Bootloader nach update weg

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Teclado, 21.02.2013.

  1. #1 Teclado, 21.02.2013
    Teclado

    Teclado Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab vor vier Wochen von Suse 11.2 auf 12.2 umgestellt, es klappte bis auf ein paar Hardwareprobleme ganz gut. Vor einer Woche kam das erste automatische Update mit 183 Paketen. Na, die habe ich alle brav installiert.
    Am nächsten Tag kam nach dem Neustart die böse Überraschung: Ein Booten war nicht mehr möglich. Auf der Kommandozeile stand Grub und sonst war alles schwarz.
    Ich habe dann die Installations-CD eingelegt und versucht, die Boot-Partition neu zu machen.
    Mein Rechner hat zwei Festplatten. Sie sind über IDE eingebunden. Leider weiß ich drei Jahre nach dem Einbau nicht mehr, welche davon Master und welche Slave ist. Hier ein Ausdruck mit fdisk:

    Disk /dev/sda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 19457 Zylinder, zusammen 312581808 Sektoren
    Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disk identifier: 0xca13ca13

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/sda1 2048 206847 102400 7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sda2 * 208845 312576704 156183930 f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sda5 208908 4417874 2104483+ 82 Linux Swap / Solaris
    /dev/sda6 4417938 46363589 20972826 83 Linux
    /dev/sda7 289635948 312576704 11470378+ c W95 FAT32 (LBA)
    /dev/sda8 46363653 287547434 120591891 83 Linux

    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Platten-Reihenfolge

    Disk /dev/sdb: 40.1 GB, 40060403712 bytes
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 4870 Zylinder, zusammen 78242976 Sektoren
    Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disk identifier: 0x9707fccd

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/sdb1 * 2048 78239743 39118848 7 HPFS/NTFS/exFAT


    NB: In meiner Erinnerung war die Bezeichnung der Festplatten vor der Installation von Suse 12.2 immer andersrum: sda war die kleine und sdb die große.

    Ich beschloss mangels besserer Kenntnisse, zunächst das bestehende Partitionssystem zu übernehmen. Ich suchte mir die kleinste Partition raus, das sollte ja die Boot-Partition sein, dachte ich. Das war wohl nicht richtig. Die Installation wurde dann mit "Partition /dev/sda1 wird mit ntfs-3g formatiert. Der Systemfehlercode lautet 3005" abgebrochen.

    Ich habe dann weiter rumgepusselt und schließlich die Kiste mit einer Aktualisierung wieder zum Laufen gebracht. Aber seitdem wird das Windows-System beim Booten nicht mehr angezeigt.

    Meine Fragen:
    Gibt es - ohne den Rechner aufzuschrauben - eine Möglichkeit, festzustellen, welche der Platten als Master konfiguriert ist.
    Warum haben sowohl sda2 als auch sdb1 ein Sternchen für die Bootpartition?

    Meine Reparaturidee wäre, sdb1 als Bootpartition einzurichten. Aber bevor ich das mache, will ich mich lieber noch mal vergewissern.

    Nach der Aktualisierung, die in Wirklichkeit wohl eher ein Zurücksetzen war, schlägt mir das System schon wieder die 183 Updates vor. Darunter ist auch eines, was mit Grub etwas tut. Wie soll ich damit umgehen? Angeblich wird dadurch ja ein schlimmer Fehler behoben.

    Teclado
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bootloader nach update weg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nach update bootloader weg

Die Seite wird geladen...

Bootloader nach update weg - Ähnliche Themen

  1. Debian - Bootloader nachträglich installieren?

    Debian - Bootloader nachträglich installieren?: Hallo, ich habe heute auf meinem Rechner Debian installiert (mit der Installations-CD, die den Rest übers Netzwerk holt). Soweit alles okay,...
  2. Bootloader Problem - GRUB - Ubuntu 5.10 - Nach Kernelupdate

    Bootloader Problem - GRUB - Ubuntu 5.10 - Nach Kernelupdate: Hallo, ich habe schon per Suche nach einem solchen "Problem" gesucht aber nichts gefunden, deshalb poste ich mal mein Problem und hoffe eine...
  3. Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd

    Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd: Hi, im Netz gibt es einige Guides in denen beschrieben ist wie man mit dd den Bootloader, den gesamten MBR oder den MBR inkl. des versteckten...
  4. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  5. Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss

    Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss: Über 23 Jahre nach der initialen Veröffentlichung wird zum Ende des Jahres die Weiterentwicklung des Lilo-Bootloaders von seinem aktuellen...