[openSUSE 10.3/Gnome] Internetverbindung und weitere Probleme

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Phorkyas, 16.03.2008.

  1. #1 Phorkyas, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    Phorkyas

    Phorkyas Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Grüße Unixboard!
    Ein weiteres mal dürfen alle (zu recht) genervt das Gesicht verziehen denn: Ich bin ein von Windows kommender Linux Neuling.

    Meine Probleme werden demensprechend alle PEBKAC's sein...
    Wen das noch nicht abgeschreckt hat (verständlich wäre es) dem sei nun mein Problem(meine Probleme) geschildert:

    • Ich bin mir im klaren, das diese "Frage" zu hauf gestellt wird, aber alle bisher gefundenen Antoworten waren entweder nicht hilfreich oder ich habe den Lösungsweg nicht verstanden.

      Wie dem Threadtitel zu entnehmen komme ich unter Linux nicht ins I-net.
      Soweit ich das einsehen konnte wird meine Netzwerkkarte zwar erkannt, kann aber keine Verbindung zum I-net herstellen. Ich habe probehalber mal versucht eine neue Netzwerkkarte einzurichten das hat aber auch nichts genutzt.
      Da immer wieder nach "lspci und lsusb" gefragt wurde und ich nicht mit komplett leeren Händen hier posten wollte habe ich die Ausgabe dieser Befehle mal angehängt. Ich weis allerdings nicht ob sie relevant oder hilfreich sind.

      Mir wäre schon mit einer Grundlegenden "HowTo" Seite geholfen, die mir ein gewisses Zielgerichtetes Vorgehen ermöglichen. Derzeit ist mein Vorgehen aufgrund keinerlei Erfahrung eher als Stochern im Heuhaufen zu bezeichnen.
      (was dann doch relativ schnell frustriert)


    • Wenn ich die Desktop-Effekte aktiviere dann friert SUSE bei allen Arten von Rechtsklicken ein.
      Ich habe den Verdacht, dass das mit einem fehlenden Grafikkartentreiber zutun hat. Ich habe dann versucht den Treiber zu installieren aber der Vorgang ist mit folgender Fehlermeldung gescheitert:
      Da der Treiber ja für Linux entwickelt wurde gehe ich mal davon aus ich mache irgendetwas beim Ausführen der Datei falsch.
      Kann es sein das ich durch einen einfachen Doppelklick diese Datei in einem Texteditor öffne (was ja ziemlich dämlich wäre) und wenn ja wie soll ich das ganze denn sonnst handhaben?
      (Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie blöd man sich vorkommt wenn man beschreibt das man nicht im stande ist eine Datei zu öffnen :rolleyes:)


    • Noch eine "Kleinigkeit" am Schluss:
      Bei der Auswahl des Betriebssystems (also wo man SUSE/Windows/ auswählen kann) funktioniert nur meine serielle Tastatur. Lässt sich das auf USB Tastaturen umstellen?

    Hier nun die Ausgaben von lspci, lsusb, lsmod und ifconfig (Das waren so die geläufigsten nach denen gefragt wurde, deshalb gleich mal alle XD )

    lspci
    Code:
    00:00.0 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:00.1 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:00.2 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:00.3 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:00.4 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:00.5 PIC: VIA Technologies, Inc. K8T890 I/O APIC Interrupt Controller 
    00:00.7 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 Host Bridge 
    00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 PCI bridge [K8T800/K8T890 South] 
    00:02.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 PCI to PCI Bridge Controller 
    00:03.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 PCI to PCI Bridge Controller 
    00:03.1 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 PCI to PCI Bridge Controller 
    00:03.2 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 PCI to PCI Bridge Controller 
    00:03.3 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. K8T890 PCI to PCI Bridge Controller 
    00:07.0 FireWire (IEEE 1394): VIA Technologies, Inc. IEEE 1394 Host Controller (rev 46) 
    00:0c.0 RAID bus controller: VIA Technologies, Inc. VT6421 IDE RAID Controller (rev 50) 
    00:0e.0 Ethernet controller: Sundance Technology Inc / IC Plus Corp IP1000 Family Gigabit Ethernet (rev 41) 
    00:0f.0 RAID bus controller: VIA Technologies, Inc. VIA VT6420 SATA RAID Controller (rev 80) 
    00:0f.1 IDE interface: VIA Technologies, Inc. VT82C586A/B/VT82C686/A/B/VT823x/A/C PIPC Bus Master IDE (rev 06) 
    00:10.0 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) 
    00:10.1 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) 
    00:10.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) 
    00:10.3 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) 
    00:10.4 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 86) 
    00:11.0 ISA bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 ISA bridge [KT600/K8T800/K8T890 South] 
    00:11.5 Multimedia audio controller: VIA Technologies, Inc. VT8233/A/8235/8237 AC97 Audio Controller (rev 60) 
    00:18.0 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] HyperTransport Technology Configuration 
    00:18.1 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Address Map 
    00:18.2 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] DRAM Controller 
    00:18.3 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Miscellaneous Control 
    02:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc R423 UI [Radeon X800PRO (PCIE)] 
    02:00.1 Display controller: ATI Technologies Inc R423 UI [Radeon X800PRO (PCIE)] (Secondary) 
    lsusb
    Code:
    Bus 005 Device 001: ID 0000:0000  
    Bus 004 Device 001: ID 0000:0000  
    Bus 003 Device 001: ID 0000:0000  
    Bus 002 Device 004: ID 0dc6:5000 Precision Squared Technology Corp. 
    Bus 002 Device 003: ID 0dc6:5000 Precision Squared Technology Corp. 
    Bus 002 Device 002: ID 046d:c506 Logitech, Inc. MX-700 Cordless Mouse Receiver 
    Bus 002 Device 001: ID 0000:0000  
    Bus 001 Device 004: ID 04f9:0020 Brother Industries, Ltd 
    Bus 001 Device 001: ID 0000:0000
    
