modules.conf netzwerk

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von ingorudolphi, 19.10.2004.

  1. #1 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    nachdem ich meinen ersten Netzwerkserver ans laufen gebracht hab, versuche ich jetzt einen zweiten Server ans laufen zu kriegen. Ich bekomme aber (SUS 9.1) keinen ping hin.
    Beim Vergleich der Einstellungen der beiden Server ist mir aufgefallen, das die modules.conf bei dem neuen Server nicht beschrieben (also leer) ist. Auch ein Entfernen der Netzwerkkarte aus YAST mit anschließender neuinstal brachte keinen Erfolg.

    Für Vorschläge wäre ich dankbar

    schönen Gruß

    Ingo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 redlabour, 19.10.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Linux läuft = verschoben ! ;)
     
  4. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    wenn die modules.conf leer ist funktioniert die NIC nicht. Dort muss : alias eth0 "Modul der NIC" stehen. eth0, eth1 usw werden nicht über /dev sondern in durch das alias in modules.conf eingebunden. Mit ifconfig sollte auch nur das Device lo zu sehen sein.
     
  5. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    meine suse zeit ist zwar schon lange her, aber soweit ich weiss, gibts da was in yast dafür.

    gruss, fossy.
     
  6. #5 marcelcedric, 19.10.2004
    marcelcedric

    marcelcedric GNU/Punk ;-)

    Dabei seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ${home}
    Was ist das denn fuer eine Karte?
    Gib uns mal den Output von ifconfig.

    mfg
     
  7. #6 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ifconfig

    Hallo Leute

    habe die ganze Sache noch einmal installiert. Diesmal nur mit einer Netzwerkkarte: aber wieder ist die modules.conf leer

    hier die ifconfig

    erde:~ # ifconfig
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:30:84:74:02:A6
    inet addr:192.168.0.8 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
    inet6 addr: fe80::230:84ff:fe74:2a6/64 Scope:Link
    UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:52 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:43 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:12687 (12.3 Kb) TX bytes:5099 (4.9 Kb)
    Interrupt:5 Base address:0x1000

    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:976 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:976 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:0
    RX bytes:60194 (58.7 Kb) TX bytes:60194 (58.7 Kb)

    schönen Gruß

    Ingo
     
  8. #7 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    soll NIC vielleicht NIS heißen?
    Hab versucht den NIS-Server zu installieren. YAST hat aber gemeckert und die inst abgebrochen.
    Überigens steht in der modules.conf überhaupt nichts drin, also auch "header" (0 bytes)

    Schönen Gruß

    Ingo
     
  9. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    NIC = Netzwerkkarte

    gib uns mal bitte ein route -n; ping -c 3 194.25.2.129; nslookup web.de

    gruss, fossy.
     
  10. #9 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    route -n

    dauert immer etwas länger, weil das Diskettennetzwerk nicht so schnell ist.

    erde:~ # route -n
    Kernel IP routing table
    Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
    192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
    169.254.0.0 0.0.0.0 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
    127.0.0.0 0.0.0.0 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
    You have new mail in /var/spool/mail/root
    erde:~ # ping -c 3 194.25.2.129
    connect: Network is unreachable
    erde:~ # nslookup web.de
    Note: nslookup is deprecated and may be removed from future releases.
    Consider using the `dig' or `host' programs instead. Run nslookup with
    the `-sil[ent]' option to prevent this message from appearing.


    Schönen Gruß
    Ingo
     
  11. #10 Xanti, 19.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2004
    Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    lol, warum hast Du es nicht mit -sil gestartet? Das würde ein informativere Fehlermeldung bringen.

    p.s.: Ne, vergiss, was ich gesagt habe. Keine Fehlermeldung ist auch ne Fehlermeldung.
     
  12. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    > dauert immer etwas länger, weil das Diskettennetzwerk nicht so schnell ist.
    hey, die perfekte firewall

    > erde:~ # route -n
    hehe, mein notebook heisst terra ;)

    > Kernel IP routing table
    > Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
    > 192.168.0.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
    > 169.254.0.0 0.0.0.0 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
    wo kommt denn 169.254.0.0 her?

    > 127.0.0.0 0.0.0.0 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
    dir fehlt das UG, sprich das default gateway. welche ip hat dein router?

    > You have new mail in /var/spool/mail/root
    übrigends, you have new mail ;)
     
  13. #12 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also,

    dieser Server soll nur als Netzwerkserver dienen.
    40 Gb für's Betriebssystem und 2 80'er für die Daten.
    Also kein Router (momentan)

    wo die IP 169.254.0.0 herkommt ist mir auch ein Rätsel

    wo die mail herkommt weis ich auch nicht
    , der rechner weiss gar nicht das es das www gibt.
     
  14. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Dann ping mal nen Rechner in Deinem Netzwerk an.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    >dieser Server soll ... kein Router (momentan)
    sollte aber trotzdem ins internet kommen wg. updates, etc.

    169.254.0.0 ? seltsam... mach noch mal nen ifconfig

    mail dürfte sein: willkommen bei suse linux, etc.

    hat die netzwerkkarte nen link (led brennt)?
    kannst du das teil intern von nem anderen rechner aus pingen (led flackert)?
     
  17. #15 ingorudolphi, 19.10.2004
    ingorudolphi

    ingorudolphi Jungspund

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    die LED am HUB leuchtet
    an der Netzwerkkarte leuchtet die LED auch (kein blinken)

    anpingen konnte ich von diesem Rechner aus noch nie einen anderen Rechner

    hier noch mal die ifconfig

    erde:~ # ifconfig
    eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:30:84:74:02:A6
    inet addr:192.168.0.8 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
    inet6 addr: fe80::230:84ff:fe74:2a6/64 Scope:Link
    UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:52 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:43 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:12687 (12.3 Kb) TX bytes:5099 (4.9 Kb)
    Interrupt:5 Base address:0x1000

    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:976 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:976 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:0
    RX bytes:60194 (58.7 Kb) TX bytes:60194 (58.7 Kb)
     
Thema:

modules.conf netzwerk

Die Seite wird geladen...

modules.conf netzwerk - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux

    Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux: Hallo, ich habe folgendes Problem. Da ich noch sehr unerfahren in Sachen Linux bzw. Netzwerkaufbau bin, wollte ich fragen, ob Ihr mir vllt etwas...
  2. Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar

    Sambaserver im Netzwerk nicht sichtbar: Hallo liebe Forengemeinde, mein Name ist Oliver, bin 47 Jahre "jung" ;) und habe vor vielen Jahren eine Zeit lang mit Suse, Debian, Fedora &...
  3. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  4. Rechner im lokalen Netzwerk finden

    Rechner im lokalen Netzwerk finden: Hallo, in meiner Firma habe ich zwei Linux-Rechner, die ganz modern mit dem Internet verbunden sind. Jetzt möchte ich von dem einem Rechner...
  5. Netzwerktransparenz für Wayland

    Netzwerktransparenz für Wayland: Derek Foreman von Samsung hat eine Erweiterung von Wayland vorgestellt, die dem neuen Display-Server zu einer Netzwerktransparenz wie X11...