mounten einer FAT32 Partition

Tommek

Mitglied
Beiträge
43
Moin moin,

ich hab mir Redhat9 gezogen und aufgespielt.
Auf der selben Festplatte ist noch eine FAT32 Partition, vorher mit Suse 7.3 hatte ich keine Probleme diese zu mounten, auch wenn ich Knoppix starte kann ich auf die FAT32 zugreifen. Nur Redhat findet sie nicht.

Im Hardwarebrowser wird sie angezeigt, nur kann ich sie mit den normalen Mitteln nicht mounten, weiß jemand Rat?

grüße
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
die suchfunktion hilft da gerne weiter...
such mal nach "mount" und/oder "fstab" und/oder "mounten" :]
sorry wenn ich dir jetzt keine konkrete Antwort gebe aber wenn eine frage schon xxx mal dagewesen ist, wäre es quatsch das hier nochmal durch zu kauen :D

look here: klick
 

ExRevel

Routinier
Beiträge
430
Was sind fuer dich die normalen mittel? Das wuerde helfen auf deine frage besser einzugehen... :)

also einfach /etc/fstab oeffnen und die platte mit einfuegen:

/dev/hdaX /home/NAME/win auto defaults 1 1

sonst, in der konsole, unter umstaenden als root:

mount /dev/hdaX (/dev/hdbX) -t fat /home/NAME/win

aber am besten du sagts was du schon probiert hast... sonst, ein man mount hilft einem weiter! :)

ciao Exi

Ps: jetzt hamma gleichzeitig geschrieben! :)
 

Tommek

Mitglied
Beiträge
43
Ok, Sorry bin noch recht neu und meine Suche ergab null Treffer (???) Habe die Suche in dieser Area benutzt.

Normale Mittel :D Kdiskfree - da wird sie mir nichtmal angezeigt, im mnt ist die Platte ebenfalls nicht vorhanden, wenn ich sie selbst dort "anlegen" muss werde ich es mal probieren. Bin nur eben diesen Plugnplay Standard meiner letzten Linuxdistributionen gewohnt.

grüße
 

Tommek

Mitglied
Beiträge
43
/dev/hdc5 /home/tommek/mash auto defaults 1 1
das hab ich dem fstab hinzugefügt.

EDIT: zumidest findet kdf die Partition nun, beim mounten folgender Fehler:

Name: mount -tvfat /dev/hdc5 /home/tommek/mash -o defaults
Cannot create link /etc/mtab~
Perhaps there is a stale lock file?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommek

Mitglied
Beiträge
43
Seltsam, er mounted das Dateisystem, zeigt mir unter kdf aber keine Details.

Muss ich noch etwas in die mstab schreiben?
 

ExRevel

Routinier
Beiträge
430
Is doch ok, wenn er sie mountet und du sie beschreiben bzw. auslesen kannst, oder? kdf ist doch nur das Qt-frontend zu dem 'df' shellbefehl, braucht kein mensch.
Du kannst sie auch in die mtab eintragen wenn du magst... einen link kann natuerlich auch nur durch den rootbenutzer erstellt werden, das haben die files in /etc so an sich! :)

naja... mfg... ExRevel
 

Tommek

Mitglied
Beiträge
43
jupp, wäre aber schon schön wenn mir Linux den Platz auf der Partition aneigen würde.
 

Andre

Foren Gott
Beiträge
3.876
also in etwa so:
Eintrag in der /etc/fstab:
PHP:
/dev/hda4     /home/linus/hda1        ext3    rw,auto,defaults,user   1       1

ist jetzt im bsp eine ext3 Platte..
das dateisystem, mountpoint und die partition musst du noch anpassen...wichtig
ist hierbei das "auto"
 
Beiträge
4.355
Thanx........habe das Problem nämlich auch mit dieser bisherigen Beschreibung nicht so einfach lösen können. :]
 

Ähnliche Themen

Partitionen-Überschneidung

OpsenSuse Installieren!

Afänger braucht Hilfe - /temp ist voll, kde geht nicht, wie weiter ??

Root mount failed

USB Festplatte-Mount ohne Vollzugriff

Oben