Modemprobs - Kein Trägersignal

Diskutiere Modemprobs - Kein Trägersignal im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; wenn ich unter win mit meinem modem online gehe funzt es ohne probs jedoch unter linux brauch ich immer zwischen 4-6 einwahlversuche, denn es...

  1. #1 schlaubi, 30.07.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich unter win mit meinem modem online gehe funzt es ohne probs

    jedoch unter linux brauch ich immer zwischen 4-6 einwahlversuche, denn es kommt ständig die meldung "Kein Trägersignal"

    ist ein stinknormales elsa microlink pci hcf modem, welches mit den Treibern von http://www.linuxant.com/drivers/ betrieben wird

    einwahl erfolgt über kppp

    hat jemand ne idee was evtl. an einstellungen geändert werden müsste um das problem zu lösen?
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    mal eine dumme Frage, hast Du denn unter Linux die gleichen Zugangsdaten wie unter Windoze eingegeben? meine ja nur, manchmal sind es die einfachsten Dinge, die man übersieht...
     
  4. #3 schlaubi, 01.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    klar habe ich das, ich komme ja auch problemlos unter linux online, abgesehen von den mehrmaligen notwendigen Einwahlversuchen.
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Aber das hört sich weniger nach einem Linux Problem an, eher nach einem Provider Problem.

    Mit windows connectest du ja nicht schneller, oder linux kann ja nix dafür wenn besetzt ist !
     
  6. #5 schlaubi, 01.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich unter windows online gehe bin ich beim ersten einwahlversuch online
    bei linux erst bei 4. oder 5. mal
    es kommt auch nicht die meldung besetzt sondern "Kein Trägersignal" oder ist das das gleiche?

    und wieso sollte t-online bei der einwahl von windows und linux unterschiede machen?
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Das ist was anderes, da erkennt dein Modem das es kein Freizeichen bekommt.

    Ich glaube ich weiß wo dein Problem liegt.
    Und zwar im Initialisirungsstring des Modems bzw in der Wahloption ...

    Schau dir mal den Wahlstring unter Windows und Linux an ... und änder ggf. den unter Linux so, das es nicht auf ein Freizeichen wartet ... dann hast du diese Problem nicht mehr.

    Hab ich nie gesagt !
     
  8. #7 schlaubi, 01.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    :( :( :(
    habe jetzt mal bei kppp den haken bei "auf Freizeichen warten" weggenommen
    problem bleibt leider das selbe ?(

    was genau ist mit dem wahlstring gemeint? die einwahlnummer oder was anderes? wenn ja wie komme ich an den string?
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tja das ist so ne Sache ...

    Also erstmal, hörst du denn ein Freizeichen unter Linux ?
    Oder wie läuft das ab wenn er Probleme hatt ?

    Vergiß das mit den Initstrings erstmal (ist erstmal zu kompliziert !) :(
     
  10. #9 schlaubi, 01.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    hören tu ich nix da ich modemlautsprecher aus habe :D

    er hört halt nach dem wählen einfach auf, es erfolgt keine netzwerkanmeldung, sondern klack im modem und dann die meldung...

    ich werds Montag abend nochmal mit Lautsprecher probiern und dann berichten (habe jetzt grade und die nächsten 2 tage keine zeit zum "linuxen")

    danke trotzdem erstmal für die tipps
     
  11. #10 schlaubi, 03.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube ich hab die Lösung gefunden!

    bei authentifizierung war "pap/chap" eingestellt, hab das jetzt nur auf "pap" gesetzt und es funzt :D

    schöööööööööööööööööööööööööön 8)
     
  12. #11 schlaubi, 29.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    scheiße das problem ist wieder da, ich komme schon seit 2 tagen net mehr mit linux online :( :(

    wenn ich reingekommen bin hat mein modem bei der einwahl nach dem wählton (0191011 von der terrorkom) immer 3 mal hintereinander getutet :D dann kam ein längeres kratzschendes geräusch und danach die netzanmeldung...

    wenn´s so wie jetzt wieder nicht klappt, dann tutet es nach dem wählton nur 2 mal danach nur kurzes kratzschen dann lange nix, dann meldung "kein trägersignal"

    ich bin hier langsam am verzweifeln :sauer: :( :( :(

    ps: hier mal meine modembefehle, vllt. liegts daran?

    [​IMG]

    HELP !!! :(
     
  13. #12 schlaubi, 29.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ps: habs grad mal unter windoof mit modemlautsprecher gehört und da machts gar kein "tut tut" nach dem wählton und es kommt kurz nach dem wählton schon das kratzschen und dann die netzanmeldung

    woran kann denn das liegen ?

    pps:

    modemlog gibt folgendes aus:



    ATZ
    OK

    ATZ
    OK

    ATZ
    OK

    ATM1L1
    OK

    ATX3
    OK

    ATDT0191011


    .... danach kommt dann noch irgendwann die meldung "no carrier" das ist dann alles im log

    *buhuhuuuu*
     
  14. #13 schlaubi, 29.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    update: muss irgendwas mit der t-online nummer zu tun haben (obwohl ich die selbe unter win nutze) hab mich eben mal bei freenet eingewählt, klappte sofort, nur terrorkom suckt, nur hab ich dort leider meinen surftime90 tarif ?(

    bin jetzt noch verwirrter :(
     
  15. #14 schlaubi, 30.08.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    statt kppp eben mal mit wvdial probiert...
    selbes problem :(

    gibts denn hier keine versierten t-online nutzer im forum ??? ?( ?( ?( ;( ;( ;(
     
  16. #15 schlaubi, 01.09.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    fragt mich nich wie ich es gemacht habe aber ich bin mal eben wieder mit linux online gekommen ...
    irgendwie komisch der pppd macht nur eintrag ins syslog wenn ich connected habe, wenn einwahl nich möglich ist finde ich nirgens nen log mit ner brauchbaren fehlermeldung oder sonstiges ?
     
  17. #16 schlaubi, 05.09.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    noch mal ne Frage...
    diese Sache mit dem auf Freizeichen warten...
    kann man das irgendwie auch manuell einstellen oder nur per "Häkchen setzen" ?
     
  18. #17 schlaubi, 05.09.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    nee nee nee ich kapiers einfach nicht, grad eben wieder stundenlang erfolglos probiert mit linux reinzukommen, vergebens...

    bei windows wählt er die 0191011 und dann gehts sofort mit dem längeren gequietsche der netzanmeldung los...

    bei linux wählt er ebenso die 0191011 danach hupts noch zweimal wie beim wählen, dann nur ganz kurzes quietschen und das wars dann...
    keine Anmeldung nix

    es ist zum kotzen :(

    so langsam verliere ich meinen Glauben an Linux...
     
  19. #18 schlaubi, 08.09.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    *narf
    also neuer versuch...
    bei allen anbietern ohne spezielles passwort und userkennung funzt es, nur bei eingabe meiner t-online daten und des passworts kann ich mich nich einwählen *kotz*

    gibt es denn auf dieser welt keinen anderen mit mdk9.1 + modem + t-onlineanschluss der mir helfen könnte ? *sniff*

    hab deswegen schon wieder windows auf default :(
     
  20. #19 schlaubi, 12.09.2003
    schlaubi

    schlaubi Eroberer

    Dabei seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    immer noch keine Lösung aber eine erfrischende mail vom t-online-support:


    Wir haben Ihr Schreiben erhalten und bedauern, dass Sie Probleme beim
    Zugang zu T-Online haben.

    Versuchen Sie bitte einmal testhalber eine Einwahl unter einer
    anderen Vorwahl, um falsche oder ungeeignete Einstellungen im eigenen
    Rechner/Software auszuschliessen.

    Die Einwahlnummer koennen Sie in der T-Online-Software
    folgendermassen abaendern:
    Ueber die Menueleiste der Software klicken Sie dort nacheinander
    folgende Punkte an: Einstellungen, Grundeinstellungen, Manuelle
    Konfiguration, Modembetrieb bzw. ISDN-Betrieb konfigurieren.
    Dort unter 'Zugangsnummer' den Punkt 'Inlandszugang' aktivieren und
    im entsprechende Feld die Vorwahl eines anderen Zugangsknoten (z.B.
    naechst groessere Stadt) eintragen.
    Wichtiger Hinweis:
    Da dies nur eine kurzfristige Loesung ist und dabei zusaetzliche
    Telefongebuehren anfallen, sollten Sie bitte nicht vergessen, den
    Zugang wieder auf 0191011 (Ortsbereich) umzustellen.

    Bitte kontrollieren Sie in den Zugangsdaten Ihre T-Onlinenummer, mit
    welcher Sie bei T-Online angemeldet sind. Eventuell ist dort eine
    falsche oder unvollstaendige Nummer eingetragen -siehe
    Einschreiben-)

    Bei Problemen mit dem Internet sollten Sie einmal versuchen die
    Proxies (Zwischenspeicher) im Internet-Browser auszuschalten.

    Netscape bis zur Version 3.x
    Optionen --->Netzwerkeinstellungen -->Proxies. Dort 'keine Proxies'
    markieren.

    Im Netscape Communicator muessen Sie dazu in der Menue-Leiste
    folgendes aufrufen:
    Deutsche Version:
    Bearbeiten --> Einstellungen -->Erweitert(Doppelklick) -->Proxies
    -->Direkte Verbindung zum Internet.
    Englische Version:
    Edit -->Preferences. Im Verzeichnis 'Advanced' das Unterverzeichnis
    'Proxies' aufrufen. Dort koennen Sie dann 'keine Proxies' (Direct
    connection to the internet) auswaehlen.

    Internet-Explorer 4
    Ansicht --> Internet-Optionen.
    Im Ordner 'Verbindung' das Feld 'Verbindung ueber Proxies'
    deaktivieren.

