LPI Linux Certification in a Nutshell

Dieses Thema im Forum "Buchrezensionen" wurde erstellt von rygar, 08.05.2005.

  1. #1 rygar, 08.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2005
    rygar

    rygar Routinier
    Moderator

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst


    Jeffrey Dean

    LPI Linux Certification in a Nutshell
    A Desktop Quick Reference

    Verlag O'Reilly Media Inc., 1. Auflage
    570 Seiten, gebunden, 34,90 Euro
    ISBN 1-56592-748-6

    http://www.oreilly.com/


    Über den Autor:

    Jeffrey Dean ist freiberuflicher Autor, Herausgeber und Berater in Philadelphia.
    Er hat viel Erfahrung im IT Managment, Training und der Administration von Linux, Solaris, VMS, AS/400 und Windows NT/2000.
    Er selbst hat sowohl das LPI Level 1 (LPIC-1) als auch das Red Hat (RHCE) Zertifikat erhalten.

    Über die LPI Zertifizierung:

    Das Linux Professional Institut wurde als eine kanadische gemeinnützige Organisation am 25. Oktober 1999 gegründet und hat seinen Sitz nahe Toronto.

    Das LPI ist weltweit anerkannt als die führende Organisation, welche die professionelle Benutzung von Linux, Open-Source- und freier Software befürwortet und unterstützt.

    Während das LPI an mehreren Initiativen arbeitet um die obengenannten Ziele zu erreichen, ist es zur Zeit am meisten bekannt für seine Linux-Zertifizierungen.

    Folgendes steht für die LPI Zertifizierungen:
    • Geplant durch eine Gemeinschaft von Linuxspezialisten, Freiwilligen, Anbietern und Ausbildern
    • Anspruchsvoll; wenn Sie die Fragen nicht beantworten können, bestehen Sie nicht
    • Weltweit und kostengünstig in Prüfungszentren erreichbar
    • Hohe Qualität durch Überprüfung von Psychometrie- und Linuxexperten
    • Distributionsneutral, überprüft das Wissen auf jedem Standard Linuxsystem
    • Relevant, durch die Befragung Tausender um die zu testenden Lernziele festzulegen
    • Schulungsanbieterneutral, ermöglicht die Auswahl der Methoden und Mittel zur Prüfungsvorbereitung
    • Unterstützt und gesponsert von einer großen Anzahl Linuxunternehmen und -projekten
    • Eine Zertifizierung die in der Linux-Gemeinschaft respektiert wird und auf die die Gemeinschaft stolz sein kann

    Aufbau des Buches:

    Zuerst gibt es ein kurzes Vorwort zum Thema Zertifizierung im Linuxumfeld.
    Dannach ist das Buch aufgeteilt in die zwei großen Bereiche LPI 101 bzw. LPI102.

    LPI101:
    • GNU und Unix Kommandos
    • Devices, Linux Filesysteme und der FHS (filesystem hierarchy standard)
    • Boot, Initialisierung, Shutdown und Runlevel
    • Dokumentation
    • Administrative Aufgaben

    LPI102:
    • Linux Installation und Paketeverwaltung
    • Der Linux-Kernel
    • Texte bearbeiten, verarbeiten und drucken
    • Shells, Skripte, Programmierung und kompilieren
    • X-Windows
    • Netzwerk Grundlagen
    • Netzwerk Dienste
    • Security

    Zum Inhalt:

    Wie bereits beschrieben gliedert sich das Buch in die zwei großen Bereiche der LPI 101 und 102 Prüfungen und beschreibt deren Aufbau und mögliche Fragen.

    Zu Anfang der beiden Kapitel wird der Aufbau der Prüfung so wie die Gewichtung der einzelnen Bereiche aufgeführt.

    Dannach werden die Befehle die zur Beantwortung der Fragen benötigt werden ausgiebig Besprochen und auch die Kommandozeilenparameter werden detalliert erklärt.

    Am Ende der Kapitel gibt es jeweils einen kleinen Test (ca. 15 Seiten) und nochmals eine ca. 20 Seiten starke Übersicht der wichtigsten Dinge.

    Das 28 Seiten umfassende Stichwortverzeichniss rundet das Buch ab und erklärt vielleicht nicht so geläufige Begriffe.

    Mein Eindruck:

    Ich habe mit hilfe des Buches die LPI-101 und 102 bestanden und könnte
    mir als Prüfungsvorbereitung nichts besseres Vorstellen.

    Man benötigt allerdings gute Englischkentnisse und auch allgemeines Linuxwissen kann durch dieses Buch nicht ersetzt werden.

    Es hilft jedoch dabei den Ablauf der Multiple-Choice Prüfung zu verstehen und
    zu erkennen in welche Richtung man lernen sollte.

    Eine Rezension von Martin Voss (martin.voss(at)unixboard.de)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann in diesem Zusammenhang das mitp-Trainingsbuch LPI-Level 1 von Linup Front empfehlen - o.g. kenne ich nicht - aber ich hab danach auch vor einem Jahr meine LPIC-1 Zertifizierung erhalten. Aus LPIC-2 auf der Berlinux wird wohl dieses Jahr aus beruflichen Gründen nichts :(
     
  4. #3 Havoc][, 10.10.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Vielen dank für die Buchrezesion! Hast dir viel mühe gegeben. Dickes Lob :).

    Heisst das? Das Buch ist in Englisch? Weil wenn ein ganzes Buch in englisch ist, benötigt man doch meist mehr als nur "gute" Englischkenntnisse?!

    Havoc][
     
  5. schock

    schock Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

LPI Linux Certification in a Nutshell

Die Seite wird geladen...

LPI Linux Certification in a Nutshell - Ähnliche Themen

  1. LPI Linux Certification in a Nutshell

    LPI Linux Certification in a Nutshell: LPI Linux Certification in a Nutshell (Broschierte Version lag vor) von Steven Pritchard, Bruno Gomes Pessanha, Nicolai Langfeldt, Bruno Gomes...
  2. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  3. linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit)

    linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit): Hallo wie kann man linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit) installieren?
  4. Linux konvertieren

    Linux konvertieren: Hallo, ich benutze VMware auf meinem Windows-Rechner. Dort würde ich gern eine neue Linux-VM einrichten. Nur, wie bekomme ich eine Linux-VM?...
  5. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...