Notebook mit rt3090 Wlan-Chip

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 23.12.2009.

  1. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Habe mir ein Notebook ausgesucht das recht gut für meine Bedürfnisse passt.
    Knackpunk:Es hat ein rt3090 Wlanchip.
    Bisher hab ich nix gutes über den gehört. Bisher konnte ich mit rt2500 gute Erfhrungen machen der geht tadellos und nur per interfaces. Ohne wpa_supplicant.
    Das würde ich mir für den rt3090 auch wünschen.
    Hat den einervon euch zum laufen gebracht (mit WPA), oder denkt ihr es ist besser mir einen externen Wlan-Adapter zu besorgen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Entweder Kernel >= 2.6.31 oder Treiber von Ralink-HP holen.

    (Wobei ich ein Notebook mit Ralink-Chip nicht mal mit einer Kneifzange anfassen würde, da gebe ich lieber ein paar Euronen mehr aus und habe -nicht nur- eine WLAN-Karte, die nicht aus dem "Geiz ist Geil"-Segment kommt.)
     
  4. #3 Emess, 25.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2009
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Und für welchen Chip würdest du ein paar Euronen mehr ausgeben?
    Details wären echt super. :brav:
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Intel, Atheros oder (mit Einschränkungen) Broadcom.
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Hatte ich ach schon dran gedacht. Wenn ich aber richtig informiert bin benötigen die doch wpa_supplicant. Mit dem stehe ich auf Kriegsfuß, wahrscheinlich weil ich den nicht zum laufen bringe. Ja das liegt bestimmt an mir.
    Mir wäre es recht wenn ich alles mit der interfaces regeln könnte

    Falls man doch keinen Wpa_supplicanten braucht, hast du doch bestimmt ein gutes Wiki,
    welches du mir empfehlen kann.
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    Jeder moderne Treiber für WLAN unter Linux benutzt wpa_supplicant statt irgendwelcher mittlerweile komplett veralteten Mechanismen wie iwpriv o.ä. welche so oder so bald ganz obsolet gemacht werden sollen und dieser funktioniert (nicht nur) mit den genannten Chips ohne Probleme (z.B. auch mit den neuen Ralink-Geräten rt28x0/rt30x0...).

    Das war auch einer der Gründe, warum diese Legacytreiber von Ralink selbst niemals für den Mainlinekernel geeignet waren und auch wpa_supplicant kann man über ifup (unter Debian = /etc/network/interfaces) konfigurieren, man muß es nur richtig machen, dazu wird es auch für Debian genügend Dokumentation geben, GIDF.
     
  8. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald

    Jetzt habe gerade langsam begriffen wie man den rt2500 in wirklich 2min mit wpa einsatzfähig macht, deshalb hätte ich sehr gerne daran festgehalten. Doch so wie du schreibst kann ich die Sache wohl über Kurz oder Lang knicken.
    Ich muss mich dann Wohl oder Übel um orientieren.

    Da gibt es ja so ein Tool "wicd" oä. mit dem man den wpa_suplicant in einer GUI einrichten kann, doch da wird eine Verbindung zu Internet erst unter X aufgebaut, doch oft genug braucht man schon auf der Konsole das Internet.

    Vielleicht helft ihr mir ja dann wenn es so weit ist, mit dem wpa_supplicanten.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 tomfa b68, 26.12.2009
    tomfa b68

    tomfa b68 Wandelnde Fehlfunktion

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Nö. Ein Daemon (welcher wicd ist) läuft, so wie ich weiß, nicht erst unter X. Zur Konfiguration gibt es entsprechende Dateien, wicd-curses und/oder wicd-gui. Zu wicd gäbe es ja auch noch Alternativen.
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Korrekt (sofern man ihm es natürlich auch so sagt, ist aber AFAIK default).

    ... welche übrigens auch alle im Endeffekt auf wpa_supplicant zurück greifen, egal ob GUI oder CLI, passt ja auch zur *NIX-philosophie; "one programme, one job".
     
Thema:

Notebook mit rt3090 Wlan-Chip

Die Seite wird geladen...

Notebook mit rt3090 Wlan-Chip - Ähnliche Themen

  1. Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen

    Mit Live-CD Linux-Tauglichkeit eines Notebooks feststellen: Hallo zusammen, eine Bekannte war mit dem Zwangsupdate auf Windows 10 bei Ihrem Notebook (Toshiba Satellite mit AMD-Prozessor und AMD Radeon...
  2. Pangea Sun: Modulares Notebook sucht Unterstützer

    Pangea Sun: Modulares Notebook sucht Unterstützer: Eine Kampagne auf Indiegogo versucht, 600.000 US-Dollar zu sammeln, um ein modulares, offenes und damit nachhaltigeres Notebook zu entwickeln. Das...
  3. Qubes OS vorinstalliert auf dem Librem 13 Notebook

    Qubes OS vorinstalliert auf dem Librem 13 Notebook: Die auf Sicherheit bedachte Distribution Qubes wird auf dem auf möglichst große Freiheit ausgelegten Notebook Librem 13 vorinstalliert, wie die...
  4. Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet

    Linux-Notebook von Xiaomi im nächsten Jahr erwartet: Xiaomi ist nicht nur drittgrößter Smartphone-Hersteller weltweit sondern vertreibt auch Smart-TVs, Router und IoT-Haushaltsgeräte. Die Gerüchte um...
  5. Linux auf alten Computern/Notebooks

    Linux auf alten Computern/Notebooks: Hier http://www.golem.de/news/alles-andere-als-schrottreif-neue-linux-distributionen-fuer-alte-computer-1510-116627.html gibts einen Beitrag,...