SuSE 10.1 friert einfach so ein

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von blacky, 23.01.2007.

  1. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss nicht warum, aber mein Rechner friert manchmal einfach so ohne Grund ein. Ich habe schon in die "messages" geschaut aber nicht wirklich schwere Fehler gefunden. Auf dem Rechner lief früher WinXP, heute ist mein server mit SuSE 10.1. Normalerweise kann ich Hardwarefehler ausschließen, da er mit XP sauber lief.

    Systemdaten:
    CPU: AMD Athlon XP 2200+
    RAM: 1GB
    Motherboard: ASROCK K7VT2
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce4 MX440

    Besonderheiten:
    ndiswrapper
    Grafiktreiber von der Firma NVIDIA
    teamspeak² Server

    Hoffe das hilft, vielleicht weiss einer was über inkompatibilitäten mit den Treibern!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gebath

    Gebath Guest

    temperaturprobleme möglich? mal alle lüfter und das Gehäuse usw. usw. durchblasen bzw. säubern kann nicht schaden! muss nicht an der Software liegen
     
  4. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ne, habe ich ja gesagt, mit XP lief der sauber deswegen meine ich, dass man Hardwarefehler ausschließen kann.
     
  5. Gebath

    Gebath Guest

    machs mal! mein XP lief ohne Probleme bis ich eine Fullscreen Anwendung gestartet habe (zB Spiel), dabei war die Hardwareanforderung egal! Danach war nach max. 2 mins schluss! war auch kein Hardwarefeher! vllt. ist linux sensibler eingestellt als dein Windows...
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    das mit der temp ist normalerweise eine sache vom bios, da hat das os nicht so viel zu melden, sonst könnte man das ja aus versehen abschalten und gleich mal seine cpu und den rest des pcs grillen
     
  7. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    versuch einfach mal einen Hardwarefehler auszuschliesen.
    Lass Prime95 oder CPUBurn, Memtest, glxgears usw. laufen und schau ob die Fehler dann sofort oder innerhalb kurzer Zeit auftreten....
     
  8. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ne, leider nicht, kann auch kein Hardwarefehler sein. Ich hatte ihn heute extra an einer Seite auf, noch mehr Kühlung geht kaum außer Wasserkühlung und was macht er, er killt sich mal wieder wie immer. Ich hatte vorher einen älteren Rechner als Server mit 700Mhz und jetzt den Schnelleren. Es kann nur an der Software liegen, weil ich sehr stark bezweifele, dass zwei Hardwarekonfigurationen den gleichen Fehler aufweisen. Es MUSS ein bug in der Treiber Software sein! Aber welcher, das ist die Frage. Das interssante ist das es mal eine Woche nicht ein eiziges mal passiert und dann doch wieder. Ach, und noch etwas das hatte ich auch schon bei 10.0 und jetzt noch bei 10.1 das ist nicht mehr normal!
     
  9. #8 Alarich, 29.01.2007
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mal folgendes überprüfen:

    - Beim NVIDIA-Treiber mal den AGP-Support deaktivieren -> Option "NvAGP" in der Config-Datei des X-Servers
    - evtl. mal statt dem Networkmanager die klassische Methode mit ifup verwenden

    Ich hatte da früher mal Probleme. Bei mir war der Networkmanager mit ndiswrapper schuld.
     
  10. #9 supersucker, 29.01.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Kann auch die Festplatte sein.

    Geht die nämlich so langsam über den Jordan, treten genau solche Fehler auf.

    Und nein, es muss kein Software-Problem sein, nur weil du __willst__ das es eins ist.

    Allein die Aussage zeigt schon, das du definitiv nicht ordentlich geprüft hat, ob die Hardware auch korrekt funktioniert.

    Was glaubst du warum Gehäuse geschlossen sind, wenn sie offen kühler wären?

    Dein Motherboard usw. wird eben NICHT kühler wenn das Gehäuse offen ist.

    Das Grundprinzip von Kühlung ist eine geeignete Luftzirkulation im geschlossenen Gehäuse, und genau die geht in den Arsch wenn das Gehäuse offen ist.

    Es gibt mehr als genug Möglichkeiten z.B. zu schauen wie es mit den Temperaturen usw. aussieht.

    Ein paar Stichpunkte:

    - lmsensors
    - fsck
    - memtest
     
  11. Stimpy

    Stimpy Grünschnabel

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war es der Arbeitsspeicher. Der Rechner fror mal na 2 Minuten ein, mal nach 2 Stunden.
     
  12. #11 Keruskerfürst, 29.01.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Am besten ist es, wenn genügend kühle Luft in das Gehäuse hineinströmen kann.
     
