FS der Root-Partition ohne Neuinstall ändern

simon

simon

überbezahlt
Guten Tag,
ich möchte meine Root-Partition in XFS umwandeln, ohne das System dafür neuinstallieren zu müssen. Ich stellte mir das so vor:
  • /var, /usr, /bin, /sbin, /etc, /lib, /dev, /initrd, /opt, /root einzeln mit tar komprimieren (tar cjf etc.tar.gz /etc)
  • Diese Archive auf eine weitere Partition legen
  • Mit Knoppix booten, die rootpartition mit XFS formatieren
  • Diese dann von Knoppix aus mounten und die Archive zurückspielen
  • Die /etc/fstab anpassen
  • /boot, /home, /fd0, /cdrom, /proc, /tmp erstellen
Wäre das ohne weiteres Möglich?
Welche Probleme könnten mich erwarten?
Was muss ich noch beachten?
Gibt es vielleicht spezielle Optionen fuer die Formatierung mit XFS, die vielleicht einen Geschwindigkeitsvorteil rausbringen?

mfg.

Simon
 
devilz

devilz

Pro*phet
Also ob das alles so reibungslos funzt, bleibt abzuwarten :)

Zum XFS Filesystem :

"Es kann sein, dass Sie mkfs.xfs mit einigen Optionen verwenden wollen, wie z.B. -d agcount=3 -l size=32m. Die Option -d agcount=3 verringert die Anzahl an "allocation groups". XFS wird auf jeden Fall eine "allocation group" pro 4GB auf der Partition einrichten, d.h. auf einer 20GB Partition ist der minimale Wert für agcount 5. Der Parameter -l size=32m erhöht die Größe des Journals auf 32MB, was die Performance verbessert.
 
rup

rup

Haudegen
Wenn lilo dein Bootloader ist, wird er deinen Kernel nicht mehr finden, da sich diese sicher physikalisch wo anders auf der Platte befindet. Lilo wird bei "LI" haengen bleiben.
Du musst dein System von einer Rettungs-CD starten und /sbin/lilo ausfuehren.
 
simon

simon

überbezahlt
Hallo,
danke fuer eure schnellen Antworten. Ich denke mal, dass ich das vorerst an einem Produktiv-System lassen werde. Ich teste es vielleicht die naechsten Tage mal an einer ausgemusterten Muehle.
 

Ähnliche Themen

Kernel Panic Unable to mount root fs

Deutsche Installationsanleitung für Slackware 9.0 (und auch 9.1)

Oben