Win XP und Linux

KleinerDrache

Grünschnabel
Beiträge
9
Hi,

ich bin noch Anfänger in Sachen Linux, muss und will das aber lernen.

Aus diesem Grund möchte ich mir Linux zusätzlich auf meinen WinXP Rechner installieren. Ich hab aber gehört das LILO und XP sich nicht mögen.
Ist da was dran und wenn ja was muss ich bei der Installation beachten??
 
A

Anzeige

Hallo KleinerDrache,

schau mal hier: Win XP und Linux. Dort wird jeder fündig!

mapiox

Tripel-As
Beiträge
176
Habe auch XP und Suse installiert, hatte keine Probleme mit LILO.
Habe wohl zuerst Windows installiert. Du kannst LILO ja vorsichtshalber auf Diskette installieren.
 

Nightwing

User
Beiträge
108
keine probleme

wenn du zwei partitionen ( oder festplatten ) benutzt und zuerst windows ( c: z.b. ) und anschließend linux ( d: ) installierst. Normalerweise sollte der installer dann windows aufnehmen und du kannst dann beim booten wählen was du starten möchtest.
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Aber du brauchst zuerst natürlich ein Partitionsprogramm um
die zwei Partitionen zu erstellen. Mit dem mit Linux "mitgelieferten"
Partitionsprogramm lässt sich eine Partition mit NTFS (WinXP)
weder teilen noch verkleinern.
Da muss man auf komerzielle Tools wie Partition Magic setzten. :(
Oder kennt jemand so ein Prog als Freeware ? :rolleyes:
 

KleinerDrache

Grünschnabel
Beiträge
9
Hi,

Mit dem mit Linux "mitgelieferten"
Partitionsprogramm lässt sich eine Partition mit NTFS (WinXP)
weder teilen noch verkleinern.


Genau das war es was ich gelesen hatte das es Probleme mit XP geben kann durch die Partitionierung. Aber wenn man erst XP draufschmeisst kann man ja Platz lassen und dann den Rest für Linux nehmen.
 

tomvomland

Tripel-As
Beiträge
223
linux im WinXP-Bootmenü

Es geht auch andersrum:

Wenn du XP nach linux installierst ist der lilo aus dem MBR verschwunden.
Du startest jetzt linux von Floppy oder CD und machst ein chroot auf dein Linux-Root-Device (z.B. chroot /dev/hda2) dann änderst Du die /etc/lilo.conf so ab, dass der lilo _nicht_ in den MBR, sondern in den Startsektor einer anderen Partition: boot=/dev/hda2.
Dann führst Du lilo aus.
Die ersten 512 byte dieser partition schreibst Du jetzt in eine Datei, welche Du auf C:\ von Windows ablegst (oder halt da wo die boot.ini liegt)
Diese Datei kannst Du jetzt in die boot.ini einbinden und Linux aus den WinXP boot-Menü starten

Wie es genau geht findest Du z.B, hier http://www.mastincrosbie.com/mark/linux-ob6k/win2k.html
 

tomvomland

Tripel-As
Beiträge
223
Re: linux im WinXP-Bootmenü

Original geschrieben von tomvomland
Es geht auch andersrum:

Wenn du XP nach linux installierst ist der lilo aus dem MBR verschwunden.
Du startest jetzt linux von Floppy oder CD und machst ein chroot auf dein Linux-Root-Device (
........

Wie es genau geht findest Du z.B, hier http://www.mastincrosbie.com/mark/linux-ob6k/win2k.html

In meinem Text ist ein Fehler:
die Partition (hier /dev/hda2) muss natürlich auf ein Verzeichnis gemountet sein. Den chroot führt man dann auf den Mountpint aus. Sorry. Ja, und dann ist auch noch der 4. Satz unvollständig: ...dass der lilo _nicht_ in den MBR geschrieben wird, sondern...
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Audioaufnahme via Komandozeile möglich

Empfehlung für Server Distribution

So, das wars nun endgültig mit Centos und Linux

Angström Linux, Beagleboe

Oben