stable, unstable, testing oder experimental?

Diskutiere stable, unstable, testing oder experimental? im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo, ich wollte heute Debian ausprobieren, weiß jetzt aber nicht, was besser ist. Bei Stable habe ich als Nachteil die langen Releasezyklen,...

  1. #1 hermann4, 02.12.2007
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wollte heute Debian ausprobieren, weiß jetzt aber nicht, was besser ist. Bei Stable habe ich als Nachteil die langen Releasezyklen, aber ich weiß auch nicht wie stabil unstable ist?

    Arbeitet ihr mit stable oder unstable (oder testing bzw. experimental)?

    Mfg
    hermann4
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    kommt auf den einsatz bereich an, mein server läuft mit debian stable

    mein desktop rechner mit gentoo unstable
     
  4. #3 hermann4, 02.12.2007
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze das Teil hauptsächlich als Desktop PC
    Stürzt unstable öfter mal ab oder kann man das als Stabil bezeichnen?
     
  5. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    nee, nimm ruhig unstable, is vieleicht auch besser wenn du neuere hardware hast
     
  6. #5 hermann4, 02.12.2007
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich werds ma ausprobieren
     
  7. #6 Mµ*e^13.5_?¿, 02.12.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Also hier auf meinem Notebook läuft Debian Testing.
    Für meine Ansprüche ist die Software aktuell genug und stabil genug ist es mir auch.
     
  8. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Das Argument mit neuerer Hardware ist beachtenswert. Sonst: Was heißt "lange Release-Zyklen"? Testing wird doch zu stable, wenn es so weit ist.... es ist ja nicht die Wahl zwischen stable und unstable, sondern zwischen stable, testing und unstable (wobei die Ampelfarben nicht unbedingt eine Wertung sind)

    Als Workstation habe ich Testing, das steht auch so in den Update-Rersourcen. Beim nächsten Versionswechsel sollte der also mit vollzogen werden.

    Mir persönlich ist testing in der Regel aktuell und stabil genug. Bei einem kommerziellen Server würde ich eher stable nehmen. Das bedeutet ja hauptsächlich, daß es "nur" noch Fixes gibt, sich aber nichts herausragendes mehr ändert. Das kann es bei den anderen schon - ein Update und du hast evtl. ein Problem. Kunden würde ich das nicht zumuten, mir zur Not aber schon...
     
  9. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ich verwend "testing", aber irgendwie ist da KDE bzw. der XServer nicht besonders stable... :(
     
  10. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    man kann doch ausgewählte pakete einer anderen version installieren bei debian, und von kde würde ich eh nur die libs und einige "wichtige" progs installieren. bei mir war kde als komplettpaket noch nie stable, weder als stable version noch irgend einer anderen.
     
  11. #10 hermann4, 03.12.2007
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich richtig verstanden, dass testing theoretisch stabiler ist als unstable?
     
  12. #11 Lumines, 03.12.2007
    Lumines

    Lumines Eroberer

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    wenn sich programme in unstable bewährt haben, landen sie in testing.
     
  13. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du so sagen, ja.

    "unstable" ist die "Baustelle" sozusagen oder der Kochkessel oder wie auch immer. Steht aber auch auf debian.org zu lesen. "testing" ist der Pott, in dem alles, was einen guten Eindruck macht, gesammelt wird. Dabei können aber noch Pakete hinzu kommen oder verändert werden.

    Dann gibt es irgend wann ein "freeze" - d.h. ab da ändert sich nichts wesentliches mehr außer Fixes. Kurz nach dem Freeze wird "stable" zu "old stable", "testing" wird zu "stable" und aus "unstable" wird eine neue "testing" gemacht. Die testing kriegt einen neuen Namen, der Kochkessel heißt "Sid".

    Je älter also "stable" schon ist, desto zuverlässiger und auch schon länger gepflegt ist "testing". Im allgemeinen ist testing schon ziemlich gut. Das ist eine Zusammenstellung, die bereits für alltagstauglich gehalten wird und das nun (deshalb halt testing) beweisen muß, bevor sie zu stable wird.
     
