Ubuntu, 2.6.15-26-server hängt 'manchmal'

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von draobxinu, 09.10.2006.

  1. #1 draobxinu, 09.10.2006
    draobxinu

    draobxinu Jungspund

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auf einem relativ alten PC habe ich Ubuntu Dapper - Server installiert. Wenn der Rechner neu gebootet wird und ich über grub Linux starten will, hängt er sich auf. Es passiert immer nach:

    kernel ...
    initrd ...
    savedefault
    boot

    Wenn ich allerdings die Installations-CD einlege und dann auf den Punkt 'von HD booten' gehen, startet grub und das Booten geht ohne Probleme.
    Woran kann das liegen? Wo muss ich schauen um das Problem zu lösen? Den Bootparameter 'acpi=off' habe ich schon probiert, kein Erfolg.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Welche Optionen werden denn über den Eintrag in deiner /boot/grub/menu.lst beim HDD-Boot dem Kernel mitgegeben?
     
  4. #3 draobxinu, 09.10.2006
    draobxinu

    draobxinu Jungspund

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Als Eintrag steht dort der Standardeintrag:

    root (hd0,2)
    kernel /vmlinuz-2.6.15-26-server root=/dev/sda6 ro quiet splash
    initrd /initrd.img-2.6.15-26-server
    savedefault
    boot
     
  5. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    entfern mal das "splash" dahinter, ich weiss nicht ob das klappt, aber eine Möglichkeit wärs.
     
  6. #5 draobxinu, 10.10.2006
    draobxinu

    draobxinu Jungspund

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal das splash und danach das quiet splash rausgenommen, hilft beides nicht.
     
  7. #6 supersucker, 10.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Schon mal noapic als Bootparameter probiert?
     
  8. #7 StevensDE, 10.10.2006
    StevensDE

    StevensDE Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt /M.
    Was erwartest du denn von Ubuntu?

    Das ist eine Distribution die von Debian kopiert wie es nur geht und selbst dann in schnellster Zeit alles halbherzig zusammen patcht nach dem Motto hauptsache "it works".

    Aber das dort erhebliche Bugs drin sind, scheint die Entwickler von Ubuntu nicht zu stören. Aber die Arbeit ist ja auch recht gering: Man kopiert sich vom Debian Server nen testing image, baut dann sein Interface GNOME usw. rein baselt alles schnell schnell zusammen und der Anwender hat dann solche Probleme wie du.

    Ich würde dir fürn Server eine der folgende Distris empfehlen: Debian, Redhat, Fedora, CentOS.

    Wär ein stabiles zuverlässiges System benötigt, ist bei Dummbuntu .. sorry Ubuntu bei der total falschen Adresse. Von der Stabilität her ist das Niveau einer "Alpha" Phase.

    Mit den anderen großen Server Distris, die ich dir genannt habe solltest du nicht solche Probleme haben da diese wirkliche erprobt und getestet sind.
     
  9. #8 supersucker, 10.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Aus welchen Erfahrungswerten heraus kommst du denn zu diesen wahnsinnig "objektiven" Aussagen?

    Ich hab Ubuntu schon auf mehreren Servern eingesetzt und hatte bisher noch keinen Grund zu klagen.
     
  10. #9 StevensDE, 10.10.2006
    StevensDE

    StevensDE Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt /M.
    Nach dem ganzen Ubuntu "Boom" habe ich mal die Server Version 6.06 auf einen unserer Server zum test installiert. Es gab wirklich ständig irgendein anderes Problem mit dieser Distri. Viele Bugs manche Pakete funktionieren nicht richtig miteinander usw. Man sieht halt das von Debian testing kopiert wurde und alles recht schnell und unsauber gemacht wurde.

    Aufn Desktop mag das ja vielleicht noch lustig sein, aber aufn Server hört dann bei mir der Spaß mit Ubuntu auf.
     
  11. #10 supersucker, 10.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, jetzt nenn doch mal ein konkretes Beispiel.

    Zu sagen "irgendwelche Pakete haben nicht miteinander funktioniert" ist schon komisch.

    Wie schon gesagt, ich hab schon diverse Server unter Ubuntu laufen gehabt ohne Probleme.

    Also gib doch mal einen ganz konkreten Fall an.
     
  12. #11 slasher, 10.10.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    dann benutz doch einfach weiter Debian, StevensDE :rolleyes:.
     
  13. #12 Goodspeed, 10.10.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Jungs, bleibt doch bitte beim Thema ...
    Und für den "ganz konkreten Fall" bitte einen neuen Thread ... Danke.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 draobxinu, 10.10.2006
    draobxinu

    draobxinu Jungspund

    Dabei seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    noapic funktioniert leider auch nicht. Zu Hause habe ich auch Ubuntu als Server zu laufen, wunderbare Sache, der rennt und rennt. Kann mir nichts anderes mehr vorstellen. Wodrann das hier hängt weiss ich nicht. Vielleicht noch eins, es ist ein sehr alter Rechner der eine SATA II - Platte von Samsung hat, die mit Jumper auf SATA I umgestellt wurde, Die Platte hängt an einen PCI SATA I Controller, weitere Platten gibts nicht im Gerät. Die Rootpartition ist eine logische Partition am Ende der Festplatte. /boot ist aber primär an dritter Stelle.

    Werde Ubuntu-Server gleich mal auf einem anderen alten Rechner installieren, vielleicht klappts da. Ubuntu fetzt :D
     
  16. #14 Crazy-X, 10.10.2006
    Crazy-X

    Crazy-X Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi draobxinu,

    ich wollte letzte Woche auch Ubuntu-Server auf einen alten Pentium 1 installieren und hatte ein sehr ähnliches Problem: Nach dem Grub Befehl "boot" hat mein Rechner einfach einen Neustart gemacht!

    Nachdem ich das jetzt eine Woche liegen gelassen habe, wollte ich heute mal schauen, ob dieses Problem evtl. bekannt ist, und bin zufällig auf ubuntuusers.de auf diesen Wiki-Artikel gestoßen:

    http://wiki.ubuntuusers.de/Server_Installation

    Oben auf der Seite in dem roten Kasten findest du die "Antwort" auf dein Problem:
    Ich könnt' mir echt in den Arsch beißen. In der englischen Dokumentation auf der Server CD ist davon nämlich leider nix zu lesen! Und besondes toll finde ich noch die Tatsache, das der von der CD gebootete Kernel, eben nicht für 686 optimiert ist. So kann mas es ja wenigstens noch installieren... *narf*

    MFG
    Crazy-X
     
Thema:

Ubuntu, 2.6.15-26-server hängt 'manchmal'

Die Seite wird geladen...

Ubuntu, 2.6.15-26-server hängt 'manchmal' - Ähnliche Themen

  1. Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«

    Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«: Auf dem derzeit stattfindenden Ubuntu Online Summit (UOS) zur Entwicklung von Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak« wurden in der Eröffnungssitzung einige...
  2. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....
  3. Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht

    Ubuntu LTS: Viele Sicherheitslücken ungepatcht: Einem Bericht des Computer-Magazins »ct« zufolge kann die von »Ubuntu LTS« versprochene Langzeitpflege nicht das halten, was sie verspricht. Viele...
  4. Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04

    Ubuntu loggt sich aus nach aktualisierung auf 16.04: Während dem Update auf Ubuntu 16.04 hat sich Ubuntu aufgehängt. Nach 6 Stunden habe ich es abgebrochen. Nach einem Neustart konnte ich mich nicht...
  5. Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen

    Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen: Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat sich für »Yakkety Yak« als Name für die nächste Ubuntu-Version entschieden. Weiterlesen...