Abbruch beim Booten mit Grub

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Giselher33, 03.08.2005.

  1. #1 Giselher33, 03.08.2005
    Giselher33

    Giselher33 Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vorweg: mein problem ist, dass ich nicht linux mit dem windows xp bootmanager starten kann.

    so siehts aus: habe 2 festplatten als raid verbund mit windows xp. habe mir dann noch eine festplatte als master am primären ide port eingebaut. als linux distribution verwende ich debian sarge. dieses erkennt aber meinen raid verbund nicht sondern nur die beiden einzelnen festplatten. die installation von linux verlief problemlos. habe den linux bootmanager grub im mbr der festplatte installiert. habe dann den bootsektor mit dem befehl dd if=... of=... bs=512 count=1 extrahiert und unter windows in c:\ abgelegt. dann noch die boot.ini mit der zeile c:\bootsektor.lin="linux" ergänzt. so weit so gut. wenn ich aber nun im erscheinenden windows bootmanager den menüpunkt linux auswähle erscheint nur ein schwarzer bildschirm wo links oben grub steht, dann passiert nichts mehr. hab mich etwas schlau gemacht und dabei etwas von einem bios 1024 zylinder limit gelesen, sowie dass bei 2 festplatten /boot auf der gleichen festplatte sein muss als der windows bootloader, allerdings nicht genaueres.
    ist diese Problem bekannt? wie kann ich "durchbooten", am extrahierten bootsektor liegt es wohl nicht, da ich ihn auf cd gebrannt habe (kein diskettenlaufwerk mehr) und mit ihm das booten von linux problemlos verlief. alternativ könnte ich wohl auch versuchen mit grub zu booten, allerdings stellt sich dann das problem, dass ich erst einmal linux den raid verbund (promise fasttrak 100) erkennen lassen muss, aber wie?
    für hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Warum versuchst du es nicht andersrum?

    Lass doch grub Windows booten. Dazu muß dein Debian nichtmal das Raid erkennen, sondern du brachst nur einen grub Eintrag der Windows starten lässt.

    Sowas wie
    Code:
    title Windows
        root (hd0,0)
        chainloader +1
    
    Dabei soll "root(0,0)" die Angabe für das Raid bzw. die erste Raid Platte (im grub kannst du im shell modus mal "root(" eingeben und mit tab listet er dir die platten auf!) sein ....

    Wenn du unter Windows auf dem RAID versuchst den grub mbr zu starten, wird wohl grub mit dem Raidverbund nicht klarkommen ....

    Ich würde es andersrum versuchen ....
     
  4. #3 Giselher33, 04.08.2005
    Giselher33

    Giselher33 Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine antwort.
    leider scheint es so einfach nicht zu funktionieren. wenn ich mich an die datei device.map halte, wo doch die bootbaren festplatten aufgeführt sind, und die einträge in der menu.lst entsprechen ändere (z.b. hd1,0 für meine hde laut device.map), so kommt bei der einen platte die fehlermeldung "filesystem type unknown partition type 0x7", bei der anderen schreibt grub, dass die platte nicht vorhanden ist.
     
  5. #4 Giselher33, 04.08.2005
    Giselher33

    Giselher33 Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    neuester stand: ich habs geschafft, wenn auch anders als ursprünglich beabsichtigt. wie mir devilz graten hat, habe ich es mit grub hinbekommen, allerdings mit einem modifizierten ausdruck in der grub menu.lst, der da lautet

    title Windows XP
    rootnoverify (hd1,0)
    map (hd0) (hd1)
    map (hd1) (hd0)
    makeactive
    chainloader +1

    an dieser stelle vielen dank an den Teilnehmer towo aus dem WinTotal Forum. offenbar muss windows immer von der ersten festplatte gestartet werden.

    wenn jemand aber eine lösung hätte wie man das mit dem windows bootmanager hinbekommt, sprich linux und winows xp von je einer festplatte zu booten wäre ich dennoch froh. danke.
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Abbruch beim Booten mit Grub

Die Seite wird geladen...

Abbruch beim Booten mit Grub - Ähnliche Themen

  1. FreeBSD - Abbruch beim booten

    FreeBSD - Abbruch beim booten: Hallo, ich hatte schon vor einiger Zeit FreeBSD in VMWare am laufen, wollte nun aber doch den Schritt wagen und mir FreeBSD im Dualboot zu...
  2. Installationsabbruch

    Installationsabbruch: Hallo, ich habe versucht xpdf zu installieren und es ging schief, ok kann passieren. Und zwar hat es libx11-6 gebraucht, aber konnte es nicht...
  3. Abbruch bei rpm-Paketinstallation

    Abbruch bei rpm-Paketinstallation: Hallo, hab folgendes Problem und weiß nicht ob ichs richtig beschreiben kann. openSuse11 mit KDE3.5 ist die Grundlage. Ich möchte gern...
  4. ssh: abbruch nach SSH2_MSG_KEXINIT

    ssh: abbruch nach SSH2_MSG_KEXINIT: Hallo Leute, ich kann mich nicht mit einem ssh Server verbinden: ~$ ssh -vvv <server-url> OpenSSH_4.6p1 Debian-5ubuntu0.1, OpenSSL 0.9.8e...
  5. Atheros 5001x+ (Nec Warpstar WL54AG) scannt nur / verbindungsabbrüche

    Atheros 5001x+ (Nec Warpstar WL54AG) scannt nur / verbindungsabbrüche: Hallo Community, meine ersten schritte mit linux liegen schon etwas zurück. Aber das dauerhafte arbeiten ist immer daran gescheitert, dass...