Slackware Kernel als tgz Packet

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von mp83, 24.05.2005.

  1. mp83

    mp83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hat bitte jemand eine Anleitung, wie ich ein tgz Packet meines Kernels baue.
    Ich würde gern dem Packetmanagement Tool die Verwaltung der Packete überlassen.

    Hat jemand eine Anleitung.

    Danke

    Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. proggi

    proggi Noob aus Beruf

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland (Sachsen)
    Also bei normalen Sourcen kannst du das das Tool checkinstall von slackware.com nutzen.
    Bei einem Kernel wird es schon schwieriger, weil dieser meines Wissens nach anders compiliert wird, als normale Sourcen. Aber mein Vorschlag wäre, statt dem *.tgz lieber ein tar.gz aus dem kernelimage zu machen und evt. auch die Configdatei, für die Kerneleinstellungen (fürs compilieren) mit in das Archiv zu packen.

    Gruss,
    proggi
     
  4. #3 qmasterrr, 24.05.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    checkinstall make modules_install

    das eigentliche kernel image würde ich nicht verwalten, (lohnt sich einfach nicht), ist ja nur eine datei
     
  5. #4 proggi, 24.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2005
    proggi

    proggi Noob aus Beruf

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland (Sachsen)
    Wie gesagt wäre es halt wirklich sinnvoller einfach das Kernelimage auf eine Diskette zu legen und evt. noch die .config dazu, dann haste deinen Kernel eigentlich immer parat.

    //edit: OK. hab mal geschaut. Eine Diskette reicht nicht, aber du hast ja sicher einen USB-Stick auf dem du das ablegen könntest.
     
  6. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Da der kernel nur in drei orten dateien hat (/boot, /usr/src, /lib/modules) lohnt es sich meiner meinung nach nicht dafür das paket-managment zu benutzen, aber das ist deine sache.

    Achja, und disketten? Gibt es ernsthaft noch leute die die dinger benutzen?
     
  7. proggi

    proggi Noob aus Beruf

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland (Sachsen)
    Ja. Für kleine Configdateien einfach eine gute Variante zum USB-Stick. Der ist eh mit meinen Mails belegt. Disketten können schon noch praktisch sein. Auch für Bilder etc.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nutze nur noch USB Sticks.......
     
  10. #8 name, 27.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2005
    name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    ok, back to the topic..
    du machst ein neues verzeichnis z.B /root/kernel, dann machst du n "boot" verzeichnis dort.
    dann baust du deinen kernel, kopierst das bzImage aber nicht nach /boot sondern nach /root/kernel/boot, beim module bauen solltest du "make modules" und dann "make modules DESTDIR=/root/kernel" machen
    ja und dann noch die kernel source nach /root/kernel/usr/src/linux kopieren dann aus dem inhalt von /root/kernel ein tgz machen ....sollte gehen...hoffe ich ;)
     
Thema:

Slackware Kernel als tgz Packet

Die Seite wird geladen...

Slackware Kernel als tgz Packet - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kernel unter Slackware 10.1

    Neuer Kernel unter Slackware 10.1: Hi alle, ich will mich mal an Slackware 10.1 wagen. Die erste entäuschung war das es noch den 2.4 kernel nutzt. Meine Netzwerkkarte sowie meine...
  2. [Slackware] Umstieg von Debian/SATA/rc.d/Kernel 2.6

    [Slackware] Umstieg von Debian/SATA/rc.d/Kernel 2.6: Hallo, ich will von Debian auf Slackware umsteigen. Ich habe mir 4 CDs mit Slackware 10.1 gekauft. Erster schock! Er installiert den Kernel 2.4...
  3. Slackware, Kernel 2.6.9 und das A7N8X-E Deluxe...

    Slackware, Kernel 2.6.9 und das A7N8X-E Deluxe...: Hallo, bin im Moment dabei auf meinem richtigen Rechner auf Slackware umzusteigen... Die basis Installation war auch kein Problem, nur läuft...
  4. slackware 10.0 , kernel 2.6 und Kernel Panic

    slackware 10.0 , kernel 2.6 und Kernel Panic: Hallo, ich hab heute Slackware 10 installiert, und brauche fuer den WLan Treiber Kernel 2.6. Das hab ich nach dieser Anleitung gemacht:...
  5. ATi 3.9 / xorg / Slackware 10 / 2.6.7er Kernel und VideoOut

    ATi 3.9 / xorg / Slackware 10 / 2.6.7er Kernel und VideoOut: Hiho, erst mal Hallo, bin neu hier, hab mich grad angemeldet nachdem ich den Flyer von unixboard auf dem LinuxTag gesehen hab. Mein Problem...