    lsmod
    Code:
    Module                  Size  Used by 
    snd_pcm_oss            50432  0 
    snd_mixer_oss          20096  1 snd_pcm_oss 
    snd_seq                54452  0 
    nls_utf8                6144  1 
    ipv6                  268152  16 
    radeon                116228  2 
    drm                    79636  3 radeon 
    cpufreq_conservative    11272  0 
    cpufreq_userspace       8704  0 
    cpufreq_powersave       5888  0 
    powernow_k8            18564  1 
    apparmor               40736  0 
    fuse                   45460  8 
    loop                   21636  0 
    snd_via82xx            31640  1 
    gameport               18312  1 snd_via82xx 
    snd_ac97_codec         97060  1 snd_via82xx 
    ac97_bus                6272  1 snd_ac97_codec 
    snd_pcm                82564  3 snd_pcm_oss,snd_via82xx,snd_ac97_codec 
    snd_timer              26756  2 snd_seq,snd_pcm 
    snd_page_alloc         13960  2 snd_via82xx,snd_pcm 
    snd_mpu401_uart        12416  1 snd_via82xx 
    snd_rawmidi            28416  1 snd_mpu401_uart 
    ohci1394               36272  0 
    parport_pc             40764  0 
    button                 12432  0 
    ieee1394               91136  1 ohci1394 
    i2c_viapro             12436  0 
    snd_seq_device         12172  2 snd_seq,snd_rawmidi 
    amd64_agp              16004  1 
    rtc_cmos               12064  0 
    snd                    58164  12 snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_seq,snd_via82xx,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device 
    i2c_core               27520  1 i2c_viapro 
    parport                37832  1 parport_pc 
    k8temp                  9600  0 
    shpchp                 35092  0 
    agpgart                35764  2 drm,amd64_agp 
    rtc_core               23048  1 rtc_cmos 
    usblp                  17024  0 
    hwmon                   7300  1 k8temp 
    pci_hotplug            33216  1 shpchp 
    sr_mod                 19492  1 
    cdrom                  37020  1 sr_mod 
    rtc_lib                 7040  1 rtc_core 
    soundcore              11460  1 snd 
    sg                     37036  0 
    usbhid                 41300  0 
    hid                    29184  1 usbhid 
    ff_memless              9352  1 usbhid 
    ehci_hcd               34956  0 
    uhci_hcd               27024  0 
    usbcore               123372  5 usblp,usbhid,ehci_hcd,uhci_hcd 
    sd_mod                 31104  2 
    dm_snapshot            20900  0 
    dm_mod                 56880  23 dm_snapshot 
    edd                    12996  0 
    ext3                  131848  3 
    mbcache                12292  1 ext3 
    jbd                    68148  1 ext3 
    fan                     9220  0 
    pata_via               15620  1 
    sata_via               15364  2 
    libata                136776  2 pata_via,sata_via 
    scsi_mod              140376  4 sr_mod,sg,sd_mod,libata 
    thermal                19848  0 
    processor              40744  2 powernow_k8,thermal 
    
    ifconfig
    Code:
    lo        Protokoll:Lokale Schleife  
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0 
              inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine 
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1 
              RX packets:14 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0 
              TX packets:14 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0 
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
              RX bytes:820 (820.0 b)  TX bytes:820 (820.0 b) 
    
    so, ich denke das war für den Anfang mal genug.

    Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und hoffe das ich trotz fehlendem Wissen im stande war meine Probleme zu vermitteln.

    Eine geruhsame Nacht allerseits,
    Phorkyas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Mache mal eine Konsole auf verschaffe dir Root Rechte mit "su -" dann Root Passwort eingeben. Wenn du nun root bist gebe bitte "ifconfig" ein und poste was da steht und wenn du Wlan hast "iwconfig".

    Hast du deinen Grafikkartentreiber installiert ?
    gib mal in deine konsole "glxinfo | grep render" ein und poste mal was der sagt.
    http://ati.amd.com/support/drivers/linux/linux-radeon.html <<<---Neuer Treiber!

    http://wiki.cchtml.com/index.php/SUSE/openSUSE <<<--- Anleitung für die Installation.

    Wichtig ist mit "su -" verschaffst du dir Root rechte (brauchst du immer wieder)
    mit "cd" (Change Directory) wechselt du in andere Verzeichnisse.
    "cd /home" <<-- Da bist du dann in dem Ordner Home
    "cd /home/Username" da bist du in dem Ordner Username.
    Zuürck in /home gehts mit "cd .."
    und wenn du in home stehst und dach username willst "cd username".

    wenn du nun deinen Ati Treiber unter /home/username/ (Deinem Homerverzeichnis) ablegst dann einfach.
    "cd /home/username"
    "./ati*" (5er Punkt in der Anleitung http://wiki.cchtml.com/index.php/SUSE/openSUSE.
    Wenn "./" nicht geht versuche es mit "sh")


    Wegen deinem Internet nochmal versuche mal deine Router anzupingen. Das geht wie unter Windows. Konsole ping 192.168.2.1 wenns ein Speedport W501V sein sollte, oder halt dem entsprechend wenns ein anderer Router ist. Naja die IP des Router musste schon selber wissen und wenigstens ins Handbuch gucken.

    Ich hoffe ich kann dir damit helfen, obwohl meine Sätze nicht sehr schön formuliert sind naja liegt an der Uhrzeit....
     
  4. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    eventuell USB-Legacy Unterstuetzung im Bios deaktiviert?
     
  5. #4 grandpa, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Dateirechte prüfen und ggf. mit
    Code:
    chmod a+x [I]dateiname.run[/I]
    ausführbar machen.

    Ansonsten sollten die Anleitungen hier und hier, dich durch die Install. lenken.

    /* edit: sehe gerade das der Link auf 10.2 geht anstelle 10.3... sorry */
     
  6. #5 supersucker, 16.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Gerne.....:D

    http://opensuse.de/dokumentation

    Für dich wäre speziell der Abschnitt " Benutzerdokumentation " interessant.

    Auch eine exzellente Informationsquelle:

    http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger

    (Ist zwar für Ubuntu, sehr viele Sachen sind allerdings übertragbar)
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Eins mal vorweg:

    Selten (leider viel ZU selten) liest man einen ersten Post, der so wie dieser hier die wichtigsten Informationen enthält.

    Da sich die bisherigen Vorschläge auf die Grafikkarte beziehen, will ich mich mal auf die nicht funktionierende Netzwerkkarte stürzen.

    Ich würde übrigens vorschlagen (und das ist die wirklich einzige Kritik an dem Eröffnungspost, mehrere Probleme in einem Thread zu schildern führt nicht selten zu durcheinander) das Netzwerkkartenproblem zuerst zu lösen, denn mit funktionierender Internetverbindung werden sich die anderen Probleme sehr vieleinfacher lösen lassen.

    Das hier ist das Schätzchen.

    Code:
    00:0e.0 Ethernet controller: Sundance Technology Inc / IC Plus Corp IP1000 Family Gigabit Ethernet (rev 41) 
    Nun braucht etwas genauere Angaben (auch wenn ich zumindest schon einen "Verdacht" habe) zu dieser Karte.

    Code:
    /sbin/lspci -nn|grep Ethernet
    
    /usr/sbin/hwinfo --netcard
    sowie genaue Angaben zur Systemarchitektur/Kernelversion.

