xrandr: cant open display

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von karloff, 16.10.2014.

  1. #1 karloff, 16.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2014
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    Moin ich hier ein Problem und keine Lösung parat :/

    Und zwar kA ob es daran liegt darf ich das erste mal mit ner ATI Graka Erfahrungen sammeln.
    Das Gerät ist ein hp proliant micro server
    Code:
    00:00.0 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] RS880 Host Bridge
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
    00:01.0 PCI bridge: Hewlett-Packard Company Device 9602
    00:04.0 PCI bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] RS780/RS880 PCI to PCI bridge (PCIE port 0)
            Kernel driver in use: pcieport
    00:06.0 PCI bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] RS780 PCI to PCI bridge (PCIE port 2)
            Kernel driver in use: pcieport
    00:11.0 SATA controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 SATA Controller [AHCI mode] (rev 40)
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ahci
            Kernel modules: ahci
    00:12.0 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB OHCI0 Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ohci-pci
    00:12.2 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB EHCI Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ehci-pci
    00:13.0 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB OHCI0 Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ohci-pci
    00:13.2 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB EHCI Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ehci-pci
    00:14.0 SMBus: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SBx00 SMBus Controller (rev 42)
            Kernel driver in use: piix4_smbus
    00:14.1 IDE interface: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 IDE Controller (rev 40)
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: pata_atiixp
    00:14.3 ISA bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 LPC host controller (rev 40)
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
    00:14.4 PCI bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SBx00 PCI to PCI Bridge (rev 40)
    00:16.0 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB OHCI0 Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ohci-pci
    00:16.2 USB controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] SB7x0/SB8x0/SB9x0 USB EHCI Controller
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: ehci-pci
    00:18.0 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 10h Processor HyperTransport Configuration
    00:18.1 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 10h Processor Address Map
    00:18.2 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 10h Processor DRAM Controller
            Kernel driver in use: amd64_edac
    00:18.3 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 10h Processor Miscellaneous Control
            Kernel driver in use: k10temp
    00:18.4 Host bridge: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD] Family 10h Processor Link Control
    01:05.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] RS880M [Mobility Radeon HD 4225/4250]
            Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 1609
            Kernel driver in use: radeon
    02:00.0 PCI bridge: ASMedia Technology Inc. ASM1083/1085 PCIe to PCI Bridge (rev 03)
    03:04.0 Multimedia audio controller: C-Media Electronics Inc CMI8788 [Oxygen HD Audio]
            Subsystem: ASUSTeK Computer Inc. Device 8521
            Kernel driver in use: snd_oxygen
    04:00.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation NetXtreme BCM5723 Gigabit Ethernet PCIe (rev 10)
            Subsystem: Hewlett-Packard Company NC107i Integrated PCI Express Gigabit Server Adapter
            Kernel driver in use: tg3
    
    Läuft auch alles wunderbar, bis darauf das ich zur einfacheren Benutzung gerne x2x nutzen würde.
    Allerdings kriege ich das Display nicht zu fassen, leider ist X nicht gerade mein Spezialgebiet,
    x selbst läuft ohne murren, nur kann bekomme ich bei sachen wie xhost + oder xrandr
    lediglich die meldeung:
    Can't open display

    Hat Jemand ein Verdacht woran das liegen könnte
    eine xconfig benutzte ich nicht, kann auch keine Erzeugen:

    X -configure
    Code:
     X -configure
    _XSERVTransSocketOpenCOTSServer: Unable to open socket for inet6
    _XSERVTransOpen: transport open failed for inet6/stoertebeker:0
    _XSERVTransMakeAllCOTSServerListeners: failed to open listener for inet6
    
    X.Org X Server 1.15.0
    Release Date: 2013-12-27
    X Protocol Version 11, Revision 0
    Build Operating System: Linux 3.12.20-gentoo x86_64 Gentoo
    Current Operating System: Linux stoertebeker 3.14.14-gentoo #1 SMP Thu Oct 16 17:12:11 CEST 2014 x86_64
    Kernel command line: BOOT_IMAGE=/kernel-3.14.14 root=/dev/sda3 ro
    Build Date: 06 June 2014  07:49:29PM
     
