GRUB sichern?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von ThE-FiSH, 05.04.2007.

  1. #1 ThE-FiSH, 05.04.2007
    ThE-FiSH

    ThE-FiSH Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich hab auf meinem PC Windoze XP und Kubuntu 6.10 installiert und leider dehlen einige systemdaten und dlls nun hab ich folgendes vor: die win partition verkleinern und dann eine andere partition nur für windoze selber erstellen, danach formatieren und darauf windoze installieren...
    aber ich hab auf meinem laptop schon erlebt (und es bis jetzt noch nicht gelöst)
    dass der Bootloader überschrieben wird... hab da schon von nem Tool gehört mit
    dem man den Bootloader sichern kann, weiss aber nicht mehr wie dass heisst. Oder wie kann ich dann GRUB später von der Ubuntu 6.10/7.04 Live CD wieder neu installieren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 05.04.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    grub-install /dev/hda
    ausführen. (hda entsprechend anpassen, hier wäre das deine erste IDE-Platte)
     
  4. reni

    reni Guest

    oder wenn dein PC noch ein Disketten-LW hat dann Grub sichern mit:
    Code:
    grub-install /dev/fd0
     
  5. tan

    tan Kugelfisch

    Dabei seit:
    21.12.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Zum sichern (für IDE Festplatten, wenn Grub auf ner SATA Platte liegt musste natürlich sda nehmen):

    Inne Konsole:
    # dd if=/dev/hda of=/mbrbackup.img bs=512 count=1

    Zum wiederherstellen, Live CD rein, Laufwerk einhängen (mit dem Backup) und dann:

    Inne Konsole:
    # dd if=/mbrbackup.img of=/dev/hda bs=512 count=1

    Alle Angaben ohne Gewähr, habse noch nicht getestet...
    mfg tan
     
  6. #5 Wolfgang, 05.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Geht aber nur, wenn du dazwischen die Partitionstabelle nicht verändert hast.
    Sonst darfst du nur die ersten 446 Byte zurücksetzen.
    Die Letzten 66 Byte enthalten Die Partitionstabelle (64 Byte) und Endsignatur 2 Byte.
    Wird diese zwischendurch geändert, z.B. durch Partitionsgrößenänderung, und danach die alte wieder reingeschrieben stimmen die Partitionsgrenzen nicht mehr.

    Das nur so als Hinweis.
    Also
    bs=1 count=446
    Oder
    bs=446 count=1

    Gruß Wolfgang
     
  7. #6 ThE-FiSH, 05.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2007
    ThE-FiSH

    ThE-FiSH Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    danke für die vielen antworten :)
    aber leider hat bis jetzt keiner der antworten geholfen...

    sudo dd if=/media/usbdisk of=/mbrbackup.img bs=512 count=1

    darauf antwortet die shell:

    dd: Lesen von „/media/usbdisk“: Is a directory
    0+0 Datensätze ein
    0+0 Datensätze aus
    0 Bytes (0 B) kopiert, 0,000766 Sekunden, 0,0 kB/s

    @reni: der betroffene PC hat noch ein Disketten-LW, hab die fstab entsprechend bearbeitet aber leider hab ich alle meine Disketten geschrottet... :S
     
  8. reni

    reni Guest

    IMHO ist der Weg von "supersucker" schon ok.

    Installiere das Windows und boote dann mit einer Live-CD.
    Dann das tun:
    Code:
    grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/mountpoint/der/root /dev/hda
    Unter Knoppix ist also nicht mal mehr eine chroot-Umgebung erforderlich ;)

    PS: /mountpoint/der/root musst du natürlich anpassen ... evt. auch /dev/hda
     
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Du musst als if ja auch die Gerätedatei benutzen, nicht den Mountpunkt ;) (/dev/sda glaub für USB-HDDs... aber guggst du fstab, da steht die Gerätedatei auch drin ;) )

    Aber... mich würds wundern wenn du Grub *wirklich* im MBR von ner USB-Platte stehen hast.
    also if ist hier die Gerätedatei der Platte, in der Grub steht (oder der Pfad zum img)
    of ist das Ziel, wo du hinsichern möchtest (oder die Gerätedatei, in die du img schreiben willst)