    Code:
    uname -a
    
    rpm -qa|egrep 'kernel|gcc|make'
    
    cat /etc/SuSE-release
    => Ausgaben posten.

    Greetz,

    RM
     
  8. #7 Phorkyas, 16.03.2008
    Phorkyas

    Phorkyas Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Grüße!

    Da das jetzt etwas länger wird (danke für die vielen hilfreichen Antworten) gehe ich wohl am besten chronologisch vor und werde mir für meinen nächsten Thread folgendes zu herzen nehmen:
    XD

    Die Befehle(oder besser die Ausgabe dieser) stehen wieder alle am Ende um die Übersicht halbwegs zu wahren.

    ---------------------------------
    @Kartoffel200

    Ich habe den Treiber mit:
    Code:
    chmod +x ./ati_driver*.run
    
    ./ati_driver*.run
    
    tatsächlich zum laufen gebracht. (Ein erster Erfolg *g*)

    Der Treiber hat sich dann angeblich erfolgreich installiert (wärend der Installation habe ich nichts geändert/verstellt), allerdings habe ich in einer der Anleitungen gelesen, das der Treiber erst dann erfolgreich installiert ist wenn "MESA" nichtmehr in "glxinfo" vorkommt.
    Ich habe mal eine Version von "glxinfo|grep render" vor der Installation und eine nach der Installation angehängt. Hat sich zwar was verändert aber MESA taucht immer noch auf.
    Ist das so korrekt oder fehlt noch etwas?
    (Bevor ich irgendetwas weitermache wollte ich mir sicher sein, das dieser Schritt soweit funktioniert hat)

    Wenn ich den Router anpinge kommt die Meldung: "connect: Network unreachable". Diese Meldung kommt allerdings bei allen angegebenen IP's(Auch bei sowas sinnlosem wie "ping 23"). Unter Windows bekomme ich (bin ja hier auch im netz) antwort auf den Ping.

    Abschließend noch ein herzliches Danke für die Erläuterung der Befehle "su" und "cd". Ist um einiges besser wennman nicht nur irgendwas in die Konsole einhackt sondern zumindest halbwegs nachvollziehen kann was die Befehle da eigendlich machen.


    -->ifconfig, glxinfo|grep render alt&neu im Anhang.

    ---------------------------------
    @sinn3r

    Bis heute nie was von USB-Legacy gehört *g*
    Habs im Bios gefunden und funktioniert alles bestens. Danke!

    ---------------------------------
    @grandpa

    Erstmal abwarten ob ich das ganze jetzt schon Installiert habe oder nicht XD
    (siehe glxinfo|grep render unten)
    Wenn nicht werdich dein HowTo als nächstes probieren.

    ---------------------------------
    @supersucker

    Herzlichen Dank, grade der Ubuntu link war mir noch völlig unbekannt und ist für einen absoluten Neuling sehr geeignet!
    Natürlich habe ich das ganze nicht komplett gelesen, dementsprechend bitte nicht ärgern wenn vieleicht doch noch die ein oder andere Frage kommt die dort irgendwo drin steht. Ich werde mich bemühen mir diese sehr umfangreichen Lektüren nach und nach anzueignen.


    ---------------------------------
    @Rain_Maker

    Ich muss dir zustimmen, dass das I-net erstmal das wichtigste ist, es ist doch sehr nervig vor jedem Versuch mit der Konsole neustarten zu müssen um die Befehle zu notieren XD

    Neben den Ausgaben der gewünschten Befehle hätte ich (wenns nicht zuiele Umstände macht) ein paar Fragen zu diesen:

    Soweit ich das herausgefunden habe ist "lspci" ja ein Befehl der Informationen über alle PCI Verbindungen ausspuckt.
    Mich hat daher der Befehl "/sbin/lspci" etwas verwundert, da er ja auf eine Datei hinweist (und die Datei "lspci" existiert ja tatsächlich).
    Was ist "lspci" denn nun? Eine Datei oder ein Befehl?

    Die Ausgabe des Befehls "/sbin/lspci" ist Identisch mit der Ausgabe von "lspci" existiert da trotzdem ein Unterschied?

    Folgendes ist mir auch bei anderen Befehlen aufgefallen, ich war aber nicht im Stande die Antwort durch ausprobieren herauszufinden:
    Steht das "|" für einen weiteren Befehl im Bezug auf den ersten? (wenn ich z.b. nur "lspci -nn" eingegeben habe kam eine lange Liste, der Befehl "grep" scheint diese auf das Suchwort "Ethernet" zu kürzen)
    Also wäre "|" ein Trennzeichen für weitere Befehle wärend ";" (z.b. bei "lspci;csmod;dmesg") für ein Trennzeichen ohne Bezug auf den vorherigen Befehl stände.
    Habe ich mir das soweit richtig zusammeengereimt?

    ---------------------------------

    Eine abschließende Frage hätte ich noch:
    Um die Ausgaben der Befehle hier posten zu können speichere ich sie momentan in Linux als *.odt Datei und verschiebe sie dann auf meinen Windows Desktop.
    Das verschieben funktioniert allerdings nicht als normaler Nutzer sondern nur wenn ich als root angemeldet bin. Lässt sich das (eventuell über die Konsole) auch als normaler Nutzer verschieben?




    So, nun die Ausgaben der verschiedenen Befehle: (wäre praktisch wenn die Codefenster standartmäßig zugeklappt wären und man sie mit einem Button öffnen könnte (wie "Spoiler-fenster" in manchen Game-Foren))

    ifconfig
    Code:
    lo        Protokoll:Lokale Schleife  
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0 
              inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine 
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1 
              RX packets:30 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0 
              TX packets:30 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0 
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
              RX bytes:1780 (1.7 Kb)  TX bytes:1780 (1.7 Kb) 
    

    glxinfo|grep render Vor Treiberinstallation
    Code:
    direct rendering: Yes 
    OpenGL renderer string: Mesa DRI R300 20060815 x86/MMX+/3DNow!+/SSE2 TCL 
    

    glxinfo|grep render Nach Treiberinstallation
    Code:
    direct rendering: No 
    OpenGL renderer string: Mesa GLX Indirect 
    

    /sbin/lspci -nn|grep Ethernet
    Code:
    00:0e.0 Ethernet controller [Class 0200]: Sundance Technology Inc / IC Plus Corp IP1000 Family Gigabit Ethernet [13f0:1023] (rev 41) 
    