    Current version of pixman: 0.32.4
            Before reporting problems, check http://wiki.x.org
            to make sure that you have the latest version.
    Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
            (++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
            (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    (==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Thu Oct 16 17:38:22 2014
    List of video drivers:
            ati
            radeon
    (++) Using config file: "/root/xorg.conf.new"
    (==) Using system config directory "/usr/share/X11/xorg.conf.d"
    (II) [KMS] Kernel modesetting enabled.
    (EE) 
    (EE) Backtrace:
    (EE) 0: X (xorg_backtrace+0x42) [0x590b22]
    (EE) 1: X (0x400000+0x194909) [0x594909]
    (EE) 2: /lib64/libpthread.so.0 (0x7f56a908b000+0x11690) [0x7f56a909c690]
    (EE) 3: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/radeon_drv.so (0x7f56a6949000+0x4516b) [0x7f56a698e16b]
    (EE) 4: X (DoConfigure+0xced) [0x46f22d]
    (EE) 5: X (InitOutput+0x1230) [0x47e9d0]
    (EE) 6: X (0x400000+0x3f3a0) [0x43f3a0]
    (EE) 7: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xf5) [0x7f56a7d05dd5]
    (EE) 8: X (0x400000+0x2a551) [0x42a551]
    (EE) 
    (EE) Segmentation fault at address 0x18
    (EE) 
    Fatal server error:
    (EE) Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting
    (EE) 
    (EE) 
    Please consult the The X.Org Foundation support 
             at http://wiki.x.org
     for help. 
    (EE) Please also check the log file at "/var/log/Xorg.0.log" for additional information.
    (EE) 
    (EE) Server terminated with error (1). Closing log file.
    Abgebrochen
    
    Hoffe die Infos nutzen was, ansonsten einfach sagen welche Infos noch benötigt werden, dann liefere ich die nach.

    Danke schon mal im Vorraus

    Edit: gerade im Kernel nachgeschaut:
    Er läd folgende Firmware:
    Symbol: EXTRA_FIRMWARE [=radeon/R600_rlc.bin]
    Type : string
    Prompt: External firmware blobs to build into the kernel binary

    Könnte der binary blob das Problem sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 karloff, 16.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2014
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    qick and dirty:

    echo "export DISPLAY=0:0" >> ~/.bashrc

    Aber so wirklich glücklich bin ich mit dieser Lösung nicht ...
     
  4. #3 tgruene, 17.10.2014
    tgruene

    tgruene Routinier

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Was wird, wenn Du ohne diesen Eintrag in einem xterm den Befehl 'echo DISPLAY' eingibst, ausgegeben? Eigentlich setzt z.B. der xterm die DISPLAY variable, die auch xrandr benutzen sollte.
     
  5. #4 karloff, 18.10.2014
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ~/
    @tgruene: die Variable ist nicht gesetzt, also kein Rückgabewert.

    Hab nochmal darüber nachgedacht was der Fehler sein könnte, ggf. könnte es an der Art liegen wie ich X starte.
    Da ich den Rechner (hängt am TV) direkt bis zum Desktop durch booten lassen will.
    Und ich leider keinen *dm gefunden hab der sowas unterstützt hab ich mir da selbst was zusammen gehackt.
    Direkt über die /etc/local.d/local.start als karloff starten war kacke, da ich dann zwar nen Desktop hatte auch karloff:users war, zumindest angeblich, aber auf so Sachen wie Powermanagment, also reboot und Co kein Zugriff hatte.
    Das geht nur wenn mich angemeldet habe und dann den server mit startx von hand gestartet habe, dann lief alles wie gewünscht.

    Daher starte ich jetzt über die /etc/inittab ein python script was mich anmeldet
    Code:
    #!/usr/bin/python2.7
    import os
    os.execlp('login', 'login', '-f', 'karloff', '0')
    
    Die idee dazu hab ich mal so oder so in der Art im Netz gefunden, das hat das Problem gelöst.

    Dies führt dazu das meine .bashrc gesourced wird welche dann mein x für mich startet.

    Lange rede kurzer Sinn, warscheinlich hängt es damit zusammen und niemand setzt eine DISPLAY Variable bis ich es selbst tue.
    Werde wohl also mit meinem Fix leben müssen.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: xrandr: cant open display
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xrandr Cant open display

    ,
  2. xrandr cant open display linux

Die Seite wird geladen...

xrandr: cant open display - Ähnliche Themen

  1. xrandr X11 Problem

    xrandr X11 Problem: Moin zusammen, hab heute nach dem zum N'ten mal mein X morgens nicht starten wollte wegen nvidia update und damit verbunden kernel problemen...
  2. gdm overwrites layout set with xrandr in xinit.rc

    gdm overwrites layout set with xrandr in xinit.rc: Hi I want to set xrandr --output VGA1 --left-of LVDS1 --mode 1680x1050 --primary. So i wrote this command into xinit.rc I launch...
  3. xrandr -> xorg

    xrandr -> xorg: Hallo, bei einer ATI Radeon Karte bekomme ich mit 'xrandr --output VGA-0 --right-of DVI-0" den gewuenschten TwinView. Trotz einiger Suche im...
  4. xrandr mit X.Org X Server 1.4.0

    xrandr mit X.Org X Server 1.4.0: Guten Morgen zusammen, hat jemand Erfahrung mit einer Intel Mobile 915GM/GMS/910GM Grafikkarte und dem tool xrandr. Ich brauche auf meinem...
  5. xrandr - resolution not available?

    xrandr - resolution not available?: Hallo! Ich gebe in die Konsole auf meinem SuSE linux 10.0 System xrandr -q ein, um zu sehen, welche aufloesungen vorhanden sind. Dort gibt es...