Lilo Installation unter Knoppix

Zee

Zee

Foren As
Hi Leute,
Ich wollte letztens Knoppix 3.1 Beta testen. Alles schön und gut. Das Installations Skript funktionierte einwandfrei. Allerdings ganz schluß. Wo ich Lilo installierte, installierte Knoppix auf hdb also wo ich Knoppix Installiert hatte. Er sagte mir noch. Das hdb nicht die Boot Partition oder sowas ähnliches sei. Wie kriege ich Lilo dazu während der Installation von Knoppix das es sich auf hda installiert und nicht auf hdb?

Danke im voraus.
 
stargate

stargate

systemengineer[MOD]
Original geschrieben von stargate
Befindet sich windows auf /dev/hda ?

hier einige Vorschläge :

Eine kleine Installationsanweisung findest Du hier

http://www.pl-berichte.de/berichte/knoppix_hdinstall/knoppix-hdinstall.html

________________________________
Was ist zu tun wenn windows nachtraeglich installiert wurde
und nur noch windows bootet

1. aufschreiben der partionsverteilung
wo ist die linux root ?
wo ist die microsoft partition ?

2. mit knoppix oder sonstiges rescuesystem booten


3. mounten der linux partition (gegebenfalls weiteres mounten)
(wir gehen davon aus das an /mnt gemountet wurde)

4. bearbeiten der lilo.conf auf der gemountet partition
(vorsicht: diese liegt nicht unter /etc/lilo.conf sondern
auf /mnt/etc/lilo.conf

5. in der lilo.conf
other = /dev/hdX => das ist die windowspartition
label = winsux
einfuegen dann abspeichern

6. dann /mnt/sbin/lilo -r /mnt/etc/lilo.conf ausführen


7. beten
________________________________
Lilo Konfiguration:

Im File /etc/lilo.conf steht der Inhalt des Lilo-Bootmanagers. Die folgende Auflistung zeigt wofür die Schalter stehen:
image = xyz => wo liegt der Kernel
timeout = 30 => 3 Sekunden
default = SUSE => optionaler Befehl zum starten
password = test => optionaler Befehl / Bootpasswort

Nach Änderungen, muss mit dem befehl lilo der Inhalt des Konfig-Files in den MBR geschrieben werden. Dabei werden auch gleich die Angaben überprüft.

Einbinden in einen NT-Loader:

Bei der Installation von SuSe gibt man an, dass der Kernel in auf die SuSe-Partition geschrieben werden soll.
Nicht auf die C-Platte, auf der sich der NT-Bootmanager befindet!!! Nach der Installation darf auch kein Reboot erfolgen.
Nun muss der MBR der LINUX-Partition folgendermaßen in eine Datei geschrieben werden (z.B. in das File linux.lin auf der Windows C-Platte):
dd if=/dev/hdx bs=512 count=1 of=/mnt/c-platte/linux.lin
Jetzt muss nur noch unter Windows die Boot.INI angepasst werden, sodass ein Eintrag auf die Datei linux.lin zeigt.
 
stargate

stargate

systemengineer[MOD]
Dann führe diesen weg aus

Lilo Konfiguration:

Eine etwas genauere Beschreibung
findes Du hier im Forum

Tipp: Linux-Bootmanager und Windows NT/2000
 
Zee

Zee

Foren As
Das ist für mich extrem Kompliziert. So ein mist. Ich hab nur nur nur Probleme. Mit alles was ich mache.
 
stargate

stargate

systemengineer[MOD]
Dann suche mal nach Bootmanager bei
GOOGLE hier findest Du bestimmt etwas
was deinen Vorstellungen entspricht.
 
Zee

Zee

Foren As
Nochwas.
Mit dem Befehl Lilo. Wo wird dann Lilo in den MBR geschrieben? Kann man das selber bestimmen? Oder erkennt er alles automatisch so das er es von alleine macht? Wie kann ich veranlassen per Console das Lilo sich in den MBR von /dev/hda schreibt?

PS: Mit XFdisk auch schon probiert. Windows startet wie normal aber Knoppix nicht. Er sagt immer ungültiges BS.
 
