Multiboot System

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von bOnY, 19.06.2008.

  1. bOnY

    bOnY Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich hätte folgendes Problem:

    Hab auf meinen Laptop zur Zeit Win XP Prof (SP2) und OpenSuse 10.3 installiert und wollte nun Fedora 9 zusätzlich installieren. Hab mir gedacht ich nehme von der C Platte (sda1) für die /root Partition 5 GB weg und mounte meine Home Partition von OpenSuse dazu. Habe mein Win Partitionen unter OpenSuse vor das Fedora Installation ausgehängt...

    Jedoch bricht mir die Fedora Installation nach der Größenänderung von C: (sda1) ab und ich muss da System neustarten...

    Hätte jemand einen Lösungsvorschlag?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Nö, weil wir Deine aktuelle Partitionierung nicht kennen!
     
  4. bOnY

    bOnY Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    sda1 ca. 23GB (ntfs)
    sda 4 ca. 4GB (ntfs)
    sda5 ca. 20GB (ntfs)
    sda6 ca. 3GB (fat)
    sda9 ca. 5GB (/root) ext3 Opensuse
    sda10 ca. 5GB (home) ext3

    und eine swap mit 512mb
     
  5. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Da wäre es interessant wie genau die Installation abbricht - gibt es eine Fehlermeldung? Schonmal versucht mit den F Tasten auf eine Log Konsole zu schalten?

    Das Verkleinern einer NTFS Partition sollte prinzipiell funktionieren - abhängig von der verwendeten Version der ntfsprogs.
    Falls sich dir die Möglichkeit bietet, könntest du die Partition unter Windows verkleinern. Tools wie Partition Magic sind recht simpel zu bedienen.

    Bei solchen Aktionen empfielt es sich dennoch die Daten der zu verändernden Partition vorher zu sichern!
     
  6. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Auf jeden Fall! Und auch nicht irgendnen (Windows)Billigprogramm zu nehmen... (Einmal kein Backup gemacht, weil die Platte nicht da war, und schon ist die ganze Family dein Feind :brav: :headup: )
     
  7. #6 Gorion, 21.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2008
    Gorion

    Gorion Jungspund

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohentengen
    Hmmm Multiboot System mit Linux iss doch echt komfortabel zu machen.
    Ich hab auf meinem Home-Rechner 3 Betriebssysteme drauf *g*

    XP SP3
    Vista Business SP1
    und Arch 64

    Und ich kann aus meinem Erfahrungsschatz heraus sagen, dass es enorm wichtig ist, in welcher Reihenfolge man die OS installiert. Da Xp den dümmsten Bootmanager hat(erkennt nicht, dass da bereits was im Master Boot Sector vorhanden wäre und überschreibt den einfach mal schnell), sollte man zuerst XP installieren und konfigurieren, bevor man ein anderes OS draufpackt.
    In meinem Fall Vista. Das legt automatisch nen Bootmanager an für sich selbst und XP.
    Und dann geht man hin und installiert Linux hinterher. Linux erkennt, dass da Windowsinstallationen vorhanden sind und voila man hat ein Multi-Boot System.

    Ich weiss 2 mal Windows iss Verschwendung. Aber ich spiel doch so gerne *g*

    Edit:
    Die Partitionierung geht in XP recht komfortabel bei der Installation und ich würd fürs XP 20 GB einplanen und für Linux dann den Rest inklusive eventueller SWAP und Boot-Partitionen.
    Nochmals umformuliert:
    XP 20Gb deiner Platte NTFS partitionieren und den Rest macht dann Linux bei der Installation
     
  8. #7 marcellus, 21.07.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd fürs umpartitionieren eine livecd nehmen, die gparted oä drauf hat. Ich bin mir aber nicht sicher, ob du da überhaupt irgendwo zwischendurch eine Partition reinpacken kannst. Du hast eine Beschränkung von 4 primären Partitionen pro Platte und 4 logischen Partitionen pro primäre Partition, wenn jetzt zb der installer Probiert eine primäre zu verkleinern, um dann eine primäre hintendran zu packen und es aber schon 4 primäre gibt kanns sein das da was kaputt wird.

    Wenn du eine Partition zwischendurch reinpackst würd ich auch auf bootmanagereinträge alla
    "root=sda3" aufpassen, da sich das ändern könnte. Das selbe Spiel natürlich in den /etc/fstab s der einzelnen Installationen.

    Wenn du dich in unterschiedliche Distributionen reinkosten willst würd ich eher zu einer Vm tendieren, weil du dir damit nicht den verfügbaren Festplattenspeicher verbaust.

    Schau dir vllt einmal virtualbox und kvm an, vllt wirst du ja damit auch zufrieden.

    hth
     
  9. #8 icephilipp, 21.08.2008
    icephilipp

    icephilipp Foren As

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    kann es sein das du versuchst eine 4 primäre partition zu erstellen
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Najaaaa, auch die (virtuellen) Festplatten wollen ihre Daten irgendwo "real" speichern :)
     
  12. #10 saeckereier, 21.08.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ja, idealerweise in einem LVM, da gibts Partitionen ohne Ende.
     
Thema:

Multiboot System

Die Seite wird geladen...

Multiboot System - Ähnliche Themen

  1. multisystem - Erstellen von Multibootmedien

    multisystem - Erstellen von Multibootmedien: [gelöst] multisystem - Erstellen von Multibootmedien Hallo Kennt jemand multisystem, bzw. hat einer das Programm unter Linux zum Laufen...
  2. Eigener Multiboot USB Stick - scheitert schon an GRUB 2

    Eigener Multiboot USB Stick - scheitert schon an GRUB 2: Hallo, ich träume schon länger davon, einen eigenen Linux Live Multiboot USB Stick zu besitzen. Bei den Distris, bei denen es möglich ist,...
  3. Multiboot windows xp hinzufügen

    Multiboot windows xp hinzufügen: Hi, folgendes Problem: Ich habe 2 Festplatten. 1 Platte - Linux 2 Platte - Windows root@erik-desktop:~# fdisk -l Platte /dev/sda: 1000.2...
  4. Multiboot zugrif ?

    Multiboot zugrif ?: Hallo erstmal, ne. Eine Freundin von mir hat ein Problem. Sie hat ein Multiboot System mit Windows 2K und Ubuntu. Was ja auch erstmal kein...
  5. Erstellen einer 8,5 GB multiboot dvd

    Erstellen einer 8,5 GB multiboot dvd: Hallo, wollte eine 8,5 GB multiboot DVD erstellen mit ungefähr 10 linux distributionen weiß einer wie ich es erstellen kann oder kann mir jemand...