    /usr/sbin/hwinfo --netcard
    Code:
    26: PCI 0e.0: 0200 Ethernet controller                          
      [Created at pci.301] 
      UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/pci_13f0_1023 
      Unique ID: vuMS.EeyBXwM7QZB 
      SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0e.0 
      SysFS BusID: 0000:00:0e.0 
      Hardware Class: network 
      Model: "ABIT IP1000 Family Gigabit Ethernet" 
      Vendor: pci 0x13f0 "Sundance Technology Inc / IC Plus Corp" 
      Device: pci 0x1023 "IP1000 Family Gigabit Ethernet" 
      SubVendor: pci 0x147b "ABIT Computer Corp." 
      SubDevice: pci 0x1416 
      Revision: 0x41 
      I/O Ports: 0xec00-0xecff (rw) 
      Memory Range: 0xdfffe000-0xdfffe0ff (rw,non-prefetchable) 
      Memory Range: 0x60000000-0x6000ffff (ro,prefetchable,disabled) 
      IRQ: 5 (no events) 
      Module Alias: "pci:v000013F0d00001023sv0000147Bsd00001416bc02sc00i00" 
      Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown 
    

    uname -a
    Code:
    Linux linux-m0pq 2.6.22.5-31-default #1 SMP 2007/09/21 22:29:00 UTC i686 athlon i386 GNU/Linux 
    

    rpm -qa|egrep 'kernel|gcc|make'
    Code:
     
    libgcc42-4.2.1_20070724-17 
    kernel-default-2.6.22.5-31 
    make-3.81-66 
    

    cat /etc/SuSE-release
    Code:
    openSUSE 10.3 (i586) 
    VERSION = 10.3 
    
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    OK, dann mal an die Netzwerkkarte.

    Die händische Treiberinstallation für den ATI-Treiber konnte übrigens nicht funktionieren, warum sieht man hier:

    Code:
    libgcc42-4.2.1_20070724-17 
    kernel-default-2.6.22.5-31 
    make-3.81-66
    Ohne Kernelquellen und ohne Compiler kein Kernelmodul.

    Aber das Interessanteste zum Thema Grafikkartentreiber steht hier:

    glxinfo|grep render Vor Treiberinstallation
    Code:
    direct rendering: Yes 
    OpenGL renderer string: Mesa DRI R300 20060815 x86/MMX+/3DNow!+/SSE2 TCL
    Die Karte läuft auch OHNE den fglrx-Treiber mit 3D, also wozu die Frickelei?

    Ich verwende auch den freien Treiber "radeon" und es funktioniert zumindest um Längen stabiler als mit dem fglrx.

    Durch die Installation des fglrx hast Du Dir übrigens Deine vorher funktionierende 3D-Unterstützung erstmal abgewürgt (was aber kein Problem ist).

    So, zurück zum Netzwerkproblem.

    1. Doch, die Ausgabe von lspci mit "-nn" liefert einen Unterschied, jetzt steht eine PCI-ID dabei.

    Code:
    00:0e.0 Ethernet controller [Class 0200]: Sundance Technology Inc 
    IC Plus Corp IP1000 Family Gigabit Ethernet [[B]13f0:1023[/B]] (rev 41)
    2. Tante Google sagt:

    http://www.google.de/search?hl=de&q=13f0:1023+Linux&btnG=Suche&meta=

    3. "Onkel RM" sagt => IP1000A-Treiber, Kernelmodul "ipg.ko", welches nicht im Linuxkernel vorhanden ist (zumindest nicht im 2.6.22er), es gibt aber ein passendes RPM-Paket, allerdings nicht für Deine Kernelversion.

    Deshalb wirst Du es Dir selbst bauen, klingt schwierig, ist es aber nicht.

    Das Ganze schön auf der Kommandozeile, auch das ist alles halb so wild.

    4. Vorarbeiten => Build-Umgebung installieren (von CD/DVD)

    CD/DVD einlegen und dann.

    Code:
    su
    
    Passwort von root (es werden keine *** o.ä. angezeigt)
    
    zypper in kernel-source kernel-syms gcc patch
    Sollte eine Fehlermeldung auftauchen und die Installation abbrechen (wahrscheinlich passiert das nicht), daß schon ein Paket installiert wäre (bei Patch könnte das der Fall sein), dann ggf. den Befehl wiederholen und das "patch" weglassen.

    5. Danach das hier herunterladen, auf die Linuxbüchse transferieren und z.B. auf den Desktop Deines _normalen_ Users legen.

    IP1000A-2.10c-rm.0.src.rpm

    6. Ich gehe davon aus, daß die Datei nun auf dem Desktop Deines normalen Users (nicht root!) liegt, ansonsten den Pfad bei "cd" anpassen.

    Code:
    cd ~/Desktop/
    
    rpmbuild --rebuild IP1000A-2.10c-rm.0.src.rpm
    Als _normaler_ User, RPM-Pakete als root bauen ist BÄH!

    Nach einigem Geratter werden mehrere Pakete gebaut und unter /usr/src/packages/RPMS/i586 abgelegt.

    Kleiner Tipp, nutze die "bash-completion" aka "Autovervollständigung, siehe:

    www.bin-bash.de/komfort.php

    Code:
    cd /usr/src/packages/RPMS/i586/
    
    su
    
    Passwort von root
    
    rpm -Uvh IP1000A-kmp-default-2.10c_2.6.22.5*
    Der Treiber ist nun installiert.

    7. Treibermodul laden (selbe Konsole mit root-Rechten wie in 6)

    Code:
    modprobe ipg
    
    ifconfig -a
    Nach dem "modprobe" sollte ich eigentlich schon etwas getan haben, z.B. "neue Hardware erkannt" o.ä.

    Greetz,

    RM
     
  10. #9 Phorkyas, 16.03.2008
    Phorkyas

    Phorkyas Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    :bounce::bounce: Klasse *gg*

    Bezüglich Netzwerkkarte:
    Erstmal wieder danke für die schnelle Hilfe, konnte deiner Anleitung soweit gut folgen!
    Hat soweit auch alles ohne mucken funktioniert, er sprach auch immer wieder von erfolgreich etc. aaaaaaber
    nach "modprobe ipg" kam keinerlei Meldung.
    "ifconfig -a" lieferte folgendes:

    ifconfig -a
    Code:
    eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:50:8D:D5:D3:1D  
              inet6 Adresse: fe80::250:8dff:fed5:d31d/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung 
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1 
              RX packets:3 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0 
              TX packets:6 errors:2 dropped:0 overruns:0 carrier:2 
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:550 (550.0 b)  TX bytes:468 (468.0 b) 
              Interrupt:23 Basisadresse:0xec00 
    
    lo        Protokoll:Lokale Schleife  
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0 
              inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine 
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1 
              RX packets:2537 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0 
              TX packets:2537 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0 
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
              RX bytes:305676 (298.5 Kb)  TX bytes:305676 (298.5 Kb) 
    
    Ping o.ä. funktionierte auch nicht...

