Probleme beim mounten & ntfs-3g

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von bastitheone, 23.03.2008.

  1. #1 bastitheone, 23.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2008
    bastitheone

    bastitheone Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt Debian drauf und folgendes Problem:
    ntfs-3g lässt sich nicht installieren, habe es als debian Paket (.deb)
    Wenn ich es Installieren will, kommt folgendes:
    Code:
    dpkg -i '///home/basti/Desktop/ntfs-3g_1.2310-1_i386.deb' ;echo RESULT=$?
    Wähle vormals abgewähltes Paket ntfs-3g.
    (Lese Datenbank ... 78069 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
    Entpacke ntfs-3g (aus .../ntfs-3g_1.2310-1_i386.deb) ...
    dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von ntfs-3g:
     ntfs-3g hängt ab von libc6 (>= 2.7-1); aber:
      Version von libc6 auf dem System ist 2.3.6.ds1-13etch5.
     ntfs-3g hängt ab von libntfs-3g24; aber:
      Paket libntfs-3g24 ist nicht installiert.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von ntfs-3g (--install):
     Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
     ntfs-3g
    RESULT=1
    habe es dann mit apt-get -f install wieder runter geschmissen.

    Habe jetzt noch ein Problem mit dem mounten:

    Ich habe über den normalen Mount Befehl meine Partitionen gemountet, ich kann aber auf keine andere zugreifen als auf hda2 (Fat32). Alle anderen sind NTFS und diese kann ich mir nichtmal listen lassen.
    Es kommt immer folgendes:
    Code:
    Der Ordnerinhalt konnte nicht angezeigt werden
    Sie haben nicht die nötigen Zugriffsrechte, um den Inhalt von >>d<< anzuzeigen
    Warum ging es bei meiner Fat32 Partition sofort?

    Die Mountbefehle muss ich noch in die fstab schreiben oder? Damit ich die nachm reboot wieder gemountet habe...?
    Was kann ich gegen das Problem mit ntfs-3g machen? Ich müsste auch auf die NTFS Partitionen schreiben.
    Beim anmelden kann ich mich nicht als root anmelden, wie kann ich das machen, sodass ich auch ne grafische Oberfläche habe?
    Danke schonmal
    MfG

    edit:
    Ich sollte Erwähnen, habe Debian 4.0.3 und Gnome.
    Achja und wann mounte ich in /mnt und wann in /media?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 23.03.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    ntfs-3g

    Hallo


    Wenn du ntfs-3g nicht installiert bekommst, gar nichts.

    du mußt keinen fstabeintarg festlegen, aber einen Mountpoint solltest du schon anlegen.

    Welche debianversion nutzt du denn ?

    gib mal auf www.debian.org bei Paketsuche ntfs-3g ein als Beschreibung, ntfs-3g ist in testing und anstable drin, für stable als backports.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 bastitheone, 23.03.2008
    bastitheone

    bastitheone Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich probier das nochmal mit ntfs-3g von ner anderen Seite.
    habe als Mountpoint /mnt/x genommen.
    Wo ist der Unterschied zu /Media/?
    Wie geht folgendes:
    Beim anmelden kann ich mich nicht als root anmelden, wie kann ich das machen, sodass ich auch ne grafische Oberfläche habe?
    MfG
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Nein, Du sollst Deinen Paketmanager verwenden und Dir die Etch Backports einbinden.

    Immer diese "Jäger und Sammler"-Mentalität, Linux mit Windowsmethoden zu betreiben ist sinnfrei.

    Gar nicht, dazu gibt es su, sudo & Co.

    Linux mit Windowsmethoden zu betreiben ist sinnfrei².

    Greetz,

    RM
     
  6. #5 BloodyMary, 23.03.2008
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    öhm also ntfs-3g ist im repo von debian drin...
    wie apt funktioniert und was apt ist weisst du?
    für ntfs-3g würde es
    Code:
    apt-get install ntfs-3g
    tun.
    in der Fehlermeldung die ausgegeben wurde hast du gesehn das einige libs fehlen die installiert apt dann mit. Bei debian Systemen brauchst du mit 99%iger wahrscheinlichkeit keine .deb Dateien runter zu laden. Das macht dein Paketmanager.

    Code:
    man apt
    lies dir einmal denhier durch: http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Packaging_Tool

    für den Anfang empfehle ich dir die installation eines graphischen Paketmanagers wie Synaptic
    Code:
    apt-get install synaptic
    Da du dafür root rechte brauchst musst du es mit z.B. sudo ausführen. Dafür muss dein user in der datei sudoers eingetragen sein, wenn es mit sudo nicht funktioniert kannst du es mit einem graphischem sudo programm versuchen, ich benutze als KDE Sympathisant kdesu für gnome gibts bestimmt auch sowas.
    Code:
    kdesu synaptic
     
