Ownership bei ntfs-3g

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von MacLux, 25.07.2007.

  1. MacLux

    MacLux Eroberer

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab mit "mount -t ntfs-3g /dev/blabla /mnt -o rw -o user" eine NTFS-Partition erfolgreich eingebunden. Ich kann auch als non-root dort fröhlich drauf herumschreiben. Nur leider wird jede Datei bzw. jedes Verzeichnis, das ich anlege mit root-ownership angelegt, selbst wenn ich nicht root bin. Will ich (als root) mit chown den Besitzer ändern, quittiert Debian das auch mit "Eigentümer geändert", aber Ownership ist immer noch root.

    Hat da jemand eine Idee?

    Gruss,
    Mac
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Wie wär's mit uid=deinUser als Mountoption?
     
  4. MacLux

    MacLux Eroberer

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Weil das den gleichen Effekt hat, nur dass dann halt alles auf "deinUser" gesetzt ist und auch da bleibt, ohne dass ich daran etwas ändern kann (weder an den Zugriffsrechten noch am Besitzer). Danke trotzdem für die Antwort.

    Mac
     
  5. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Und was, bitteschön, willst Du eigentlich?
     
  6. reni

    reni Guest

    @MacLux

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass du mit Linuxkommandos "chown" oder "chmod" Rechte auf einer Win-Partition verändern kannst ;)
     
  7. MacLux

    MacLux Eroberer

    Dabei seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch nicht. ;) Aber ich will die Rechte auch nicht "für Windows" verändern. Auf diesem Laufwerk sind bestimmte Daten für deren Zugriff die dazu gehörende (Linux-)Software ganz klare Vorstellungen hat, wem die Verzeichnisse gehören sollen. Normalerweise würden diese Daten auch auf einem ReiserFS liegen. Auf selbiges hab ich z.Z. aber (aus nicht-technischen Gründen) keinen Zugriff. Deshalb musste ich mich erstmal mit dem NTFS als Datengrab begnügen. Hatte halt gehofft, dass man mit NTFS-3G auch diese Klippe umschiffen könnte. Aber na gut...

    Gruss,
    Mac
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ownership bei ntfs-3g

Die Seite wird geladen...

Ownership bei ntfs-3g - Ähnliche Themen

  1. cp "unable to preserve ownership of *" - Kopieren nicht möglich...

    cp "unable to preserve ownership of *" - Kopieren nicht möglich...: Hallo. Ich möchte von einer älteren reiserfs platte dateien auf eine FAT partition kopieren... Dazu verwende ich ein bootfähiges linux,...
  2. hat sich an der Syntax von ntfs-3g was geändert ?

    hat sich an der Syntax von ntfs-3g was geändert ?: Hallo Hat sich an d er syntax von ntfs-3g was geändert ? ein mounten per ntfs-3gschlägt fehl ---------- root@nathan64:/home/joerg# mount...
  3. [ntfs-3g] Problem beim kopieren von Verzeichnisse > 15MB

    [ntfs-3g] Problem beim kopieren von Verzeichnisse > 15MB: Servus, der Titel ist meine Frage. Ich habe eine exteren Festplatte mit 250GB speicher und möchte ein Verzeichnis, mit Unterordner, was ca. 9GB...
  4. Probleme beim mounten & ntfs-3g

    Probleme beim mounten & ntfs-3g: Hallo, ich habe jetzt Debian drauf und folgendes Problem: ntfs-3g lässt sich nicht installieren, habe es als debian Paket (.deb) Wenn ich es...
  5. FAT32 vs. NTFS-3g vs. Ext2 IFS vs. ?

    FAT32 vs. NTFS-3g vs. Ext2 IFS vs. ?: Hallo Community, es stellt sich ja öfter mal die Frage, wie Partitionen von Linux und Windows gleichermaßen gelesen und beschrieben werden...