Linux von externer Fesplatte booten

Diskutiere Linux von externer Fesplatte booten im SuSE / OpenSuSE Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo! folgendes: hatte bisher Win XP auf meinem Rechner installiert, jetzt wollte ich mich zusätzlich in Linux einarbeiten. Ich entschied mich...

  1. Help!

    Help! Jungspund

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    folgendes: hatte bisher Win XP auf meinem Rechner installiert, jetzt wollte ich mich zusätzlich in Linux einarbeiten. Ich entschied mich also Linux auf meine externe Fesplatte zu installieren und die Windowsplatte (intern) unberührt zu lassen.
    Habe also Suse 10.2 auf die externe Platte installiert. Während der Installation hatte ich die interne Platte ausgesteckt, um sicher zu gehen, dass sie kein Schaden bekommt :)
    Die Installation hat geklappt und Suse lief Problemlos, bis ich die interne Platte mit Windows drauf wieder einsteckte. Nun startet Suse nicht mehr. X(
    Das booten von Suse klappt, wenn ich die externe Platte im Bios als Startmedium angebe, aber nur soweit, bis die Partitionen gemountet werden, dann erkennt Suse die Windows Platte und hängt sich irgendwie auf. umount device is busy oder sowas heisst es und es geht nichts mehr.
    Was muss ich denn machen, dass Suse richtig hochfährt? Kann ich die interne Platte irgendwie deaktivieren? Problem ist halt, dass ich in Linux reinkomme, wenn die Platte angeschlossen ist...
    Noch ne andere Frage, wie mache ich ein Auswahlmenü beim Booten, das ich entweder Windows oder Linux auswählen kann, sonst muss ich extra immer im Bios das Startmedium umstellen, geht das Überhaupt, wenn die beiden Betriebssysteme auf unterschiedlichen Platten sind?
    Bin um jeden Rat dankbar!!!
    Help!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Du kannst Grub im YaST konfigurieren damit du dein Windows hinzufügen kannst.

    Das mit dem booten liegt wohl daran das deine Laufwerkszuordnungen sich beim anschließen der internen HDD ändern ;)
     
  4. nikaya

    nikaya Guest

    Wenn Du die Windows-Platte drangelassen hättest würde Grub auch Windows erkennen und Du könntest es booten.So wußte der Suse-Installer während der Installation nichts von einer anderen Platte und hat sie dementsprechend auch nicht ins Setup übernehmen können.
     
  5. Help!

    Help! Jungspund

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kann man das nachträglich nicht ändern?
    @Devilz, Ich kann ja die Windows platte nicht anschliessen und dann Linux starten...
    :hilfe2:
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    das problem wird sein, das beim anschliessen der internen platte diese master wird, das heist es wird beim booten zuerst auf diese platte zugegriffen.

    da dort aber der windows bootmanager im MBR ist, kannst du dort Suse nicht auswählen,

    was du machen könntest:

    Beide Platten anschliessen und dann von der suse cd booten, beim installieren "reparieren" auswählen und dann grub neu installieren lassen, das müsste grub direk in den mbr deiner internen platte bringen, dort müsste dann auch automatisch der eintrag für win und suse zu finden sein.

    ist nur ne idee, aber was kaputt machen kannste dabei eingentlich nicht
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Help!

    Help! Jungspund

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal!!!
    Werd das mal ausprobieren, Grub neu zu installieren. Obwohl es mir lieber wäre, wenn die Widows Platte von Linux unberührt bliebe.
    Jetzt habe ich mir nochmal was anderes überlegt. Und zwar könnte ich es ja auch so machen, dass ich im Bios als First Boot Device meine externe Platte angebe und als Second die interne, dass heisst, wenn die externe Platte angeschlossen ist startet Linux und wenn nicht startet Windows. Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass wenn ich Linux starte und die interne Platte angeschlossen ist, es nicht funktioniert. Ich muss also irgendwie diese Platte deaktiviere.
    Wenn ich Linux starte komm ich bis zu dem Punkt, wo Linux die interne Platte versucht zu mounten, das sieht so aus:
    umount: /dev: device is busy
    Könnte ich jetzt nicht einfach in der fstab einen Eintrag machen der so aussieht: # /dev:
    das Suse also einfach die Platte beim Booten ignoriert?
    Wie kann man fstab bearbeiten? Habe bisher noch nicht viel Ahnung wie das mit den Rootrechten usw ist.
    Wie bekomme ich die Rechte, was muss ich wo eingeben und wo kann ich dann die fstab bearbeiten?
    Was meint ihr???
    Help!
     
  9. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Das ist ziemlich kompliziert, ich würde einfach grub installieren und fertig =)

    aber die fstab bearbteiten kannst du mit

    Code:
    sudo kwrite /etc/fstab
     
Thema:

Linux von externer Fesplatte booten

Die Seite wird geladen...

Linux von externer Fesplatte booten - Ähnliche Themen

  1. linux auf externer usb/lan platte

    linux auf externer usb/lan platte: hi, kann mir jemand sagen, worauf ich bei dem kauf einer externen usb platte mit integriertem lan-server achten muss, wenn ich darauf auch ein...
  2. Puppy linux helligkeit ändern.

    Puppy linux helligkeit ändern.: Wie ändere ich bei Puppy linux meine helligkeit ?
  3. Linux "vergisst" Dateisystem?

    Linux "vergisst" Dateisystem?: Hallo zusammen! Aufgrund des von mir hier beschriebenen Problems habe ich nun die halbe Nacht "durchgearbeitet", da ein komplett neues Konzept...
  4. Hat Linux etwas Mainframe-mässiges an sich?

    Hat Linux etwas Mainframe-mässiges an sich?: Hallo zusammen Irgendwie kommt mir das in letzter Zeit immer mehr so vor... UNIX hat seinen Ursprung (u.A?) ja auch dort. Ich meine weniger wenn...
  5. androis-apps unter Linux ausführen

    androis-apps unter Linux ausführen: Hallo Welche Möglichkeiten habe ich, um unter Linux (Debian) Android-apps (hier ein Spiel *.apk ? ) auszuführen ? Einen Android-emulator hab...