    Internet-Explorer 5
    Extras --> Internetoptionen, Registerkarte 'Verbindung'.

    a) Verbindung ueber das DFUe-Netzwerk:
    Entsprechende Verbindung markieren, rechts auf 'Einstellungen'
    klicken und den Punkt 'Proxyserver verwenden' deaktivieren.

    b) Verbindung ueber die T-Online Software ('LAN-Verbindung'):
    LAN-Einstellungen aufrufen. Hier muss ebenfalls der Punkt
    'Proxyserver verwenden' deaktiviert werden.

    Es sind uns auch Fehler bekannt geworden, bei dem verschiedene
    Nebenstellenanlagen der Grund fuer die Einwahlprobleme sind. Die
    letzte Ziffer '1' bei der Anwahl 0191011 wird dort nicht rechtzeitig
    gesendet und kann somit vom Zugangsrechner nicht mehr verarbeitet
    werden. (Sogenanntes Timeout Problem)
    Loesung: Aendern Sie bitte die Anwahl in 01910111 ab.

    Mit der T-Online Software ab 2.0 koennen Sie sich mit Modem und ISDN
    nur unter der Anwahlnummer 0191011 (T-Online eco/T-Online
    pro/T-Online flat) oder 019104981 (T-Online pur) in T-Online
    einwaehlen. (Einzelheiten zu den neuen Tarifen erhalten Sie auf
    unserer Homepage unter www.t-online.de im Bereich Service)

    Wenn Sie mit ISDN arbeiten, dann sollten Sie versuchsweise auch
    einmal die CAPI 1.1 oder auch die CAPI 2.0 verwenden.

    Sollte es weiterhin zu Problemen kommen, dann teilen Sie uns bitte
    Ihre Hardwareausstattung, Ihr Ortsnetz (Vorwahl) und evtl.
    auftretende Fehlermeldungen mit.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Service Center Technik
    ************************
    Unser Service für Sie:

    Um Ihre Anfragen in Zukunft noch gezielter beantworten zu können, haben wir für Sie Formulare vorbereitet.
    In diesen fragen wir alle für eine Bearbeitung notwendigen Angaben von Ihnen ab. Sie finden diese Formulare,
    wenn Sie mit Ihren T-Online Zugangsdaten eingewählt sind, auf http://www.t-online.de/kontakt-sct

    Im T-Online Kundencenter auf http://service.t-online.de/kundencenter können Sie Ihre Anschrift, Ihren Tarif,
    Ihr Zugangskennwort sowie weitere wichtige Kundendaten bequem online einsehen und verwalten.

    Haben Sie weitere Fragen zu den T-Online Angeboten? Ausführliche Informationen über die T-Online Angebote
    finden Sie auf unseren Internetseiten auf http://www.service.t-online.de

    ************************

    PS:
    Sie wünschen sich einen einfachen Start ins Internet? Mit unserem T-Online WebStarter überhaupt kein Problem!
    Denn hier erhalten Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wertvolle Tipps und nützliche Informationen rund ums Internet!
    Überzeugen Sie sich selbst auf http://www.t-online.de/webstarter-signatur/

    zitatende...

    falls jemand von euch einen Hinweis speziell für linux aus dieser mail herauslesen kann, dann soll er sich mal bitte bei mir melden :D
    der tipp mit der 01910111 funzte übrigens nicht -> kein anschluss unter dieser nummer vermeldet da mein modem 8)
     
  21. pcdog

    pcdog Jungspund

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinfelden Switzerland
    das problem liegt an telekom!
    kolegen von mir hatten das auch....
     
Thema: Modemprobs - Kein Trägersignal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein trägersignal

Die Seite wird geladen...

Modemprobs - Kein Trägersignal - Ähnliche Themen

  1. Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr

    Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr: Ich habe hier einen Linux-Server, der Cifs-Mounts eines Windows-2008-Servers (nicht R2) über Samba weiterreicht. Der Windows-Server spricht (noch)...
  2. Torvalds: Benutzt kein ZFS!

    Torvalds: Benutzt kein ZFS!: Linus Torvalds, der Schöpfer von Linux, rät von der Benutzung von ZFS unter Linux ab. Solange Oracle das Dateisystem nicht unter die GPL stellt,...
  3. Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

    Keine grafische Oberfläche (Debian Installation): Hallo zusammen, vorne weg: Ich bin Linux-Neuling und hoffe, hier im richtigen Forenbereich zu schreiben, falls nicht, bitte verschieben. Bisher...
  4. kein Zugriff auf Freigabe über IP Adresse

    kein Zugriff auf Freigabe über IP Adresse: Hallo zusammen, folgende Situation: Samba Domäne (Version 4.5.16-Debian) Alle Rechner sind in der gleichen Domäne Alle Rechner (Win7 und...
  5. Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner

    Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner: Hi, hoffe ich bin hier richtig :-) Ich spiele hier gerade etwas mit Samba Active Directory herrum um eventuell den Windows AD Server damit zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden