BSD Hacks

Dieses Thema im Forum "Buchrezensionen" wurde erstellt von DennisM, 17.10.2005.

  1. #1 DennisM, 17.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Dru Lavigne
    BSD Hacks
    100 Insider-Tricks & Tools
    Verlag O'Reilly Media Inc., 1. Auflage
    475 Seiten , gebunden, 32€
    ISBN 3-89721-399-0 http://www.oreilly.com

    [​IMG]

    Über die Autorin:


    Dru Lavigne ist Autorin der bei ONLamp.com erscheinenden Kolumne FreeBSD Basics und benutzt selbst seit Version 2.2.1 FreeBSD. Dru Lavigne arbeitet als IT-Trainerin und ist auf Netzwerktechnik, Routing und Sicherheit spezialisiert. Außerdem ist sie für die ISECOM Protocol Database veranwortlich.



    Über "BSD Hacks":

    Dieses Buch handelt hauptsächlich von FreeBSD, doch die Lösungen, die in diesem Buch vorgestellt werden, sind auf jedes der anderen "großen Drei" anwendbar (FreeBSD, OpenBSD und NetBSD). In diesem Buch werden die verschiedensten Bereiche aufgegriffen und es werden Lösungen aufgezeigt um ein Problem oder eine andere Gegebenheiten elegant und sauber zu lösen. Allerdings liegt der Schwerpunkt des Buches, wie auch des Betriebsystems *BSD, auf der Netzwerktechnik. Unter anderem werden auch sehr nützliche Dinge für den Alltag vorgestellt wie zum Beispiel die Vorzüge der tcsh oder das einfache Finden und Suchen mit "find" und "grep". Jeder Befehl wird ausführlichst erklärt und am Ende eines Artikels wird häufig auf die dazugehörigen Manpages hingewiesen. Außerdem wird der Umgang mit tcpdump ausführlich erklärt. Andere Schwerpunkte stellen das Backup des Systems oder die Sicherheit dar. Der Bereich Sicherheit stellt allderdings einen großen Teil des Buches, in diesem Bereich wird unter anderem darauf hingewiesen, dass man einen Kernel kompilieren sollte, der nur die vom System gestellten Bedingungen erfüllt. Außerdem wird der Umgang mit PF (OpenBSD Packet-Filter), das erstellen von sicheren Passwörtern, Dateien über spezielle Rechte-Flags zu schützen uvm. erörtert. Ein Bereich, der insbesondere für Desktop Benutzer sehr interessant sein könnte, ist das Kapitel "Auf dem neuesten Stand bleibem". In diesem Kapitel wird erklärt wie man sein System optimiert und "tuned", wie man die Ports verwaltet und wie man mit ihnen umgeht, in diesem Kapitel wird sehr stark auf die Ports-Collection eingegangen unter anderem werden sogar sehr spezielle Probleme besprochen wie zum Beispiel der "Downgrade" eines Ports. "BSD Hacks" hat die verschiedensten Zielgruppen es kann von Anfängern verwendet werden, von System Administratoren und IT-Admins sowie von Home-Benutzern, die BSD auf dem Desktop einsetzen, für jeden ist etwas dabei, selbst wenn ein Fachgebiet nicht auf den Leser zutrifft, so wird dieses Thema doch schmackhaft gemacht. Ein anderer Vorteil ist, dass dieses Buch nicht ausschließlich für BSD Benutzern interessant ist, sondern für jeden Linux-Nutzer ist dieses Buch ein wertvolles Nachschlagewerk. Zusammenfassend erfährt man in diesem Buch über folgende Dinge, wie man Aufgaben vereinfachen und Schwierige Prozesse weitestgehend automatisieren kann, wie man BSD perfekt in das Netzwerk integriert und dies verwaltet, wie man das System absichert, Protokolle auswertet und intelligente Firewall-Regeln erstellt, wie man Unvorhersehbare Ereignisse vorbeugen kann und sie elegant ohne großen Schaden meistert, wie man Backups automatisiert und vieles mehr.



    Das Buch ist in folgende Kapitel eingeteilt:

    • Kapitel 1: Die Benutzerumgebung anpassen
    • Kapitel 2: Der Umgang mit Dateien und Dateisystemen
    • Kapitel 3: Die Boot- und Loginumgebung
    • Kapitel 4: Backups
    • Kapitel 5: Netzwerk-Hacks
    • Kapitel 6: Das System schützen
    • Kapitel 7: Über die Grundlagen hinaus
    • Kapitel 8: Auf dem neuesten Stand bleiben
    • Kapitel 9: 'Eins sein' mit BSD



    Meine Meinung:

    Ich finde dieses Buch klasse, es ist sowohl als Nachschlagewerk oder auch als eine Art "Lehrgang" benutzbar. Es werden die unterschiedlichsten Probleme besprochen, es wird einem aufgezeigt wo man sein System absichern kann oder sogar muss. Es werden grundlegende Anfänger Fragen besprochen sowie auch Profi "Hacks". Außerdem lernt man in diesem Buch wie BSD/Unix in seinen Grundzügen aufgebaut ist, man lernt Start Skripte zu schreiben oder auch einen Bootsplash zu installieren. Dieses Buch ist sehr informativ, ich kann es jedem empfehlen, auch nicht-BSD-Nutzern. Mein Fazit für dieses Buch: "Extraklasse"

    Oreilly BSD-Hacks URL: http://www.oreilly.de/catalog/bsdhks/

    Kritikerkommentare über "BSD Hacks":

    Spend a weekend working through this book. You won't regret it.
    - Daemonnews.org
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MAC-Tigger, 13.12.2005
    MAC-Tigger

    MAC-Tigger Jungspund

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das Buch am Samstag erhalten und hab am Wochenende mal reingeschaut. Der erste Eindruck ist Top. :))
     
  4. zyon

    zyon undeadlyBSD

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
  5. #4 enterhaken, 18.08.2006
    enterhaken

    enterhaken Jungspund

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    was auch seinen grund hat.
    Das buch baut auf FreeBSD 5.x auf.
    Da FreeBSD 6.1 schon drausen ist, ist etliches aus dem Buch, nennen wir es einfach mal "veraltet"
    Ich selber habe das Buch ebenfalls, aber etliches kann nicht mehr 1 vs 1 uebernommen werden
     
  6. #5 DennisM, 18.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja das ist ja immer das Problem bei Software bezogenen Büchern.

    MFG

    Dennis
     
  7. #6 hoernchen, 18.08.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    trotzdem ist es als uebungshandbuch nach wie vor sehr gut geeignet. und anpassen muessen laesst einen sein system gleich viel besser kennenlernen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Man muss das Buch dann halt so nutzen, dass man sich die Anregung holt und dann schaut, wie es auf seinem System funktioniert! Ansonsten wird es sicher mal ne neue Auflage geben! ;)

    @Terrashop: Kostet nur noch 10€. Bin am überlegen, ob ich es mir auch hole!


    mfg hex
     
  10. #8 factorx, 20.08.2006
    factorx

    factorx Tripel-As

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die kleine Rezension, Dennis. Werde mal reinschauen :)
     
Thema:

BSD Hacks

Die Seite wird geladen...

BSD Hacks - Ähnliche Themen

  1. shell-hacks

    shell-hacks: Tach! Wie habt ihr eure shell konfiguriert? Welche hacks habt ihr drin? Neckische aliases, prompt, functions,... ich will alles wissen! Ich...
  2. Hacks...

    Hacks...: Wie wäre es, wenn Du noch den einen oder anderen Hack ins Board einbaust???