    Ich kann absolut nicht beuhrteilen ob das jetzt etwas bewirkt hat oder nicht, daher warte ich mal weitere "instruktionen" ab bevor ich weiteres unternehme :))

    viele Grüße,
    Phorkyas
     
  11. #10 kostjaXP, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Na, das ist doch Klasse! Hat sich was getan! Fehlt nur noch die IP-Adresse!

    hihi. Was war zuerst da? Huhn oder Ei?
    lspci ist natürlich eine Datei, und zwar eine ausführbare. Wenn du diese aufrufen willst, gibst du ihren Namen ein. Die bash sucht dann nach diesem Namen in festgelegten Verzeichnissen. Wird sie nicht gefunden, kann es helfen, den vollständigen Pfad mitzugeben. In dem Fall wäre das
    Code:
    /sbin/
    ähm, naja.
    1.Antwort: Verweis auf http://en.wikipedia.org/wiki/Pipeline_(Unix)
    Abgekürzte Antwort: 'befehl x|befehl y' sagt:
    Code:
    wenn fertig mit befehl x wende befehl y auf die Ausgabe von befehl x an.
    In dem Fall würde dann die Ausgabe von 'lspci' mit 'grep' nach dem Wort 'Ethernet' durchsucht. Das Ergebnis der beiden Befehle erscheint dann in der Ausgabe.

    @Grafikkartentreiber:
    poste mal
    Code:
    glxinfo|grep OpenGL
    da sollte eigentlich das hier stehen:
    Code:
    ATI Technologies Inc R423 UI [Radeon X800PRO (PCIE)]
    und
    Code:
    cat /etc/X11/xorg.conf
    Sorry das ist wieder ne andere Baustelle, die in einen eigenen Thread gehört..
    Aber alles nicht schwierig..
    unter Windows benutze man http://fs-driver.org/ und nutze dem WordPad.

    unter Linux benutze man *.txt format, ist einfacher (aber nur wegen Kompatibilität zu M$).

    Code:
    /sbin/lspci -nn > $HOME/lspci.txt
    sollte die Ausgabe des Befehls direkt als datei im Home-verzeichnis ablegen.

    Alternativ kann man entsprechende Dateien auch vorher ohne Inhalt anlegen:
    Code:
    touch $HOME/lspci.txt
    ;)

    Um unter Linux als User Zugriff zu erhalten, brauchts in der '/etc/fstab' den Zusatz
    Code:
    ,uid=$UID
    sieht dann so aus:
    Code:
    cat /etc/fstab|grep fat
    /dev/sda3       /windows/D      vfat    defaults,uid=500 0 0
    /dev/sda5       /windows/E      vfat    defaults,uid=500 0 0
    
    Hinweis: Die UID ist nur bei mir 500..kann bei dir durchaus auch 1000 oder sowas sein...
    Außerdem kann bei dir die device-Bezeichnung auch noch abweichen..
    also anstatt '/dev/sda3' '/dev/hda2' oder ähnlich..

    wobei ich zuerst (als root) das Verzeichnis /windows/D anlegen musste
    Code:
    mkdir /windows
    mkdir /windows/D
    So, aber für die Unterstützung von NTFS-Partitionen wird noch ntfs-3g benötigt...
    Code:
    rpm -qa ntfs-3g
    ntfs-3g-1.1120-1.fc8
    
    wenn nicht vorhanden, installieren.
    Wenn ja, Eintrag in der fstab bei mir:
    Code:
    cat /etc/fstab|grep ntfs
    /dev/sda1       /windows/I      ntfs-3g defaults,noatime 0 0
    /dev/sda2       /windows/C      ntfs-3g defaults  0 0
    ist ausreichend, um mir Schreibzugriff zu geben..
    ansonsten mit 'umask=0222' Berechtigungen setzen (wobei das für mich net nützt).

    Was noch helfen könnte, das richtige Device zu finden, wäre (als root)
    Code:
    fdisk -l
    
    Platte /dev/sda: 120.0 GByte, 120034123776 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 14593 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
    Disk identifier: 0x5ea4f703
    
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /dev/sda1            2099        4484    19165545    7  HPFS/NTFS
    /dev/sda2   *           1        2098    16852153+   7  HPFS/NTFS
    /dev/sda3            4485       10256    46363590    c  W95 FAT32 (LBA)
    /dev/sda4           10257       14593    34836952+   f  W95 Erw. (LBA)
    /dev/sda5           10257       12483    17888346    b  W95 FAT32
    /dev/sda6   *       12484       13488     8072631   83  Linux
    /dev/sda7           13489       13586      787153+  83  Linux
    /dev/sda8           13587       14503     7365771   83  Linux
    /dev/sda9           14504       14593      722893+  82  Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Platten-Reihenfolge
    
    zuletzt: Richtig geil, beim ersten Post gleich so fundierte Informationen! Da ist es hundertmal einfacher, eine schnelle Hilfe zu geben!! Möglicherweise noch auf präzise und kurze Formulierung achten!
    Glückwunsch an TE und willkommen hier im Board!
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    Als nächsten Schritt heisst es logischerweise die Kiste online bringen.

    Wie sieht Deine Verbindung zum Internet aus?

    Router? DSL-Modem? Was anderes?

    Falls Router dann nach dem Start mal als root ein

    Code:
    dhclient eth0
    absetzen.

    Ob die Karte verbunden ist, lässt sich mittels

    Code:
    ifconfig eth0
    
    route -n
    
    cat /etc/resolv.conf
    prüfen.

    Die Karte sollte eine IP haben, route -n sollte in etwa so aussehen

    Code:
    route -n
    Kernel IP routing table
    Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    192.168.1.0     0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
    0.0.0.0         192.168.1.1     0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
    wobei sich die IPs vor unterscheiden können, Hauptsache zwei derartige Einträge zu "eth0" und in der /etc/resolv.conf sollte ein Eintrag dieser Art drin sein.

    Code:
    nameserver *eine_IP*
    (Wahrscheinlich die IP des Routers).

    Wahrscheinlich muss die Karte für eine automatische Verbindung beim Systemstart noch in YaST konfiguriert werden, das "wie" hängt von der Art der Verbindung ab.

    Greetz,

    RM
     
  13. #12 Phorkyas, 16.03.2008
    Phorkyas

    Phorkyas Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal versucht manuell an der IP rumzuspielen, aber ich kann die Netztwerkkarte nicht Konfigurieren (der button "Konfigurieren" im Kontrollzenturm ist inaktiv).

    Was mich auch wundert:
    Wenn die Netzwerkkarte doch nun erfolgreich installiert und erkannt ist, warum kann ich dann meinen router nicht anpingen?

