Internetverbindung ohne Rootshell

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von Bloodsurfer, 19.12.2005.

  1. #1 Bloodsurfer, 19.12.2005
    Bloodsurfer

    Bloodsurfer Gentoo-User

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es so etwas ähnliches wie KInternet (von Suse) auch für Gentoo? Ich hab zwar selbst kein Problem damit, per adsl-start in einer root shell meine Verbindung herzustellen, aber etwas stört mich dabei doch.

    Zum einen will auch meine Freundin hin und wieder ins Internet, aber ich will ihr nicht wirklich beibringen wie sie zu einer root shell kommt (wäre mir ehrlich gesagt zu riskant :mrgreen: ).

    Ich weiß zwar, dass ich in /etc/net.conf etwas schreiben kann und damit die Verbindung beim Hochfahren automatisch hergestellt werden könnte. Allerdings geht es um ein Notebook welches nicht immer am DSL Anschluss dran hängt. Wenn ich dann unterwegs mein Notebook hochfahrn will dauert das ewig weil er versucht die DSL Verbindung herzustellen und den Timeout abwartet... Auch keine Lösung.

    KDSL habe ich ausprobiert, aber das funktioniert nicht richtig. Ich bekomme damit keine Verbindung hergestellt, weder als root noch als normaler user, sondern habe mir damit schon den Zugang geschossen versehentlich mit nem falschen Passwort, durfte dann 24 h warten bis ich wieder online konnte...

    Gibt es Alternativen zu KDSL?
    Oder kann ich es irgendwie erreichen dass auch ein normaler User adsl-start ausführen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 19.12.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Kann man das nicht als Init Skript starten lassen?

    MFG

    Dennis
     
  4. #3 Bloodsurfer, 19.12.2005
    Bloodsurfer

    Bloodsurfer Gentoo-User

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    ;)
     
  5. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Du kannst entweder den ifplugd installieren, der erkennt automatisch ob was drinne steckt, oder Du könntest das init script tatsächlich immer starten lassen und wenn kein DSL zur Verfügung steht auf die gute alte Weise CTRL + C das script abbrechen.

    Weiterhin könntest Du das per sudo regeln.
     
  6. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ich würde ein Skript schreiben, weches "internet" heißt und "start" bzw. "stop" frisst.
    Darin führst du mit den benötigten Werten adsl-start aus.

    Dann macht du mit sudo das Sktipt deinem User und dem User deiner Freundin benutzbar.
     
  7. #6 StyleWarZ, 19.12.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 DennisM, 19.12.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    SystemV Init Skripte können u.a. auch gestopt und restart'et werden ;)

    MFG

    Dennis
     
  10. #8 Bloodsurfer, 21.12.2005
    Bloodsurfer

    Bloodsurfer Gentoo-User

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Oha, das ist mir jetzt echt neu! Das hätte ich nie ausprobiert! *kopfklatsch*
    Danke, das löst das Problem eigentlich schon.

    Allerdings hab ich jetzt ein weiteres, ist aber nur eine Kleinigkeit:
    Nach jedem Neustart ist der Inhalt meiner /etc/ppp/pap-secrets verschwunden, d.h. ich muss entweder asdl-setup erneut ausführen um die Daten reinzuschreiben oder ein Backup der Datei zurück kopieren.
    Der Username und die restlichen Einstellungen in der pppoe.conf bleiben, aber in der pap-secrets eben nicht - woran kann das liegen?

    Das Proble besteht genau genommen seit ich KDSL gemerged habe, aber mittlerweile ist das wieder unmerged, das Problem jedoch geblieben...
     
Thema:

Internetverbindung ohne Rootshell

Die Seite wird geladen...

Internetverbindung ohne Rootshell - Ähnliche Themen

  1. Internetverbindung nach BleechBit zerschossen.

    Internetverbindung nach BleechBit zerschossen.: Hallo! Habe ein seltsames Problem mit der Inetverbindung. Nachdem ich, wie gewohnt BleechBit drüber laufen ließ, kann ich mich nicht mehr mitm...
  2. XEN - 2 Netzwerkkarten, 2 Bridge, keine Internetverbindung

    XEN - 2 Netzwerkkarten, 2 Bridge, keine Internetverbindung: Hallo, ich hab ein Problem. Habe einen Server mit Debian - Squeeze installiert. In dem Server sind zwei Netzwerkkarten. Eine bekommt die IP über...
  3. Kontrolleiste Internetverbindung verschwunden

    Kontrolleiste Internetverbindung verschwunden: Hallo liebes Forum, ich habe mich hier angemeldet, da ich gestern beim experimentieren meine Kontrolleiste zerschossen habe. Auf dieser war das...
  4. Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen

    Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen: Hallo Leute, ich habe das Problem, dass ich mit meinem Wlan-Stick Netgear WG111v3 keine Internetverbindung herstellen kann. Er erkennt ihn, aber...
  5. Internetverbindung teilen Linux, Mac und einem UMTS-Stick

    Internetverbindung teilen Linux, Mac und einem UMTS-Stick: Liebe Wissende, für gewöhnlich ist Google wirklich mein bester Freund, aber heute scheint mich das Glück verlassen zu haben. Ich möchte meine...