  14. iway

    iway Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    ist ein sprung von stabel zu testing dann gefahren los möglich?
    habe im mom stabel und überlege umzusteigen
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Wenn du die Debian mini installation ziehst, hast du eh von anfang an Stable (weiß ja nicht wie es mit den anderen iso's ist)

    Du musst hinterher (nach der installation) einstellen bzw in der sources.list (oder so ähnlich) eintragen ob stable, testing oder unstable. Gefolgt von einem update.

    Also ich nutzte damals unstable. Ich hatte keine abstürze oder sonstiges zu beklagen.
     
  16. #15 Romulus1689, 08.12.2007
    Romulus1689

    Romulus1689 Foren As

    Dabei seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Also, in Debian Unstable sind meistens noch ungetestete oder sehr flüchtig getestete Programmversionen enthalten, dort wird grundsätzlich entschieden ob ein Programm oder eine Bibliothek in Debian aufgenommen werden soll.
    In Testing kommen die Sachen, welche zwar funktionieren, aber noch nicht alle Funktionen getestet sind. Diese Sachen werden auch verstärkt unter realen Bedingungen genutzt.
    In der Stable sind dann die Sachen die zu 99,9% funktionieren.
    Wenn man also immer recht aktuell sein will sollte man Testing nehmen, aber in Unternehmen, ist das nicht zu empfehlen, weil da auch sicherheitslücken enthalten sein könnten.
     
  17. #16 Bâshgob, 09.12.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Zitat von irgendwo aus dem Netz:

    :erschlag:

    PS: Falls jemand den Urheber dieses Satzes kennt bitte benennen!
     
  18. #17 Mitzekotze, 09.12.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Mal ein kurze Frage meinerseits, sind die normalen Quellen von Arch Linux vergleichbar mit den Testing Quellen für Debian?
     
  19. #18 Goodspeed, 09.12.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.168
    Zustimmungen:
    2
    Vor nem halben Jahr hätte ich Sie eher mit unstable verglichen ... genauso aktuell und genauso fehlerbehaftet.
    Aber sowas solltest Du wohl eher im Arch-Forum fragen ... wobei man sowas eh nicht wirklich vergleichen kann (die Ansätze von Arch Current und Debian Sid sind nun mal grundverschieden)
     
  20. #19 kostjaXP, 09.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2007
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    HI Bashgob, das zitat wird auf dieser

    http://people.debian.org/~mbanck/quotefile

    Seite

    einem gewissen Robin S. Socha zugeschrieben..

    good lookin' out! Die Seite ist nett zu lesen..
     
Thema:

stable, unstable, testing oder experimental?

Die Seite wird geladen...

stable, unstable, testing oder experimental? - Ähnliche Themen

  1. Debian Unstable wechselt zu GCC 5 und libstdc++6

    Debian Unstable wechselt zu GCC 5 und libstdc++6: Bei der vermutlich größten Umstellung bei Debian seit jeher wechselt die Distribution auf die fünfte Version der GNU Compiler Collection GCC. Die...
  2. Debian Unstable kein Sound mehr auf einmal

    Debian Unstable kein Sound mehr auf einmal: Hallo Leute, ich bin nun seit ein paar Stunden am Verzweifeln! Ich habe alle Wiki/Tips/usw im Netzt abgegrast, kann aber nicht zu meinem Problem...
  3. Wine / ld findet -li386 nicht (Debian Unstable)

    Wine / ld findet -li386 nicht (Debian Unstable): Hi@all Ich benutze debian unstable und wollte nun die aktuelle wine version übersetzen ,dabei gibt es jedoch ein kleines Problem. Configure...
  4. Fragen zum Mischen von Debian testing/unstable

    Fragen zum Mischen von Debian testing/unstable: Ich versuche mich seid neusten an Debian Testing (bisher w2k/xp). Leider gibt es von einigen Dingen, die ich gerne nutzen möchte auch dort noch...
  5. Debian: Neue (unstable) e2fsck Version installieren

    Debian: Neue (unstable) e2fsck Version installieren: Hallo Forum, ich kann auf manche Dateien einer Festplatte nicht mehr zugreifen. Beim Booten will er das ich mich als root einlogge und das System...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden