Red Hat Lilo

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
hi wie bringe ich dem Lilo von Red Hat bei das er mein Debian auf der hdd1 mit dem kernel 2.2.20 booten soll?
bitte versucht es mir detailliert zu beschreiben
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
auf der konsole als root :
vi lilo.conf

dann mit " i"
in die lilo.conf eintragen...

other=/dev/hdxx <--- deine Partition wo debian liegt
label=debian
# restricted
alias=2

einfügemodus mit "ESC" beenden und mit ":wq" abspeichern...


dann /sbin/lilo aufrufen, um die neue config zu installieren...

reboot...und beim prompt debian eingeben...


greetz Andre ;))
 

Belkira

Routinier
Beiträge
255
Ich würde statt LILO den GRUB (Standard bei Red Hat Linux 7.3) empfehlen. Flexibler, mächtiger, einfacher...
 

Belkira

Routinier
Beiträge
255
Da muß ich erstmal meine Glaskugel befragen, ob sie mir vielleicht etwas über Deine Partitionierung verrät. :rolleyes:

Aber Du kannst ja die Partitionen im folgenden gerne selbst ersetzen:

# rpm -ivh grub-*.i386.rpm
(falls das Paket nicht installiert ist)

Danach /boot/grub/grub.conf anlegen:
Code:
default 0
fallback 0
timeout 10
splashimage=(hd0,6)/grub/splash.xpm.gz

title Red Hat Linux 7.3 (2.4.18-10)
    root (hd0,6)
    kernel /vmlinuz-2.4.18-10 ro root=/dev/hda8 hdc=ide-scsi
    initrd /initrd-2.4.18-10.img
wobei hier (wichtig!):

(hd0,6) = /dev/hda7 = /boot
(hd0,7) = /dev/hda8 = /

root (hd0,6) gibt also wirklich die /boot-Partition an, darin ist GRUB's root-Verzeichnis. Danach

# grub-install /dev/hda

aufrufen, was Dir GRUB in den MBR von /dev/hda installiert. Danach kannst Du die grub.conf nach Belieben ändern, ohne GRUB neu installieren zu müssen. Z.B. trägst Du Dein Debian System ein, paßt dazu die /boot- und root-Partition an. Etwa so:


title Debian GNU/Linux (2.2.20)
root (hd3,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.2.20 ro root=/dev/hdd1


(hd3,0) = /dev/hdd1 = /

Noch Fragen?
 

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
also meine partition
auf hda1 is windows
auf hdb2 is Red Hat
auf hdd1 is Debian

im prinzip brauche ich red hat nicht mehr

hab mal denn grub von debian installiert muss ih njetzt halt ´nur noch konfigurieren
 

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
wärst du so freundlich mir das nochmal mit meinen partitionen zu beschreiben bin in sachen bootloader noch ziemlich noob
 

Belkira

Routinier
Beiträge
255
Sorry, aber mit Debian bin ich nicht so vertraut, daß ich auswendig wüßte, ob die GRUB Config Datei dort menu.1st oder boot.conf heißt und wie der Kernel heißt, ob Du eine initial RAM-Disk brauchst etc.

Deine Partitionsdaten bekommst Du, wenn Du z.B. als "root" User fdisk -l /dev/hdb oder parted /dev/hdb print aufrufst und die Ausgabe hier postest.

auf hda1 is windows
auf hdb2 is Red Hat
auf hdd1 is Debian

Siehe mein Posting von: 01-10-2002 01:38

Ohne spezifische Fragen kann ich hier nicht weiterhelfen.
 

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
idee

is mir gestern vorm schlafen eingefallen :)
ich schmeiss red hat runter mach ne kleine 1gb partition auf denn rest lass ich frei und mach da ein winzigkleines suse drauf von
dann richte ich mit yast nen lilo ein und mit dem dürfte es klappen hoffe ich mal ;)

aber thx für deine hilfe
 

Tux-Forever

Linuxer
Beiträge
932
wie soll ich das jetzt verstehen????
hab mich bloss für eine distrribution auf meinem rechner entschieden
und die bleibt jetzt erstmal drauf

achso mein Debian T-Shirt is da und meine Linux Tastatur falls du das liest andre :)
hast ja nix gesagt ansonsten hätte ich eins mitbestellt :)
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Der Bootvorgang mit Grub2

grub legacy Problem

X startet nichtmehr

Dualboot Windows 8 und Debian 7 (eine HDD)

Oben