DNS-Problem

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von foxxi83, 18.06.2006.

  1. #1 foxxi83, 18.06.2006
    foxxi83

    foxxi83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Hab mir gestern Linux zugelegt, auf meinem Notebook installiert usw.
    Also noch totaler Newbie in Sachen Linux...

    Ich versuche seit ca. 1 Std. ins Internet zu kommen.
    Hab die Netzwerkkarte konfiguriert, Gateway eingetragen usw.
    Wenn ich jetzt aber im Browser nicht die Adresse z.B. www.google.de sondern die IP (66.blabla usw.) eingebe, komme ich ins I-net.
    Hab als Provider T-Online. Was für´n DNS-Server muss ich da eingeben und wo?
    Auf meinem anderen Rechner mit WinXP funzt alles soweit.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ToxXxic|Ger, 19.06.2006
    ToxXxic|Ger

    ToxXxic|Ger Jungspund

    Dabei seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Als DNS-Server gibt man meistens immer den Gateway an. Also z.b 192.168.0.1. Und diese IP gibt man in die Datei /etc/network/nameserver ein.
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich wuerde ja nicht den Gateway eintragen. Wer sagt, dass dort den DNS-Server, DNS-Cache oder aehnliches laeuft? Eine /etc/resolv.conf mit folgendem Inhalt (und ein Restart des Netzwerks 'rcnetwork restart') sollte Abhilfe schaffen:
    Code:
    nameserver 145.253.2.11
    nameserver 145.253.2.75
    search <hier-output-von-dnsdomainname-einfuegen>
    
    PS: @ToxXxic|Ger: 'meistens immer' ist ein Widerspruch in sich. :)
     
  5. #4 ToxXxic|Ger, 19.06.2006
    ToxXxic|Ger

    ToxXxic|Ger Jungspund

    Dabei seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    shit, da hab ich aber nen scheiss erzählt X( X(
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nicht unbedingt. Bei den meisten Hardware-Routern mit eingebautem DHCP-Server reicht es z.B., wenn man den Gateway (und somit den Router) als DNS angibt. Dieser leitet dann DNS-Anfragen an die im Router eingestellten DNS-Server weiter. Da dies aber nicht immer funktioniert, empfehle ich lieber direkt die DNS des Providers einzutragen um weiteren Schwierigkeiten vorzubeugen. Die beiden genannten IPs sind die DNS-Server von Arcor, funktionieren aber auch mit jedem anderen Provider. Deine Aussage war somit nicht in jedem Fall falsch. :)
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Wolfgang, 19.06.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    mal anmerken wolle:
    Sie ist aber in jedem Fall dort ganz falsch, wenn es keinen Router gibt! ;)
    Ja sowas gibt es auch noch.

    Hier noch zwei DNS Server der Telekom.

    nameserver 217.237.149.225
    nameserver 217.237.150.188

    Wenn du in der glücklichen Lage bist, eine schon bestehende Verbindung parallel nutzen zu können, kannst du mit traceroute rausfinden welchen DNS Server deine Verbindung nutzt.

    Gruß Wolfgang
     
  9. #7 foxxi83, 19.06.2006
    foxxi83

    foxxi83 Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    OK danke erstmal für die vielen Antworten, werd mal mein Glück versuchen...
     
Thema:

DNS-Problem