Zuletzt bearbeitet:
stargate

stargate

systemengineer[MOD]
Lilo für Linux, Windows 98 und Windows 2000 konfigurieren

Lilo für Linux, Windows 98 und Windows 2000 konfigurieren


/etc/lilo.conf:

boot = /dev/hda
timeout = 500
lba32

menu-title = " stargate.unixboard.de "
# Format: menu-scheme = <text>:<highlight>:<border>:<title>
menu-scheme = Yk:kw

prompt
default = Windows98
vga = normal
read-only
map=/boot/map
install=/boot/boot.b

image = /boot/vmlinuz-2.4.0-test10-apm
label = linux-2.4-apm
root = /dev/hdb1
append="apm=power-off"

other = /dev/hde1
table = /dev/hde
label = Windows98

# Umsortieren der Platten,
# alles fuer Win kommt nach vorne:
map-drive = 0x80
to = 0x82
map-drive = 0x82
to = 0x80
map-drive = 0x81
to = 0x83
map-drive = 0x83
to = 0x81

other = /dev/hda1
table = /dev/hda
label = Windows2000

Dokumentation zu lilo ist unter

1. man 8 lilo bzw. man 5 lilo.conf oder
2. bei der Installation aus einem tar.gz unter doc oder bei einem rpm unter /usr/share/doc/lilo-version

Festplattenaufteilung ist:

1. hda: Windows 2000
2. hdb: Linux
3. hde: Windows 98
4. hdf: Windows 98

hda und hdb hängen am normalen IDE-Controller und hde und hdf an einem Promise Ultra DMA 66 - Controller.
 
Zee

Zee

Foren As
Ich habe es geschafft die lilo.conf zu editieren und ab zu speichern.
Jetzt will ich es auf dem MBR von /dev/hda1 schreiben mit dem Befehl lilo. Dann gibt er mir diese Ausgabe aus.


Unrecognized token "! Please edit /etc/lilo.conf before running lilo!" at or above line 20 in file '/etc/lilo.conf'

PS: Ich hab das als root ausgeführt. Ich denke das er die Datei lilo.conf von der CD in den MBR schreiben will. Also er nutzt nicht die lilo.conf von hdb1. Achja, und ich habe überhaupt keine 20 Zeilen in der lilo.conf sondern nur 16. *komisch*

Und hier meine lilo.conf:

boot=/dev/hda1
vga=791
prompt
timeout=50
append = "hda=scsi hdb=scsi hdc=scsi hdd=scsi hde=scsi hdf=scsi hdg=scsi hdh=scsi apm=power-off noapic"

image=/boot/vmlinuz-2.4.19-xfs
label=Knoppix
root=/dev/hdb1

other=/dev/hda1
label=Windows
optional
table=/dev/hda1
 
moonlook

moonlook

!alleswissenwollen!
Îch nehme an, dass Du einige Deiner Device's unter Knoppix nicht als SCSI ansprechen willst, sondern nur IDE-Brenner oder richtige SCSI-Geräte.
Also versuch ma die nicht nötigen Geräte aus dem append-Teil zu entfernen schrittweise bzw. anzupassen.
 
Zee

Zee

Foren As
Nein es hat nich geklappt.
Er gibt immer wieder die selbe Fehlermeldung aus.
 
Zee

Zee

Foren As
Hi leute,
Ich bins wieder.
Ich hab den eine Frage.

Ist das
optional
table=/dev/hda1
wichtig? Was passiert wenn ich es weglasse?
 
R

Ricko

Gast
Ich habe selbiges Problem gehabt.
Die Lösung ohne erste grosse Linuxkenntnisse:

Windowsplatte als Slave (vorher Backup machen)
Linux als Master

mit cfdisk Partitionieren, geht über das Knoppix Skript
zu starten. Drauf achten, das es bei cfdisk wirklich
die Platte für Linux ist.

Dann ist Linux hda und Windows hdb und Lilo installiert sich.
Lilo hat dann allerdings keinen Sinn weil ja nur linux drin steht.

Ich wähle im Bios immer aus, von welcher Platte gebootet werden soll. Somit bleibt Win unberührt, ist ja wichtig zum weiterarbeiten.

Ricko
 
Zee

Zee

Foren As
Hey Leute,
Ich habe es geschafft die lilo.conf zu editieren und zu abspeichern.
Aber wenn ich chroot . /sbin/lilo -v -v -t eingebe.
Gibt er mir die folgende Fehlermeldung aus.

raid_setup retuns offset = 00000000 ndisk = 0
Reading boot sector from /dev/hda
Fatal: open /dev/hda: Permission denied


Was könnte das sein?
Hier meine lilo.conf

boot=/dev/hda
vga=791
prompt
lba32
timeout=50
append = "hdc=scsi hdd=scsi hde=scsi hdf=scsi hdg=scsi hdh=scsi apm=power-off noapic"

image=/boot/vmlinuz-2.4.19-xfs
label=Knoppix
root=/dev/hdb1

other=/dev/hda1
label=Windows
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Partitionierungshilfe für 3 dualboot Systeme

Fehlerhafte Installation von OpenSUSE 13.1

OpenSuse 12.3 / Tiefschlaf funktioniert nicht

Bootloader Probleme LILO Grub

Keine Musikwiedergabe unter Ubuntu 9.04

Sucheingaben

knoppix lilo

,

knoppix skript ausführen

Oben