  7. #6 bastitheone, 23.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2008
    bastitheone

    bastitheone Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das mit Synaptic mache, kommt folgendes:
    libntfs-3g24:
    Code:
    Es wurden keine installierbare Version des Pakets libntfs-3g24 gefunden, obwohl ein Eintrag in der Datenbank existiert.
    Dies deutet für gewöhnlich darauf hin, dass das Paket als Abhängigkeit erwähnt, aber nie hochgeladen wurde, dass es veraltet ist oder dass die entsprechende Paketquelle unter »Einstellungen -> Paketquellen« fehlt.
    [code]
    Ein bisschen AHnung habe ich ja auch, nur das ich sowas nicht machen musste (hatte vorher Kanotix).
    
    und über die shell:
    [code]Basti:/home/basti# apt-get install ntfs-3g
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    Paket ntfs-3g ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen
    Paket referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es veraltet
    ist oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.
    E: Paket ntfs-3g hat keinen Installationskandidaten
    Basti:/home/basti#
    
    MfG
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

  9. #8 BloodyMary, 23.03.2008
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Also bei mir funktioniert es wunderbar, ich benutze allerdings Debian/lenny (unstable).
    Interessant ist, das bei mir nicht nach libntfs-3g24 libntfs-3g23
    gesucht wird.
    Eigentlich könntest du es mal mit lenny versuchen, du machst ein backup von deiner sources.list und trägst da wo momentan etch steht lenny ein, aber lies dir bitte VORHER alles was du wissen musst auf der debian seite durch.

    Danacht ein
    Code:
    apt-get update && apt-get upgrade
    und du benutzt lenny.
     
  10. #9 bastitheone, 23.03.2008
    bastitheone

    bastitheone Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    wo steht etch und wie mache ich ein Backup?
    MfG
    Achja... Frohe Ostern an alle.
    MfG
     
  11. #10 schwedenmann, 23.03.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    sources.list

    Hallo


    /etc/apt/sources.list

    da steht bei dir in den zeilen stable bzw. etch drin.

    Einfach dafür testing bzw. lenny eintargen, speichern

    apt-get update
    apt-get dist-upgrade

    mfg
    schwedenmann

    P.S.
    Die /ect/apt7sources.list kannst du vorher wndershin z.B. nach /home kopieren (ist auch quasi ein backup), oder du benennst sie um in sources.list.bak
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    "Herr Doktor, ich hab nen eingewachsenen Zehennagel"

    "Da müssen wir amputieren!"

    *Kopf auf Tisch aufschlag*

    Und daß lenny unstable ist, wäre mir neu.

    Mann Mann Mann ...

    Liest hier eigentlich irgendjemand mit?

    Wegen eines Paketes ein dist-upgrade fahren, das ist wohl die typische Debilianer-Logik.

    *Kopfschüttel*

    Ich klink mich hier aus, bevor ich mich anhand dieser "Tipps" vorschriftsmässig übergeben muss.
     
  13. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Also zumindest ich hatte mit Etch (a.k.a Debian Antik :D ) öfters solche Probleme, wewegen ich dann auch auf Lenny upgegradet habe, wo diesbezüglich fast alles einwandfrei funktioniert. Ist also nicht nur wegen ntfs-3g durchaus sinnvoll sondern auch für die Zukunft ;)

    Also: entweder du trägst backports in die /etc/apt/sources.list ein (wenn du die mal hier postest können wir dir sagen wie du das machst), oder du lädst dir das .deb Paket und die Abhängigkeiten von hier: http://packages.debian.org/etch-backports/ntfs-3g und installierst sie oder du änderst "etch" in der sources.list auf "lenny" bzw. "testing" und machst ein dist-upgrade, wodurch du dann weniger Probleme mit veralteten Abhängigkeiten haben solltest.
     
  14. #13 Goodspeed, 23.03.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    @TE: Nimm die Backports-Variante.
    Mit dem Upgrade auf Lenny solltest Du noch min. 6 Monate warten ...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 BloodyMary, 23.03.2008
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Du hast ja recht, ich verwechsel testing und unstable ständig, das ist menschlich. Mich hat es allein schon gestört das bei etch kein "checkinstall" dabei war.
    Ich denke das das geschmackssache ist.

    Frohe Ostern ebenfalls.
     
  17. Gast1

    Gast1 Guest

Thema:

Probleme beim mounten & ntfs-3g

Die Seite wird geladen...

Probleme beim mounten & ntfs-3g - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  2. Probleme beim Ubuntu-Update

    Probleme beim Ubuntu-Update: Bei der Aktualisierung von Ubuntu 13.04 auf die neueste Ubuntu-Version 13.10 kann es unter bestimmten Konstellationen zu Problemen kommen....
  3. Probleme beim lesen einer CD

    Probleme beim lesen einer CD: Hallo zusammen, ich habe eine Daten-CD mit xfburn unter Fedora 15 erstellt. Diese muss ich bei uns in der Uni-Bibliothek abgeben. Auf der CD...
  4. Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client

    Probleme beim mounten eines Serververzeichnisses auf einen Client: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben einen NIS-Server mit einem User root und PW xyz. Auf diesem wurde ein Verzeichnis...
  5. probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages

    probleme beim installieren von rpm unixODBC (libODBC) und anderen packages: Hallo! Ich kenne mich nicht wirklich gut aus mit dem rpm. Nichts desto trotz hat man mir die Bürde auferlegt mich mit nem RedHat Server (RHEL...