Mit Router ins Netz

Woltan

Grünschnabel
Beiträge
4
Hallo,
ich versuche mit meinem Debian 3.0 über ein Router ins Internet zu kommen. (Router verbunden mit T-DSL)

Ich hab versucht mit pppoeconf mein Debian zu configurieren, aber er konnte keine Verbindung herstellen. pppoe liefert den Fehler: "Waiting for PADO Packages Timed out". (oder so ähnlich)

Mit Google ließ sich auch nichts anständiges zu diesem Thema finden...

Hat jemand eine Idee was ich tun könnte?
Vielen Dank im vorraus,

CYA Woltan
 

Dr_Ompaa

Hobbyphilosoph
Beiträge
473
Also, wenn ich das richtig verstanden habe, hast du einen DSL Router ?

Du musst erstmal in ihm deine ZugangsDaten eingeben (per Webinterface oder telnet)

Daraufhin musst du deiner Netzwerkkarte automatisch eine IP zuweisen lassen.

das geht so:

ifconfig eth0 down
-schaltet die Netzwerkkarte erstmal aus
dhcpcd eth0
-Das ist für die Zuweisung

Ok, das sollts sein
:)
 

Woltan

Grünschnabel
Beiträge
4
Die Idee mit der ifconfig down/up ist ganz gut hat das Problem aber nicht gelöst. Ich bekomme immer die Meldung "NETWORK IS UNREACHABLE". Ich kann auch den Router nicht pingen. Ein möglich Grund ist es, dass ich den Router nur mit einer 10MBit connection ansprechen kann, (unter Windows) weiss aber nicht wie ich dass unter Linux einstellen kann. Der Verusch mit "ifconfig eth0 up media 10base2" hat leider keinen Erfolg gebracht. Auch der Versuch die Routing-Tabelle anzupassen schlug fehl, ich geh aber davon aus dass sie stimmt. Vielleicht kann mir ja noch jemand helfen, ich bin jedenfalls für jede Idee und für jeden Tip dankbar.
Gruss Woltan
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Original geschrieben von Woltan
Hallo,
ich versuche mit meinem Debian 3.0 über ein Router ins Internet zu kommen. (Router verbunden mit T-DSL)

Ich hab versucht mit pppoeconf mein Debian zu configurieren, aber er konnte keine Verbindung herstellen. pppoe liefert den Fehler: "Waiting for PADO Packages Timed out". (oder so ähnlich)

Mit Google ließ sich auch nichts anständiges zu diesem Thema finden...

Hat jemand eine Idee was ich tun könnte?
Vielen Dank im vorraus,

CYA Woltan


Du hast nen Hardware Router richtig ?
Hatt der nen DHCP Server ?

Wenn du über diesen Rrouter gehst, sollst du nicht unter Debian NOCHTMAL das pppeo Protokoll konfigurieren !
Dafür ist der Router zuständig !!!
Also Rechner IP Adresse vergeben
ifconfig eth0 "IPADRESSE"
(drauf achten das router und rechner im gleichen subnet sind !)
dann "route add -net default gw "IPADRESSEROUTER""
und dann sollte der Router auch pingen gehn !

Der Router sollte dann voll anspreichbar sein (ping ok), falls nicht liegt der Fehler noch woanders !
 

ConCode

LPIC-2 certified
Beiträge
128
lol

haha

Wenn ich dass richtig verstanden hab , liegt dein problen woanders.

Mein Verständnis:

deine Topologie:

[Debian]------------[router]--------[DSL-Modem]

dein Anliegen:

Debian soll Online über die bestehende DSL-Verbindung .


\\\\\\\\\\_____RICHTIG????_____//////////

if(suggest)
{

Konfiguriere deine eth0 als Teil des IP-Bereichs an dem der DSL-Router intern hängt!

Als Gateway gebe bitte die IP (intern) des Routers an.

Als DNS empfiehlt sich ein öffentlicher DNS z.B. von der Telekom (194.25.2.129)

der Befehl den du dafür benötigst ist z.B.


echo nameserver 194.25.2.129 > /etc/resolv.conf
}



Ich hoffe dass hilft zunächst!
 

Woltan

Grünschnabel
Beiträge
4
Hallo leute,
der Fehler liegt nach längerem erforschen nun nicht mehr am Fouter die Probleme sind ausgeräumt, auch dank Eurer Hilfe, sondern nun liegt es an meiner Netzwerkkarte. Unter Windows kann ich den Router ansprechen, allerdings nur mit Half-Duplex. Linux benutzt aber Full-Duplex, womit ich auch unter Windows den Router nicht erreichen kann. Tests haben ergeben, dass alles funktionieren würde, würde die Netzwerkkarte nur runtergeregelkt auf Half-Duplex sein. Ich weiß das hört sich merkwürdig an, ich bin mir dessen aber zu 99% sicher. Ich hoffe einer von euch da draussen weiß wie man sowas konfiguriert, ich hoffe auf aufschlussreiche Antworten,
danke im Vorraus
Woltan
 

MrFenix

Executor
Beiträge
480
Auch wenns inzwischen sicher behoben ist: Mal geprüft, ob dein Kabel genug Adern hat?
 

Ähnliche Themen

Internet Problem mit Router nach PPPoe konfiguration

Problem mit Ubuntu/openVPN-Server hinter Router

[Cisco IOS] NAT Problem: externes vs. internes Netz

Netzwerkeinrichtung: Router/Serverlösung

DSL-Modem & Linux-Router

Oben