    Zu dd: http://linuxwiki.de/dd
     
  10. #9 ThE-FiSH, 05.04.2007
    ThE-FiSH

    ThE-FiSH Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    hab jetzt n andres problem: ich will meine festplatte so aufteilen :

    20GB Kubuntu
    1GB linux swap
    ~90GB windoze(ja wirklich so viel, da ist mein ganzes multimedia zeugs drauf :oldman: )
    ~7GB: Windoze System usw...

    grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/mountpoint/der/root /dev/hda

    werde das mal aufm laptop probiern, da fehlt der grub noch

    nun hab ich 7GB unformatiert und möchte daraus ne NTFS-Partition machen habs mit cfdisk, mkfs.vfat Paragon Partition manager versucht aber keines der tools lässt mich eine partition erstellen... (fehlermeldung von Partition manager editier ich noch dazu, da @Kubuntu)
     
  11. #10 supersucker, 05.04.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Bezogen auf die ganzen "dd"-Posts:

    Man kann es auch kompliziert machen.

    Wie ich schon sagte

    oder noch besser das von reni

    Code:
    grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/mountpoint/der/root /dev/hda
    Und wieso man bei einem Anfänger mit "dd" und Konsorten kommt wenn es auch viel einfacher geht entzieht sich meiner Logik.
     
  12. #11 Wolfgang, 05.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Du kannst im unpartitionierten Bereich kein Filesystem erstellen.
    Erstelle erst eine Partition mit fdisk oder was du willst.

    Gruß Wolfgang
    @supersucker
    Mein Hinweis galt nur als Zusatz zum dd. Wenn schon dann sollte man auch wissen was und wie, sonst geht am Ende nichts mehr.
     
  13. #12 ThE-FiSH, 05.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2007
    ThE-FiSH

    ThE-FiSH Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    hab jetzt n andres problem: ich will meine festplatte so aufteilen :

    20GB Kubuntu
    1GB linux swap
    ~90GB windoze(ja wirklich so viel, da ist mein ganzes multimedia zeugs drauf :oldman: )
    ~7GB: Windoze System usw...

    nun hab ich 7GB unformatiert und möchte daraus ne NTFS-Partition machen habs mit cfdisk, mkfs.vfat Paragon Partition manager versucht aber keines der tools lässt mich eine partition erstellen... (fehlermeldung von Partition manager editier ich noch dazu, da @Kubuntu)

    grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/mountpoint/der/root /dev/hda
    hat nicht funktioniert grub-install --recheck --no-floppy --root-directory=/ /dev/hda2 hab ich verwendet da /dev/hda2 als / eingehängt war
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    wie funktioniert fdisk? fdisk /dev/hda funktioniert nicht
     
  14. reni

    reni Guest

    Glaub ich nicht! Fehlermeldungen? Mit der Aussage "hat nicht funktioniert", kann hier niemand etwas anfangen ... und niemand ist heute grad nicht da!


    Tja ... nun ist dein Grub nicht im MBR von hda sondern im PBR von hda2!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Wolfgang, 05.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Du musst fdisk als root ausführen.
    Bei Kubuntu also mit sudo davor.
    Und ließ dir die Hilfe gründlich durch, bevor du etwas vermasselst.

    Gruß Wolfgang
     
  17. reni

    reni Guest

    Ahhhh ... und wiedere kommt nur "funktioniert nicht".
    Bitte gewöhne dir das Posten von klaren eindeutigen Aussagen bzw. Fehlermeldungen an, wenn dir geholfen werden soll.
     
Thema:

GRUB sichern?

Die Seite wird geladen...

GRUB sichern? - Ähnliche Themen

  1. GRUB absichern

    GRUB absichern: Hallo! Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit wie ich den GRUB Bootloader gegen das Mitgeben von Kernelparametern absichern kann....
  2. Grube sichern?

    Grube sichern?: Hallo,... zuerst: Ich habe seit 3 Monaten Suse 10.0 und bin wirklich sehr zufrieden! Leider brauche ich noch Windows 2000 für einige...
  3. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  4. Centos 15.11 und grub anpassen

    Centos 15.11 und grub anpassen: Hallo ich habe Centos 15.11 (64 bit) Ich möchte grub anpassen und zwar so das ich nicht im Grubmenü an Stelle 0 stehe , sondern an Stelle 4 Wie...
  5. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...