    @Grafikkarte... (Ich sehe immer mehr ein das ich das ganze tatsächlich besser in mehrere Threads gepackt hätte... sry)

    glxinfo|grep OpenGL
    Code:
    OpenGL vendor string: Mesa project: www.mesa3d.org 
    OpenGL renderer string: Mesa GLX Indirect 
    OpenGL version string: 1.4 (2.1 Mesa 7.0.1) 
    OpenGL extensions: 
    
    Das heißt das die 3D-Unterstützung läuft momentan über Mesa nicht über den Treiber der Grafikkarte richtig?

    cat /etc/X11/xorg.conf
    Achtung länglich!
    Code:
    # /.../ 
    # SaX generated X11 config file 
    # Created on: 2008-03-15T16:37:30+0100. 
    # 
    # Version: 8.1 
    # Contact: Marcus Schaefer <sax@suse.de>, 2005 
    # Contact: SaX-User list <https://lists.berlios.de/mailman/listinfo/sax-users> 
    # 
    # Automatically generated by [ISaX] (8.1) 
    # PLEASE DO NOT EDIT THIS FILE! 
    # 
    
    Section "Files" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/misc:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/local" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/75dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/100dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/Type1" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/URW" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/Speedo" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/PEX" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/cyrillic" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/latin2/misc:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/latin2/75dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/latin2/100dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/latin2/Type1" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/latin7/75dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/baekmuk:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/japanese:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/kwintv" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/truetype" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/uni:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/CID" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/ucs/misc:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/ucs/75dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/ucs/100dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/hellas/misc:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/hellas/75dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/hellas/100dpi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/hellas/Type1" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/misc/sgi:unscaled" 
      FontPath     "/usr/share/fonts/xtest" 
      FontPath     "/opt/kde3/share/fonts" 
      InputDevices "/dev/gpmdata" 
      InputDevices "/dev/input/mice" 
    EndSection 
    
    Section "ServerFlags" 
      Option       "AllowMouseOpenFail" "on" 
    EndSection 
    
    Section "Module" 
      Load         "freetype" 
      Load         "type1" 
      Load         "dbe" 
      Load         "glx" 
      Load         "extmod" 
      Load         "dri" 
    EndSection 
    
    Section "InputDevice" 
      Driver       "kbd" 
      Identifier   "Keyboard[0]" 
      Option       "Protocol" "Standard" 
      Option       "XkbLayout" "de" 
      Option       "XkbModel" "microsoftpro" 
      Option       "XkbRules" "xfree86" 
      Option       "XkbVariant" "nodeadkeys" 
    EndSection 
    
    
    Section "InputDevice" 
      Driver       "mouse" 
      Identifier   "Mouse[1]" 
      Option       "Buttons" "4" 
      Option       "Device" "/dev/input/mice" 
      Option       "EmulateWheel" "on" 
      Option       "EmulateWheelButton" "4" 
      Option       "Name" "Cordless Trackman FX (USB)" 
      Option       "Protocol" "ExplorerPS/2" 
      Option       "Vendor" "Logitech" 
    EndSection 
    
    
    Section "Monitor" 
      DisplaySize  305 230 
      HorizSync    29-83 
      Identifier   "Monitor[0]" 
      ModelName    "LG L226W(DIGITAL)" 
      VendorName   "LG" 
      VertRefresh  56-75 
      UseModes     "Modes[0]" 
    EndSection 
    
