OpenSuSE 10.1 -> Umsteigen von sky2 auf sk98lin?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von TomSoniq, 18.07.2006.

  1. #1 TomSoniq, 18.07.2006
    TomSoniq

    TomSoniq Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe OpenSuSE 10.1 auf einem Board mit onboard Marvell Yukon 8053 Gigabit Controllern und einer SK-9E21D Karte laufen. Leider hängt sich der mitgelieferte sky2 Treiber des öfteren mal auf, und auch der neueste 1.4'er bringt keine Besserung.

    Also wollte ich auf den sk98lin von der Marvell Homepage umsteigen. Ich bekomme das Modul auch übersetzt, und jetzt liegt es in /lib/modules/2.6.16.13-4-default/kernel/drivers/net/sk98lin/

    modinfo sk98lin sagt:
    Code:
    filename:       /lib/modules/2.6.16.13-4-default/kernel/drivers/net/sk98lin/sk98lin.ko
    author:         Mirko Lindner <mlindner@syskonnect.de>
    description:    SysKonnect SK-NET Gigabit Ethernet SK-98xx driver
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.16.13-4-default 586 REGPARM gcc-4.1
    ...
    alias:          pci:v00001148d00009E00sv*sd*bc*sc*i*
    ...
    alias:          pci:v000011ABd00004362sv*sd*bc*sc*i*
    ...
    lspci sagt:
    Code:
    01:00.0 Ethernet controller: SysKonnect SK-9E21D 10/100/1000Base-T Adapter, Copper RJ-45 (rev 17)
    02:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd. 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (rev 19)
    03:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd. 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (rev 19)
    
    Um auf den sk98lin umzusteigen habe ich folgendes probiert:
    Code:
    ifdown eth0
    ifdown eth1
    ifdown eth2
    rmmod sky2
    modprobe sk98lin
    ifup eth0
    ...
    Bloß dann kommt die Meldung, eth0 sei nicht available. (Möchte ich jetzt nicht nochmal ausprobieren, da ich dann wieder aus dem Netz fliege X( )

    Bin für jeden Tip dankbar, wie ich das zum laufen bringen könnte.

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Was meinst du mit 1.4er? (edit: Habs grad gelesen, 1.4 vom sky2)
    Soviel ich weiss, gibt es diese beiden Versionen:
    8.32.2.3
    8.40.2.3

    Ein Problem könnte sein, dass du deinen Kernel nicht mit gcc4.1 gebaut hast, sondern mit einer anderen Compilerversion. Dann kann der Treiber nicht geladen werden oder funktioniert nicht.

    Was sagt denn "lsmod" wenn du den sky2 entlädst und sk98lin reinlädst? Passiert da was?
     
  4. #3 TomSoniq, 18.07.2006
    TomSoniq

    TomSoniq Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich nehme zur Zeit noch den bei OpenSUSE 10.1 mitgelieferten Kernel, von dem ich ausgehe, daß er auch mit dem mitgelieferten gcc gebaut wurde, und das ist 4.1.

    Code:
    server:~ # rmmod sky2
    server:~ # modprobe sk98lin
    server:~ # lsmod | grep sk98lin
    sk98lin               159572  0
    Also kann das Modul wohl zumindest geladen werden.

    Woher weiß denn bei SUSE das ifup kommando, welchen Treiber es für welches Interface nehmen soll?
     
  5. #4 cbuchner1, 14.09.2006
    cbuchner1

    cbuchner1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei mir das Netzwerkmodul sky2 folgendermassen durch sk98lin ersetzt.

    Sk98lin vom Hersteller downgeloadet und compiliert und in den /lib/modules/<kernelversion>/kernel/drivers/net installiert. Sicherheitshalber habe ich das alte Modul sky2 von dort herausgelöscht.

    Dann habe ich /lib/modules/<kernelversion>/modules.pcimap und modules.alias so editiert, dass alle Verweise auf sky2 durch sk98lin ersetzt wurden. Nach einem Reboot lässt sich mit Yast2 die Netzwerkschnittstelle unter Verwendung von sk98lin konfigurieren. Dazu am besten den existierenden Interface-Eintrag ganz löschen und neu erstellen.

    Wenn mans mag, kann man /etc/sysconfig/kernel so editieren, dass das Modul sk98lin in die initrd aufgenommen wird und immer automatisch geladen wird (mkinitrd nicht vergessen). Aber eigentlich ist das überflüssig, weil das Netzwerkinterface beim Hochfahren das Modul nach lädt (wird anhand der modules.pcimap an der PCI Geräte-ID erkannt)

    Folgende Probleme treten bei mir auf einem Notebook Fujitsu Siemens E7110 mit Intel Core Duo auf:

    In ca 50% aller Fälle hängt sich das sk98lin Module beim dynamischen Laden auf. Die letzte ausgegebene Meldung bezieht sich auf einen PCI Interrupt - vermutlich führt der zum Crash. Das Problem verschwindet wenn ich das Modul fest in den Kernel eincompiliere.

    Bei Datenraten von ca 5 MBit/s in Empfangsrichtung bekomme ich Packet Loss., der beispielsweise ein Videostreaming stark beeinträchtigt. Ich experimentiere gerade mit Kernel- bzw. Module-Optionen um das Problem zu beseitigen.

    Christian Buchner
     
  6. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Sehr schöner Beitrag!

    Wenn du noch weitere Erkenntnisse hast, poste sie ruhig hier. Bin immer dran interessiert. Hab das Ding in meinem Tochiba M50, aber bei mir funktioniert jetzt egentlich alles.

     
Thema:

OpenSuSE 10.1 -> Umsteigen von sky2 auf sk98lin?

Die Seite wird geladen...

OpenSuSE 10.1 -> Umsteigen von sky2 auf sk98lin? - Ähnliche Themen

  1. Von Win2k auf OpenSuSE umsteigen

    Von Win2k auf OpenSuSE umsteigen: Hallo, ich habe von Linux/SuSE noch keinerlei Ahnung, möchte aber gerne von Win2k auf openSuSE umsteigen. Bevor ich das mache,würde ich aber...
  2. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  5. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...