win7 share gemounted gehört aber root

H

hudo

Grünschnabel
Hallo, ich mounte (unter Debian jessie) eine Win7 Freigabe in einer Domäne mit
sudo mount.cifs //ip_adresse/freigabe /mount_verzeichnis -o credentials=cred_file.txt

Das Verzeichnis mount_verzeichnis befindet sich in /home/domuser und wurde von domuser angelegt, wobei domuser ein normaler User der Windows-Domäne ist. Nach dem mounten mit obiger Befehlssequenz gehört nun mount_verzeichnis sowie alle Unterverzeichnisse root. Ich kann auch nicht mit sudo chown den Benutzer ändern.

Wie kann ich nun per script ein backup in das gemountete Verzeichnis kopieren, ohne interaktiv ein Passwort eingeben zu müssen. Mir schwebt da sowas wie ein cronjob vor, ich habe aber das Problem, das ein Befehl der mit sudo ausgeführt wird irgendwann eine Passwort-Eingabe erfordert.

Gibt es Möglichkeiten per skript in das root gehörende Verzeichnis zu kopieren ohne Eingabe eines Passworts ?

Gibt es Möglichkeiten die Win7 Freigabe so zu mounten, dass sie dem normalen Benutzer domuser gehört ?
 
M

marce

Kaiser
gibt es einen Grund, daß Du den Mountpoint nicht in der fstab mit den passenden Optionen einträgst, so daß auch ein User den mount durchführen darf?
 
H

hudo

Grünschnabel
Nein, es gibt keinen Grund, wollte die Freigabe erst mal so mounten, und dann in fstab eintragen. Ich weiß allerdings noch nicht genau was da alles an Optionen rein muß. Vielleicht hast du da einen Tip und die Freigabe wird mit Benutzer domuser gemountet ? Aber das müßte doch dann auch "manuell" gehen, dass das gemountete Verzeichnis dem domuser gehört.
 
M

marce

Kaiser
ja, wenn der User das Verzeichnis mountet.

Du machst es aber "als root".
 

Ähnliche Themen

NAS-Drive Mount in Bash-Script über crontab

Samba mounted Unterverzeichnisse

Datei-Besitzer / Zugriffsrechte am Client ändern Seltsames Verhalten von Samba

Samba Share für root/administrator

Diveres Anfängerfragen

Oben