mehr mit meinem Router-ASCII-Passwort überein.

    Mein WLAN-Router unterstützt ASCII und HEX. Dort habe ich auf ein Hex-Passwort gewechselt
    und dieses auch im Netzwerkmanager eingetragen.
    Danach kann ich auch eine WLAN-Verbindung zum Router aufbauen.
    Die Balken, die die Stärke der Internetverbindung anzeigen sollen,
    tun dies auch (voller "Ausschlag") und auch ohne Fehlerkreuz.

    Aber Firefox bekommt keine Internetverbindung hin ("Adresse nicht gefunden"-Meldungen)
    und ping-Versuche sind auch fehlgeschlagen.

    Bevor ich mich zur Notlösung mit wpa_supplicant beschäftige,
    hoffe ich, doch noch einen Tipp zu bekommen, was nicht stimmen könnte.
    Denn eine WLAN-Verbindung habe ich ja nun mit dem Netzwerk-
    Manager hinbekommen.

    Woran könnte es liegen, dass ich trotzdem keine Internetverbindung hinbekomme?
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Richtig.

    Quatsch.

    Code:
    man wpa_passphrase
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 keks, 18.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2009
    keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    EDIT: Der link von Emess macht den nachfolgenden Post unnötig! Bitte nicht beachten ;)

    Du bist jetzt mit dem WLAN verbunden (du hast quasi den Netzwerkstecker reingesteckt).

    Nun könntest du entweder die Restlichen benötigten Daten (ipaddresse,netmask,default route/gw,nameserver) per Hand setzten

    ipaddresse + netmask:
    Code:
    ifconfig ip.die.du.willst netmask ???.???.???.???
    route:
    Code:
    route add default gw ip.deines.router.s
    nameserver:
    Code:
    echo "nameserver ip.deines.nameserver.s" >> /etc/resolv.conf
    oder könntest dir die Einstellungen per DHCP besorgen (vorrausgesetzt es ist bei dir aktiviert, was ich vermute)
    Code:
    dhclient interface 
    Code:
    dhcpd interface #falls dhclient nicht verfügbar
    natürlich könntest du deine Netzwerkkonfiguration auch per "Klicki Bunti" pflegen oder du schreibst deine Config in das File : "/etc/network/interfaces" (wobei du den nameserver trotzdem in /etc/resolv.conf eintragen musst.

    Ein beispiel für ein Statisch konfiguriertes interface habe ich hier:

    Code:
    keks@jugene:~$ cat /etc/network/interfaces
    # This file describes the network interfaces available on your system
    # and how to activate them. For more information, see interfaces(5).
    
    # The loopback network interface
    auto lo
    iface lo inet loopback
    
    # The primary network interface
    allow-hotplug eth0
    #iface eth0 inet dhcp
    
    # Kabel
    iface eth0 inet static
    address 10.0.0.100
    netmask 255.0.0.0
    gateway 10.0.0.101
    



    Grüße

    Keks
     
  14. #12 Butterbrot, 21.11.2009
    Butterbrot

    Butterbrot Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Anleitungen. Habe es aber nicht hinbekommen.
    Bin jetzt auf OpenSUSE11.1 gewechselt. Das Einrichten von WLAN mit grafischem
    Tool hatte nur ein paar Minuten gedauert und war erfolgreich.
    Bei Ubuntu 8.04 hatte ich seltsamerweise keine Probleme mit WLAN-Einrichtung.
    Aber jetzt werde ich wohl vorerst bei OpenSUSE bleiben.
     
Thema:

Ubuntu 9.04: keine WLAN-Verbindung

Die Seite wird geladen...

Ubuntu 9.04: keine WLAN-Verbindung - Ähnliche Themen

  1. ubuntu zeigt keine Menüs

    ubuntu zeigt keine Menüs: Hallo in alle Welt, zuerst allen ein schönes neues Jahr. Ich habe heute UBUNTU zusätzlich zu meinem xp installiert. Nach dem 1. Start wurden...
  2. Keine Alphaversionen von Ubuntu mehr

    Keine Alphaversionen von Ubuntu mehr: Die Ubuntu-Entwickler haben verlauten lassen, dass es ab Ubuntu 13.04 vor der offiziellen Veröffentlichung keine Alphaversionen mehr und nur noch...
  3. keine Kabelverbindung unter Ubuntu

    keine Kabelverbindung unter Ubuntu: Hallo Community, seit zwei Tagen kann ich keine Internetverbindung mehr bei meinem HP Laptop aufbauen. Stecke ich das Netzwerkkabel ein,...
  4. ubuntu bekommt keine IP vom dhcp Server

    ubuntu bekommt keine IP vom dhcp Server: Hallo zusammen, ich habe ein Phänomen das ich mir nicht erklären kann. Ich habe eine Ubuntu Büchse die per Dhcp keine IP bekommt ob es eine...
  5. Ubuntu 10.10 Installer erkennt keine Windows 7 Partitionen auf Raid 0

    Ubuntu 10.10 Installer erkennt keine Windows 7 Partitionen auf Raid 0: Hallo, ich habe ein Problem und weiß nicht mehr weiter. Ich habe auf meinem Raid 0 ( 2x640 GB ) Windows 7 installiert und wollte nun 10.10...