    
    Section "Modes" 
      Identifier   "Modes[0]" 
      Modeline      "1680x1050" 188.07 1680 1800 1984 2288 1050 1051 1054 1096 
      Modeline      "1680x1050" 173.83 1680 1792 1976 2272 1050 1051 1054 1093 
      Modeline      "1680x1050" 159.84 1680 1784 1968 2256 1050 1051 1054 1090 
      Modeline      "1680x1050" 147.14 1680 1784 1968 2256 1050 1051 1054 1087 
      Modeline      "1600x1024" 174.46 1600 1712 1888 2176 1024 1025 1028 1069 
      Modeline      "1600x1024" 161.18 1600 1704 1880 2160 1024 1025 1028 1066 
      Modeline      "1600x1024" 149.25 1600 1704 1880 2160 1024 1025 1028 1063 
      Modeline      "1600x1024" 136.36 1600 1704 1872 2144 1024 1025 1028 1060 
      Modeline      "1600x1000" 169.13 1600 1704 1880 2160 1000 1001 1004 1044 
      Modeline      "1600x1000" 157.40 1600 1704 1880 2160 1000 1001 1004 1041 
      Modeline      "1600x1000" 144.66 1600 1704 1872 2144 1000 1001 1004 1038 
      Modeline      "1600x1000" 133.14 1600 1704 1872 2144 1000 1001 1004 1035 
      Modeline      "1400x1050" 155.85 1400 1496 1648 1896 1050 1051 1054 1096 
      Modeline      "1400x1050" 145.06 1400 1496 1648 1896 1050 1051 1054 1093 
      Modeline      "1400x1050" 133.20 1400 1488 1640 1880 1050 1051 1054 1090 
      Modeline      "1400x1050" 122.61 1400 1488 1640 1880 1050 1051 1054 1087 
      Modeline      "1280x1024" 138.54 1280 1368 1504 1728 1024 1025 1028 1069 
      Modeline      "1280x1024" 128.94 1280 1368 1504 1728 1024 1025 1028 1066 
      Modeline      "1280x1024" 119.40 1280 1368 1504 1728 1024 1025 1028 1063 
      Modeline      "1280x1024" 108.88 1280 1360 1496 1712 1024 1025 1028 1060 
      Modeline      "1440x900" 136.49 1440 1536 1688 1936 900 901 904 940 
      Modeline      "1440x900" 126.98 1440 1536 1688 1936 900 901 904 937 
      Modeline      "1440x900" 116.56 1440 1528 1680 1920 900 901 904 934 
      Modeline      "1440x900" 106.47 1440 1520 1672 1904 900 901 904 932 
      Modeline      "1280x960" 129.86 1280 1368 1504 1728 960 961 964 1002 
      Modeline      "1280x960" 120.84 1280 1368 1504 1728 960 961 964 999 
      Modeline      "1280x960" 110.95 1280 1360 1496 1712 960 961 964 997 
      Modeline      "1280x960" 102.10 1280 1360 1496 1712 960 961 964 994 
      Modeline      "1366x768" 110.19 1368 1456 1600 1832 768 769 772 802 
      Modeline      "1366x768" 101.70 1368 1448 1592 1816 768 769 772 800 
      Modeline      "1366x768" 93.37 1368 1440 1584 1800 768 769 772 798 
      Modeline      "1366x768" 85.86 1368 1440 1584 1800 768 769 772 795 
      Modeline      "1280x800" 107.21 1280 1360 1496 1712 800 801 804 835 
      Modeline      "1280x800" 98.89 1280 1352 1488 1696 800 801 804 833 
      Modeline      "1280x800" 91.61 1280 1352 1488 1696 800 801 804 831 
      Modeline      "1280x800" 83.46 1280 1344 1480 1680 800 801 804 828 
      Modeline      "1152x864" 104.99 1152 1224 1352 1552 864 865 868 902 
      Modeline      "1152x864" 96.77 1152 1224 1344 1536 864 865 868 900 
      Modeline      "1152x864" 89.56 1152 1224 1344 1536 864 865 868 897 
      Modeline      "1152x864" 81.62 1152 1216 1336 1520 864 865 868 895 
      Modeline      "1280x768" 102.98 1280 1360 1496 1712 768 769 772 802 
      Modeline      "1280x768" 94.98 1280 1352 1488 1696 768 769 772 800 
      Modeline      "1280x768" 87.97 1280 1352 1488 1696 768 769 772 798 
      Modeline      "1280x768" 80.14 1280 1344 1480 1680 768 769 772 795 
      Modeline      "1024x768" 81.80 1024 1080 1192 1360 768 769 772 802 
      Modeline      "1024x768" 76.16 1024 1080 1192 1360 768 769 772 800 
      Modeline      "1024x768" 69.71 1024 1080 1184 1344 768 769 772 798 
      Modeline      "1024x768" 64.11 1024 1080 1184 1344 768 769 772 795 
      Modeline      "1280x600" 79.00 1280 1344 1480 1680 600 601 604 627 
      Modeline      "1280x600" 72.80 1280 1336 1472 1664 600 601 604 625 
      Modeline      "1280x600" 66.74 1280 1336 1464 1648 600 601 604 623 
      Modeline      "1280x600" 61.50 1280 1336 1464 1648 600 601 604 622 
      Modeline      "1024x600" 63.20 1024 1080 1184 1344 600 601 604 627 
      Modeline      "1024x600" 58.10 1024 1072 1176 1328 600 601 604 625 
      Modeline      "1024x600" 53.78 1024 1072 1176 1328 600 601 604 623 
      Modeline      "1024x600" 48.96 1024 1064 1168 1312 600 601 604 622 
      Modeline      "800x600" 48.91 800 840 920 1040 600 601 604 627 
      Modeline      "800x600" 45.50 800 840 920 1040 600 601 604 625 
      Modeline      "800x600" 42.11 800 840 920 1040 600 601 604 623 
      Modeline      "800x600" 38.22 800 832 912 1024 600 601 604 622 
      Modeline      "768x576" 45.51 768 808 888 1008 576 577 580 602 
      Modeline      "768x576" 41.66 768 800 880 992 576 577 580 600 
      Modeline      "768x576" 38.56 768 800 880 992 576 577 580 598 
      Modeline      "768x576" 34.96 768 792 872 976 576 577 580 597 
      Modeline      "640x480" 30.72 640 664 728 816 480 481 484 502 
      Modeline      "640x480" 28.56 640 664 728 816 480 481 484 500 
      Modeline      "640x480" 25.95 640 656 720 800 480 481 484 499 
      Modeline      "640x480" 23.86 640 656 720 800 480 481 484 497 
    EndSection 
    
    
    Section "Screen" 
      DefaultDepth 24 
      SubSection "Display" 
        Depth      15 
        Modes      "1680x1050" "1600x1024" "1600x1000" "1400x1050" "1280x1024" "1440x900" "1280x960" "1366x768" "1280x800" "1152x864" "1280x768" "1024x768" "1280x600" "1024x600" "800x600" "768x576" "640x480" 
      EndSubSection 
      SubSection "Display" 
        Depth      16 
        Modes      "1680x1050" "1600x1024" "1600x1000" "1400x1050" "1280x1024" "1440x900" "1280x960" "1366x768" "1280x800" "1152x864" "1280x768" "1024x768" "1280x600" "1024x600" "800x600" "768x576" "640x480" 
      EndSubSection 
      SubSection "Display" 
        Depth      24 
        Modes      "1680x1050" "1600x1024" "1600x1000" "1400x1050" "1280x1024" "1440x900" "1280x960" "1366x768" "1280x800" "1152x864" "1280x768" "1024x768" "1280x600" "1024x600" "800x600" "768x576" "640x480" 
      EndSubSection 
      SubSection "Display" 
        Depth      8 
        Modes      "1680x1050" "1600x1024" "1600x1000" "1400x1050" "1280x1024" "1440x900" "1280x960" "1366x768" "1280x800" "1152x864" "1280x768" "1024x768" "1280x600" "1024x600" "800x600" "768x576" "640x480" 
      EndSubSection 
      Device       "Device[0]" 
      Identifier   "Screen[0]" 
      Monitor      "Monitor[0]" 
    EndSection 
    
    
    Section "Device" 
      BoardName    "Radeon X800PRO (R423) UI (PCIE)" 
      BusID        "2:0:0" 
      Driver       "radeon" 
      Identifier   "Device[0]" 
      Option       "GARTSize" "32" 
      Option       "usevnc" "no" 
      Screen       0 
      VendorName   "ATI" 
    EndSection 
    
    
    
    Section "ServerLayout" 
      Identifier   "Layout[all]" 
      InputDevice  "Keyboard[0]" "CoreKeyboard" 
      InputDevice  "Mouse[1]" "CorePointer" 
      Option       "Clone" "off" 
      Option       "Xinerama" "off" 
      Screen       "Screen[0]" 
    EndSection 
    
    
    Section "DRI" 
        Group      "video" 
        Mode       0660 
    EndSection 
    
    Section "Extensions" 
    EndSection 
    



    Die Erläuterungen bezüglich Pipelines und lspci waren sehr hilfreich! Danke.


    Viel zu lernen ich noch hab,
    Phorkyas

    P.S.
    ?.?
    Jetzt hast du deinen Beitrag geändert während ich geantwortet habe:think:

    Die Erläuterungen zum Dateienübertrag von Linux nach Windows ist mir jetzt zum "im Kopf nachvollziehen" noch zu schnell, aber ich werde sie mir ausdrucken und damit mal rumspielen.
    Sollte es Probleme geben, gelobe ich hiermit sie nicht in diesen Thread sondern in einen neuen zu posten um weitere Themenvermischungen zu vermeiden :D


    Aber schon jetzt mal ein großes danke für die Ausführlichen Infos(gilt auch für andere)!
    Das bin ich so gar nicht mehr gewohnt. In anderen Boards sind die Nutzer meist viel knapper und weit weniger hilfreich!
     
