Welchen Bootloader

Welcher Bootloader

  • Lilo

    Stimmen: 17 45,9%
  • Grub

    Stimmen: 20 54,1%
  • Anderer

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    37

rup

Haudegen
Beiträge
627
Hallo,

welchen Bootloader setzt ihr ein und warum?
Ich verwende immer noch Lilo und muss auch gestehen mich bisher noch nie mit Grub beschaeftigt zu haben, jedoch hat folgender PL-Bericht mein Interesse geweckt.

http://www.pl-berichte.de/t_system/grub-howto.html
 

Maerel

Zensiert
Beiträge
180
Ich nutze eigentlich immer Lilo,
bin auch zu faul mir grub anzusehen.

Aber warum sollte ich auch?
Mit Lilo schaffe ich alles, was ich brauche.
 

JoelH

I love Ruby
Beiträge
653
hmm,

selbe Argumente wie Maerel, nur umgekehrt. Bin grub User seit jeher.
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
benutz auch meist lilo...
allerdings ist bei gentoo grub standart...und von daher benutz ich den im moment ;)
 

danielgoehl

Lehrling
Beiträge
96
Cool

Also, ich hab hab schonmal von GRUB gehört. Habe mich aber nie darüber informiert!!

Hab eben mal über das Howto drüber gelesen, war schon sehr interessant!!
Ich denk ich werde jetzt bald mal ausprobieren!!

Danke für die Anregung

MfG
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Naja JEDER der beiden Bootloader hatt so seine Vor- UND Nachteile ....

Aber im moment setze ich bei JEDEM System nur grub ein .... aber wie überall .. jedem das seine .. und mir das meiste *g*
 

simon

überbezahlt
Beiträge
134
Mir reicht lilo. Wenn ich mal Langeweile habe, schaue ich mir grub auch noch an. Aber bis jetz sehe ich keinen Grund umzusteigen.
 

megamimi

Nörgler vom Dienst
Beiträge
469
hi...

Ich hab mit LILO angefangen und als SuSE auf GRUB umgestiegen ist, hab ich das auch getan:D

cu mimi
 

Otten

Mitglied
Beiträge
33
grub hat den Vorteil auf Dateisysteme zugreifen zu können. Das muss ein Bootloader zwar nicht unbedingt können, erleichtert im Schadensfall das leben.

lilo nach`m ändern der config entfällit damit auch.
 

miret

im Ghost-Modus
Beiträge
3.031
Seit SuSE 8.1 ist grub Standard. War mir ehrlich gesagt völlig schnurz, weil ich kaum was gemerkt habe! Optisch und vom Verhalten zu lilo kaum ein Unterschied! Und die technischen Feinheiten sind gerade beim bootloader das letzte worauf ich achte!;)
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Auf meim Laptop hab ich Lilo und auf meim anderen Grub, benutze den Laptop aber öfter und daher: LILO :)
 

tomvomland

Tripel-As
Beiträge
223
Hi,

ich benutze GRUB auch auf Distros, auf denen der lilo eingentlich Standard ist.
Im Textmodus ist der GRUB einfach komfortabler und schöner (grafische bootloader mag ich nicht).
Und dass man die Bootparameter beim booten komfortabel editieren kann, find' ich auch gut.
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
@tomvomland

Wäre es nicht möglicht mit GRUP zbp einen
Install-Server zu aktivieren ?

Kernel vom Netz laden

GRUB kann den Kernel auch von einem TFTP-Server holen. Das setzt natürlich voraus, daß eine Netzwerkkarte im Rechner ist, die von GRUB unterstützt wird und mit der eine Verbindung zum TFTP-Server hergestellt werden kann. Folgendermaßen würde das Booten dann aussehen:

grub> ifconfig --adress=192.168.1.3 --server=192.168.1.1
grub> root (nd)
grub> kernel /vmlinuz root=/dev/hda1
grub> boot

Der erste Unterschied zum "normalen" Vorgang ist, dass die Netzwerkkarte mittels ifconfig aktiviert werden muss. Dabei gibt address die eigene IP und server die IP des TFTP-Servers an. Außerdem gibt man bei root als Platte/Partition nd an. Natürlich kann GRUB die Netzwerk-Informationen auch von einem DHCP-, BOOTP- oder RARP-Server abholen.
( http://www.pl-berichte.de/t_system/grub-howto.html )
 

stargate

systemengineer[MOD]
Beiträge
845
Nachtrag

Install-Server zu aktivieren ?

Auch wenn dieser nicht im gleichem SubNet
liegt ?
 

Ähnliche Themen

0-laenge Pakete und Xorg Probleme

OpenSuse 10.2 startet nicht von Festplatte

FAT32 vs. NTFS-3g vs. Ext2 IFS vs. ?

Boot-, Bootloader-, Neu-Aufsetz-Problem...

ntfs-3g will Kernel 2.6.20

Oben