  13. #12 blacky, 29.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2007
    blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ohh doch supersucker, das bringt was wenn der an der Seite offen ist! Ich hatte ihn früher mit XP zum zocken und da hatte ich den auch ein wenig übertaktet und sobald ich den Rechner an der Seite geschlossen hatte, sind die Spiele gecrasht, ist übrigens ein sehr interessantes Phänomen. Nagut, danke! Ich gucke erstmal wegen dem AGP, und den NetworkManager benutze ich nicht, weil er nach jedem Neustart gesagt bekommen muss, dass er reconnecten soll.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Sorry, finde den Parameter nvAGP in der xorg.conf nicht.
     
  14. blacky

    blacky Doppel-As

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    langsam aber sicher bringt mich suse auf die Palme! Habe herausgefunden das einer der Speicherbänke fehler aufweist, habe das ding auch entfernt und normalerweise sollte dann alles korrekt sein aber nein, nichts der gleichen ist schon wieder eingefroren. Was mir aber aufgefallen ist, ist das hier: Feb 1 14:01:46 linux zmd: ShutdownManager (WARN): Preparing to sleep...
    Feb 1 14:01:46 linux zmd: ShutdownManager (WARN): Going to sleep, waking up at 02/02/2007 13:41:46
    Feb 1 14:51:36 linux syslog-ng[3129]: STATS: dropped 0
    Feb 1 15:51:37 linux syslog-ng[3129]: STATS: dropped 0
    und danach geht es in der Log hiermit weiter Feb 1 16:44:12 linux syslog-ng[3122]: syslog-ng version 1.6.8 starting.
    Das kann ja nur bedeuten, dass dieser bekloppte ShutdownManager daran schuld ist.
    Frage ist, wie deaktivire ich den müll einer ideen?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 supersucker, 01.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm,

    ich würde eher mal den zmd runterschmeissen.......

    Der war IMHO in der 10.1 sehr buggy....

    Probier das mal, alternativ dazu installier dir 10.2, mit der 10.1 haben wirklich sehr viele Leute (auch hier im Board) etliche Probleme gehabt.....

    Die 10.2 hab ich selber auf dem Firmenlaptop laufen und hab bisher einen exzellenten Eindruck..
     
  17. #15 hank0815, 02.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2007
    hank0815

    hank0815 10.2 *****

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    SuSE updaten auf 10.2

    ich will ja nicht altklug klingen oder jemandem intensive wie z.b grafiktreiber neu installieren, arbeiten raten. aber ich würde gleich 10.2 aufspielen so hab ich das nämlich gemacht und es tut prächtig! 8)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    allerdings was das shutdown angeht wenn ich mein pc (über gui/Konsole)runterfahre geht er in init 0 und verharrt mit stehendem system.er schaltet einfach die maschine nichmehr aus hat da jemand en korrektes skript bzw. kann es sein das es nicht am skript liegt?
     
Thema:

SuSE 10.1 friert einfach so ein

Die Seite wird geladen...

SuSE 10.1 friert einfach so ein - Ähnliche Themen

  1. Suse 11.1 friert bei "Firewall-Einstellungen schreiben" ein

    Suse 11.1 friert bei "Firewall-Einstellungen schreiben" ein: Moin moin, ich hab mir heute erstmal openSuse 11.1 gekauft und installiert. Klappte auch alles wunderbar. Nun versuche ich verzweifeln ins...
  2. PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein

    PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein: Hallo zusammen , eine Freundin hat sich die 10.3 installiert (i586), soweit so gut nur das Wlan spinnt. mit folgenem Befehl lässt sich das...
  3. SUSE 10.2 friert häufig ein! Maus geht, aber nichts rührt sich, Reset erforderlich!

    SUSE 10.2 friert häufig ein! Maus geht, aber nichts rührt sich, Reset erforderlich!: Hallo liebe Leuts, nicht erst seit kurzer zeit friert meine Suse 10.2 häufig ein. Dachte anfangs, das regelt sich mit Updates automatisch...
  4. Suse friert unregelmäßig ein

    Suse friert unregelmäßig ein: Hi, leider friert Suse 10.2 seit neustem unregelmäßig ein.Ich kann auch nichts ausmachen das es an irgendwelchen Programmen liegt.Manchmal...
  5. SUSE 10.2 64 friert nach neuinstallation ein

    SUSE 10.2 64 friert nach neuinstallation ein: Hallo, Habe SUSE 10.2 (634-Bit) von DVD neu installiert, nach der installation leuft das system kurz, dan gefriert es ein. das Problem liegt...