  14. #13 sinn3r, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ich empfehle dir, dass GUI Zeug erstmal zu vergessen ;)
    Versuch deine IP per dhcp zu beziehen, wie es dir der R_M schon geraten hat ;)

    Eben weil sie noch keine IP hat, deinem Rechner der Nameserver fehlt und und und ;)

    Und wo bleiben die Ausgaben von route -n und ifconfig nach dem dhclient?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Phorkyas, 16.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2008
    Phorkyas

    Phorkyas Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    sörry, ich antworte immer etwas langsam (probiere wärend dem antworten noch etwas rum) daher habe ich nur auf kostjaXP geantwortet, MR's posting habe ich garnichtmehr gelesen...
    Ein junger Mann ist kein ICE! :oldman


    Aber um zu einem etwas freudigerem Thema zu kommen darf ich hiermit mitteilen, das ich diese Antwort schreibe, wärend mich anstatt eines "Start buttons mit Windows Logo" im Hintergrund ein grüner Geko(oder was das für ein Vieh ist *g*) anlacht. Will heißen:
    Es funktioniert!! :) :)


    Zur Sicherheit trotzdem nochmal die geforderten Befehlsausgaben:

    dhclient eth0
    Code:
    Internet Systems Consortium DHCP Client V3.0.6 
    Copyright 2004-2007 Internet Systems Consortium. 
    All rights reserved. 
    For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/ 
    
    Listening on LPF/eth0/00:50:8d:d5:d3:1d 
    Sending on   LPF/eth0/00:50:8d:d5:d3:1d 
    Sending on   Socket/fallback 
    DHCPREQUEST on eth0 to 255.255.255.255 port 67 
    DHCPACK from 192.168.178.20 
    bound to 192.168.178.22 -- renewal in 508532 seconds. 
    
    ifconfig eth0
    Code:
    eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:50:8D:D5:D3:1D  
              inet Adresse:192.168.178.22  Bcast:192.168.178.255  Maske:255.255.255.0 
              inet6 Adresse: fe80::250:8dff:fed5:d31d/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung 
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1 
              RX packets:25 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0 
              TX packets:118 errors:2 dropped:0 overruns:0 carrier:2 
              collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
              RX bytes:5086 (4.9 Kb)  TX bytes:24330 (23.7 Kb) 
              Interrupt:23 Basisadresse:0xec00 
    
    route -n
    Code:
    Kernel IP Routentabelle 
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface 
    192.168.178.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0 
    127.0.0.0       0.0.0.0         255.0.0.0       U     0      0        0 lo 
    0.0.0.0         192.168.178.20  0.0.0.0
    
    Warum sind es hier drei Einträge? Es hängt noch ein PC an dem Router kann es daher kommen?

    cat /etc/resolv.conf
    Code:
     ### BEGIN INFO 
    # 
    # Modified_by:  dhclient 
    # Backup:       /etc/resolv.conf.saved.by.dhclient 
    # Process:      /sbin/dhclient 
    # Process_id:   11536 11519 11410 11356 
    # Script:       /sbin/dhclient-script 
    # 
    # Info:         This is a temporary resolv.conf created by dhclient. 
    #               A previous resolv.conf has been saved as 
    #               /etc/resolv.conf.saved.by.dhclient and will be 
    #               restored when dhclient is stopped. 
    # 
    #               If you don't like dhclient to change your nameserver 
    #               settings, set DHCLIENT_MODIFY_RESOLV_CONF in 
    #               /etc/sysconfig/network/dhcp to "no", or set 
    #               MODIFY_RESOLV_CONF_DYNAMICALLY in /etc/sysconfig/network/config 
    #               to "no". 
    #               You can also customize /etc/dhclient.conf (man 5 dhclient.conf) 
    #               using the supersede and/or prepend option. 
    ### END INFO 
    
    search site 
    nameserver 192.168.178.20 
    
    Und es IST die IP meines routers :)


    So, nochmal danke herzlichst an alle helfenden!
    Das Hauptthema ist damit gelöst die anderen Probleme (und viele weitere) werde ich dann in anderen Threads ansprechen.


    hocherfreut,
    Phorkyas

    P.S.
    Ok doch noch nicht ganz gelöst:
    Nach einem Neustart musste ich erst wieder "modprobe ipg" eingeben damit die Netzwerkkarte erkannt wurde.
    Das wird wohl das sein was RM ansprach. Wie sage ich der Karte das sie sich automatisch beim Systemstart verbinden soll?
     
  17. #15 gropiuskalle, 16.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Versuche es zur Abwechslung mal per YaST... :) - YaST » Netzwerkgeräte » Netzwerkkarte, unter 'Übersicht' Deine Karte auswählen und auf "Konfigurieren". Unter "Allgemein" findest Du auch die Option für das Anwerfen beim Systemstart.

    Du lernst fix...
     
Thema:

[openSUSE 10.3/Gnome] Internetverbindung und weitere Probleme

Die Seite wird geladen...

[openSUSE 10.3/Gnome] Internetverbindung und weitere Probleme - Ähnliche Themen

  1. [openSUSE 13.2] Kontact Übersicht zeigt keine Geburstage

    [openSUSE 13.2] Kontact Übersicht zeigt keine Geburstage: Hallo, nach langer Zeit bin ich mal wieder auf ein Problem gestoßen was ich absolut nicht selbst in den Griff bekomme. Unter openSUSE 12.3 (fragt...
  2. [openSuSE10.3] Proxy unter shell eintragen?

    [openSuSE10.3] Proxy unter shell eintragen?: Hi, also ich habe gerade traceroute www.google.com eingegeben und als Antwort www.google.com: Temporary failure in name resolution erhalten....
  3. [openSUSE 10.3] Mehrbildschirmbetrieb

    [openSUSE 10.3] Mehrbildschirmbetrieb: Hi, ich nutze den KDE unter openSUSE 10.3 und die proprietären Treiber von Nvidia mit einer GeForce 6200 LE. An und für sich sollten soweit...
  4. [openSUSE 10.1] Komplett verschlüsselt?

    [openSUSE 10.1] Komplett verschlüsselt?: Hallo erstmal an alle hier im Forum! So, nach langem erfolglosen Suchen im Internet (wahrscheinlich mit den falschen Suchbegriffen *g*)...
  5. [openSuSE 10.2] Samba+Kerberos und Win2k3 ADS

    [openSuSE 10.2] Samba+Kerberos und Win2k3 ADS: In meiner Schule haben wir einen Win2k3 AD server. Bisher laufen hier WinXP clients, diese sollen nun für Dualboot mit OpenSuSE 10.2 ausgelegt...