Fritz!Box DSL SL per USB unter

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von redlabour, 16.02.2005.

  1. #1 redlabour, 16.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Hallo,

    ich habe gestern eine neue Fritz!Box DSL SL erhalten.

    Also ein DSL Modem mit integriertem Router das (SL) nur einen USB und einen LAN Anschluss hat.

    Die Einrichtung über den Laptop meiner Frau per LAN war problemlos. Unter WinXP funktioniert auch mein Desktopclient per USB mit der Box.

    Da meine Frau Linux nicht nutzt könnte man nun sagen das ich den LAN Anschluss einfach nutze und sie den USB. :devil:

    Aber Pustekuchen - mit 5m USB Kabel kommen wir da nicht hin. Aufgrund der Kabellänge bin ich gezwungen das USB Kabel zu nutzen.

    AVM hat die Installation unter SUSE auch im Support und in der Dokumentation - also dort kein Problem. :hilfe2:

    Unter MDK jedoch kann ich nur die automatische Erkennung nutzen oder einen Treiber im MDK Kontrollzentrum manuell aus einer ewig langen Liste laden. Es ist dort jedoch nichts dabei was nach diesem Gerät aussieht.

    In HardDrake wird das AVM Gerät jedoch als unbekanntes USB Gerät erkannt.

    Wie sorge ich also dafür das unter MDK, Debian etc. das Gerät als Netzwerkadapter erkannt wird ? :think:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bananenman, 16.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    es gibt eine einfache, billige und außerordentlich funktionelle lösung für dieses problem: switch

    ein switch ist eine kleine kiste, die aus dem einen lan-zugeng vier, acht sechzehn ... macht - ja nach umfang des geldbeutels.

    vorteil: man kann dann auch zusammen einen drucker benutzen, gemeinsam auf den home-server zugreifen, ...

    im prinzip weißt du das ja alles. ich verstehe bloß nicht, wieso leute die das alles wissen trotzdem der meinung sind sich lieber 3 monate mit irgendwelchen unzulänglichkeiten rumzuschlagen, anstatt einmal los zu gehen und für 29 euro einen switch und für je 9 euro netz-kabel zu kaufen :think:

    ich seh das so: zeit ist geld ...

    mfg

    bananenman
     
  4. #3 redlabour, 16.02.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Die Frage ist halt was billiger kommt 5-10m USB Kabel oder ein Switch ?

    Switch käme doch dann an den einen LAN Anschluss und die Rechner jeweils in die Ausgänge ?

    Bzgl. Drucker und Homeserver .... kann ich auch mit der Fritz Box dafür brauch ich keinen Switch. ;)

    Der Vorteil einer Fritz Box ist jedoch das ich nicht mehr einen D-Link Router + ein DSL Modem habe. So würde ich mir wieder ein Switch hinstellen. Toll da kann ich dann auch lieber wieder meinen Router und das Modem rauskramen.
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Switch bekommst schon teilweise unter 10 Euro (4Port).

    Hab die fritz! Box selber (allerdings die Fon Wlan - aber sonst baugleich) und hab den LAN-Port mit nem 16-fach Switch erweitert.
    (Du solltest, falls nicht schon geschehen, auf AVM auch die neueste Firmware installieren!)

    Ansonsten is LAN definitiv besser und günstiger ...
     
  6. #5 bananenman, 16.02.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    natürlich ist das usb-kabel billiger - ist es aber auch günstiger? für den einzelplatzrechner vielleicht, sobald aber 2 maschinen zusammenkommen mit sicherheit nicht (es seie denn, du bestehst darauf das beide rechner in getrennten netzen stehen - die fritz!box trennt dann lan (192.168.178.0) von usb (192.168.179.0)).

    ich nehme an, das du über einen provider-wechsel an das ding gekommen bist - in dem fall hat das teil wahrscheinlich genau 0 euro gekostet (und wer weiß, vielleicht sprarst du momatlich auch noch 10 euronen) - von daher ist die investition in einen switch der dann durchaus noch andere möglichkeiten öffnet und auch in 10 jahren noch funktionert nun wirklich vernachlässigbar.

    guckst du z.b. hier , oder hier - alles keine wahnsinnspreise (wo du allerdings einen für unter 10 euronen bekommst wüßte ich auch gerne - neuware, originalverpackt mit garantie und nicht bei ebay vom laster gefallen)

    mfg

    bananenman
     
  7. #6 redlabour, 16.02.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Also Firmware klaro installiere ich als erstes heute Abend.

    http://www3.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=LRSV01& habe ich mir nun bestellt - Kabel habe ich ja noch.

    Beide Rechner stehen im selben Netzwerk und habe daher die 192.168.178.2 und 192.168.178.3. Habe den Switch jetzt nur bestellt weil ein Kabel auch nicht günstiger gekommen wäre. Ärgerlich ist nur das ich nun wirklich wieder 2 Teile auf dem Schreibtisch habe. Na ja ..... ist wohl wirklich die einfachste Möglichkeit. Danke Euch ! ;)
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 redlabour, 18.02.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    So funzt alles mit dem Switch.

    Nachdem ich jedoch nun gestern im MDK Kontrollzentrum tatsächlich den AVM Treiber vorhanden sah und es somit auch per USB funktionierte (unter Gnoppix, Kanotix, Debian Sarge und SUSE übrigens auch auf Anhieb !) weiss ich nicht ob ich weinen oder lachen soll. :D
     
  10. #8 NiceDay, 18.02.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Oh mann... :headup:
     
Thema:

Fritz!Box DSL SL per USB unter

Die Seite wird geladen...

Fritz!Box DSL SL per USB unter - Ähnliche Themen

  1. USB-Drucker an FritzBox unter Suse

    USB-Drucker an FritzBox unter Suse: Hallöchen, bei mir läuft Suse 10.2 mit KDE auf dem Rechner und ne FritzBox FonWLAN 7170 als Router. Nun habe ich mein Drucker (Samsung CLP510)...
  2. DSL mit Fritzbox unter Solaris 10

    DSL mit Fritzbox unter Solaris 10: Hallo Zusammen, nach meiner nun erfolgreichen Installation von Solaris 10 auf meinem Notebook möchte ich auch ins Internet. Hatt jemand von Euch...
  3. Artikel: Fritzbox mit Linux im Heimnetzwerk

    Artikel: Fritzbox mit Linux im Heimnetzwerk: Die DSL-Endgeräte von AVM gehören nicht nur in Deutschland zu den beliebtesten Produkten ihrer Art. Dazu tragen Funktionen bei, die sie beim...
  4. Drucker per Fritzbox und Dyndns ins www freilassen

    Drucker per Fritzbox und Dyndns ins www freilassen: Moin, ich habe meinen Drucker per WLAN an meiner Fritzbox 7320 angeschlossen und es läuft auch an sich alles. :) Jetzt bin ich öfters unterwegs...
  5. Proftpd und FritzBox 7270?

    Proftpd und FritzBox 7270?: Hallo Community, ich habe proftpd auf Debian 5.0 installiert und soweit auch configuriert. Mittels FileZilla kann ich per sftp auch auf den...